Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Anhang
Beitrag einblenden

Im Nachwort/Nachruf von J.R.Becher scheint schon ein bißchen der spätere Kulturminister mit seinem pädagogisch/politischem Anspruch durch, finde ich. Er würdigt Werk und Meister, natürlich - er hat ihn unterstützt, an ihn geglaubt. Man merkt aber, dass Falladas doch nur passiver Widerstand gegen den Faschismus und die Flucht in die private Sucht nicht ganz in das Dogma der bald danach zu gründenden Deutschen Demokratischen Republik passen.

Buecherschmaus

vor 5 Jahren

Anhang
Beitrag einblenden

Mir schien der Nachruf eigentlich auch sehr kritisch, fast ein wenig von oben herab. Es gab natürlich auch einiges zu kritisieren an Falladas Lebenswandel und auch seine Haltung im dritten Reich ist ja nach wie vor umstritten. Als Nachruf hätte ich aber doch noch positivere Worte erwartet. Trotzdem bewundernswert, wie Becher zu Fallada hielt. Auch das Nachwort zum Nachruf nötigt Respekt ab.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.