Hans Fallada Der eiserne Gustav

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der eiserne Gustav“ von Hans Fallada

Mit der Kutsche nach Paris

Berlin, zwischen 1914 und 1924: Gustav Hackendahl, genannt der eiserne Gustav, ist Droschkenkutscher, streng gegen sich selbst und andere. In den unruhigen Kriegs- und Nachkriegsjahren bricht seine Familie auseinander, sein Betrieb kann neben der Automobil-Konkurrenz nicht mehr bestehen. Da setzt er trotzig einen Traum in die Tat um: Er macht sich auf eine letzte Reise – mit der Droschke von Berlin nach Paris.

„So zeitnah, zeitkritisch und milieugenau wie Hans Fallada hat kaum jemand geschrieben.“ Neue Zürcher Zeitung

Der Klappentext war sehr irreführend. Die angegebene Parisreise beginnt erst 40 Seiten vor Schluss...

— Bibliomania

Wer Fallada und das Berliner Milieu mag, der ist mit diesem Buch gut beraten.

— HEIDIZ

Stöbern in Klassiker

Mutter Courage und ihre Kinder

EIne kurze Lektüre über den Dreißigjährigen Krieg, sowie um die Notwendigkeit von Krieg und Frieden. Kurzweilig und doch eindrucksvoll.

SaSu13

Michael Kohlhaas

Novelle über Recht, Gerechtigkeit, Selbstjustiz, Auflehnung gegen Willkühr der Obrigkeit

Stubenpuma

Anna Karenina

Unglaublich gutes Buch, in dem die Zeit Russlands um die Hauptperson Anna Karenina wie lebendig erscheint.

HiasL

Die unendliche Geschichte

Kann man in jedem Alter lesen und immer wieder etwas Neues darin entdecken.

LumiBooks

Stolz und Vorurteil

Schon mehrfach in englisch und deutsch verschlungen - simply timeless.

LumiBooks

Frankenstein

Die Sprache und Erzählkunst von Mary Shelley haben einen zeitlosen Klassiker erschaffen.

Belladonna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eisern ist er, der Gustav

    Der eiserne Gustav

    Bibliomania

    19. July 2017 um 10:18

    Berlin kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges. Der Droschkenkutscher Gustav Hackendahl hat es mit seinem Fuhrpark zu einem beträchtlichen Vermögen gebracht. Er ist streng, diszipliniert und lässt nie irgendetwas durchgehen. Darunter leiden sowohl seine Frau als auch seine fünf Kinder. In diesem Buch von Hans Fallada wird der sukzessive Abstieg Gustav Hackendahls erzählt, der ein wenig an Buddenbrooks erinnert, die tragischen Geschichten seiner Kinder und der ganzen deutschen Situation in den Kriegs- und Nachkriegsjahren in Deutschland.Mein erster Hans Fallada hat mich leider nicht überzeugt. Ich bin sehr frankophil und habe mich unter anderem auch für dieses Buch entschieden, da der eiserne Gustav mit der Kutsche nach Paris fahren sollte. Diese Reise wird jedoch auf etwa 30 Seiten fast ganz am Schluss abgehandelt, da fühlte ich mich doch betrogen.Die Geschichte der Familie und vor allem der Kinder war durchaus berührend und schrecklich. Viele Schicksalsschläge, kaum Anerkennung durch den Vater, Hunger, Arbeitslosigkeit. Dieser Familie blieb aber auch gar nichts erspart. Diesen Teil fand ich dann wiederum äußerst interessant und hat mir Deutschlands Geschichte wieder ein Stückchen näher gebracht.Anstrengend hingegen ist der berliner Dialekt, der umso stärker wird, je weiter Gustav Hackendahl absteigt. Ich mag Dialekt in Büchern generell nicht und gerade Berlinerisches stört meinen Lesefluss und damit Genuss doch erheblich. Schade!Dennoch möchte ich es nicht bei diesem Eindruck belassen. Vor einiger Zeit habe ich Weihnachtserzählungen von Fallada gelesen, die mir wirklich gut gefallen haben. Und nun bin ich ja auch auf den Dialekt in seinen Büchern vorbereitet, so dass ich diesem eigentlich großen Schriftsteller definitiv noch eine Chance geben möchte, denn die Geschichte an sich beschreibt einen sehr wichtigen Teil unserer Geschichte und stellt für mich schon einen wirklich guten Text dar.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2491
  • Ein typischer Fallada - ein Klassiker

