Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein fast vergessener Roman. Ein tief bewegendes Zeugnis. Ein bedeutender Fallada.


April 1945: Der Krieg ist vorbei, doch nachts verfolgen den Schriftsteller Dr. Doll Träume vom Bombentrichter, der ihn nicht freigibt. Er will etwas tun gegen den Alpdruck der Mitschuld, doch er kann es niemandem recht machen als Bürgermeister einer Kleinstadt, eingesetzt von der Roten Armee. Er stiehlt sich fort und flüchtet in den Drogenrausch. Im Chaos des zerbombten, nur auf dem Schwarzmarkt funktionierenden Berlin, entgleitet ihm seine junge, morphiumsüchtige Frau, und er hat um zwei Leben zu kämpfen, als er zaghaft beginnt, wieder an eine Zukunft zu glauben.

Niemand hat die Monate des Zusammenbruchs 1945/46 so eindringlich geschildert wie Hans Fallada. Dieses Buch über die verworrene Zeit zwischen Krieg und Frieden, in der mecklenburgischen Provinz und ganz besonders in der für ihre historische Schuld abgestraften Stadt Berlin, ist in seiner dennoch menschlich warmen und zugleich lebensnahen Schilderung ein echter Fallada. Erst nachdem sich Fallada den »Alpdruck«, die Geschichte des erkennbar eng aus seinem eigenen Erleben geschöpften Protagonisten Dr. Doll, von der Seele geschrieben hatte, konnte er sich der Arbeit an »Jeder stirbt für sich allein« stellen.

Das sagt die Presse zum Roman:

»Der ›Alpdruck‹ ist Symbol für das, was sich in Deutschland nach der Kapitulation abspielte.« Der Tagesspiegel

»Ein Stück verdichtete Zeitgeschichte – fesselnd und lebendig geschrieben.« Berliner Zeitung

»Ein höchst ehrliches Buch, ein menschliches Dokument.« Frankfurter Neue Presse

»Meisterhaft sind die letzten Monate des Kriegserlebnisses geschildert.« Zwiebelfisch

Hier findet Ihr eine Leseprobe.

Zum Autor: RUDOLF DITZEN alias HANS FALLADA wurde 1893 in Greifswald als Sohn eines hohen Justizbeamten geboren. Mit dem vielfach übersetzten Roman »Kleiner Mann – was nun?« (1932) wurde er weltbekannt. In der Zeit des Nationalsozialismus lebte Fallada als »unerwünschter Autor« zurückgezogen in Mecklenburg. 1945 übersiedelte er nach Berlin, wo er 1947 starb. Sein letzter Roman »Jeder stirbt für sich allein« wurde rund 60 Jahre nach Erscheinen ein internationaler Bestseller.

»Alles in meinem Leben endet in einem Buch.« H.F.

Wer jetzt neugierig geworden ist und gerne mitlesen möchte, kann sich bis einschließlich 29. April für die Leserunde zu Hans Falladas Roman »Der Alpdruck« bewerben. Wir stellen 15 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.

Wir sind sehr gespannt auf Eure Bewerbungen und freuen uns auf eine sicherlich ganz besondere Leserunde.

Brit vom Aufbau Verlag

Autor: Hans Fallada
Buch: Der Alpdruck

Smberge

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich wäre gerne dabei. Die Nachkriegszeit ist immer sehr spannend und Hans Fallada ist immer sehr lohnend.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich moechte auch bei der Leserunde dabei sein, um die Zeit und die Menschen besser zu verstehen.

Beiträge danach
40 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Igelmanu66

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zeitgeschichte und dann noch von Fallada! Ich wäre sehr gerne dabei ☺

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich habe zwar noch kein Buch von Fallada gelesen , aber dieses Buch hört sich einfach toll an .

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieses Buch interessiert mich sehr , da es sich einfach sehr interessant und bewegend anhört .

kvel

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Oh, ein Roman über die politische Zeitgeschichte von 1945 - das finde ich sehr interessant.
Ich finde es bewundernswert, wenn ein Autor es schafft geschichtliche Hintergründe dem Leser zu vermitteln.
Da würde ich sehr gerne mitlesen.

hermine

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wow! Was für eine tolle Leserunde! Hans Falladas "Kleiner Mann - was nun?" ist mein Lieblingsbuch. Ich würde wahnsinnig gern diesen Roman lesen, da ich ihn noch nicht kenne, Falladas Schreibstil mich aber sehr fasziniert. Über eine Teilnahme an der Leserunde würde ich mich freuen. Auch schreibe ich nach dem Lesen gerne eine Rezension zu dem Buch.

Keethie

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hui, da bewerbe ich mich gerne, "Jeder stirbt für sich alleine" liegt schon auf meinem SuB :)

Rockmaniac

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich huepfe auch gerne in den lostopf!!
LG

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.