    Der eiserne Gustav

    HEIDIZ

    23. January 2017 um 10:07

    Hans Fallada ist einer der Klassiker-Autoren, die ich sehr gern mag. Mittlerweile habe ich wohl fast alle seiner Werke im Bücherschrank und lese sie nach und nach. Neulich habe ich mich mit "Der eiserne Gustav" beschäftigt - mehrfach verfilmt, gefällt mir doch immer noch das geschriebene Buch am besten.   Fallada entführt seine Leser in die Jahre zwischen 1914 bis 1924 - der Beginn des Ersten Weltkrieges - keine leicht Zeit - im Gegenteil - und Gustav Hackendahl - der eiserne Gustav - arbeitet als Droschkenkutscher in Berlin. Er wird als ein rundherum strenger Mensch dargestellt. Die Familie fällt auseinander - Krieg und Nachkriegsjahre machen es allen nicht leicht. Die Autoindustrie kommt dazu als übermächtige Konkurrenz - er kann gegen sie nicht mehr bestehen.   Eine Reise von Berlin nach Paris soll seine letzte werden ...   Hintergrund: Eigentlich war das Buch als Drehbuch gedacht für einen Film, für welches Fallada 1937 den Auftrag bekam. Die Droschkenfahrt Gustav Hartmanns im Jahr 1928 stand Pate. Fallada machte ein Buch daraus. Goebbels jedoch war das Buch nicht propagadalastig genug, Fallada sollte es umschreiben. Er tat es - hier aber liegt mir nun das Original vor, es wurde laut der auffindbaren Notizen Falladas von Herausgeber Günter Caspar so originalgetreu wie möglich rekonstruiert.   Das Buch ist in 8 Kapitel gegliedert.      Leseprobe: ========   1. Kapitel Die gute schöne Friedenszeit   Vielleicht war es das Pferd im Stall gewesen, die Schimmelstute, das Lieblingstier des alten Hackendahl: Es ließ pausenlos die Halfterkette durch den Krippenring rasseln und schlug, sein Futter fordernd, unablässig mit dem Huf gegen das Stallpflaster.   Vielleicht aber war es auch die erste fahle Dämmerung gewesen, die mit ihrem grauen Schein das hellere Mondlicht abgelöst hatte ....   Dieses Buch, wie ich finde auch die anderen Fallada-Geschichten - ist wieder einmal eine Milieustudie vom Feinsten. Zeitkritisch betrachtet Fallada das Berlin in Kriegs- und Nachkriegszeiten und bindet die fiktive Handlung gekonnt ein. Der ausführliche und doch stets spannende und niemals langatmige Schreibstil gefiel mir auch innerhalb dieser Geschichte Falladas wieder extrem gut. Auch hier hat er es geschafft, mich an die Handlung zu fesseln, bildhaft zu schreiben, als würde während des Lesens ein Film vor meinen Augen ablaufen.   Wer Fallada und das Berliner Milieu mag, der ist mit diesem Buch gut beraten.

    Mehr
  • "Im Großen kann man ...

    Der eiserne Gustav

    Buchliese

    21. July 2015 um 09:37

    ... sich fügen und nachgeben, im Kleinen muss es bei der Ordnung bleiben, die dem Leben Halt gibt." Kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges betreibt Gustav Hackendahl in Berlin ein angesehenes Droschkenunternehmen. Unnachgiebig, stur, dickköpfig, aber auch aufrecht und untadelig, so kennen ihn die Menschen. Als eiserner Gustav schlägt er sich nach einer Laufbahn beim Militär nicht nur durch die für ihn verweichlichte bürgerliche Welt, er hält auch die Zügel der Familie mit strenger Hand: Fleiß, Pflichtgefühl, unbedingte Rechtlichkeit, Unterordnung unter den Willen eines Höheren - Gott, Kaiser oder Gesetz. Als die Mobilmachung verkündet wird, beginnt der Droschkenbetrieb sich in einer immer schneller werdenden Abwärtsspirale zu drehen. Und auch die Kinder Otto, Erich, Sophie, Eva und Heinz brechen aus der Familie aus und gehen die längst im Verborgenen beschrittenen Wege ganz offen. Hans Fallada zeichnet in seinem Roman schonungslos und doch sensibel die Figuren der Familie Hackendahl. Glaubwürdig entwickeln sich die Persönlichkeiten heraus und zeichnen ein erschütternd eindrucksvolles Bild des Lebens der Menschen während des Krieges und den Jahren bis 1924. Gustav Hackendahl kämpft vergeblich gegen die aufkommenden Autodroschken, sein unnachgiebiger Stolz allerdings richtet sich gegen seine Kinder. Als das wirtschaftliche Desaster nicht mehr zu stoppen ist, gibt er auch seinen restlichen - inzwischen völlig wertlos gewordenen - Besitz auf: "Nee, Mutter, denn ham wir jar nischt mehr! Det es et ja grade, wat ick will!" und erweckt die ihm letzte verbliebene Droschke zu einem ganz neuen Leben. Eine objektive Leseempfehlung kann ich für die Romane von Hans Fallada nicht geben. Ein großartiger Autor mit immer wieder beeindruckenden Geschichten der kleinen Leute seiner Zeit. Allen, die nach diesem Buch greifen, wünsche ich ein ebenso großes Lesevergnügen, wie ich es hatte!

    Mehr
  • Rezension zu "Der eiserne Gustav" von Hans Fallada

    Der eiserne Gustav

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2009 um 11:02

    Der eiserne Gustav ist ein Roman über ein Stück deutscher Geschichte. Es geht um Preußentum und damit um all solche Dinge wie: Gehorsam, Pflicht, Pflichterfüllung, Kaisertreue, eiserne Disziplin usw. Der Roman spielt in den Jahren vor, während und nach dem ersten Weltkrieg in Berlin. Nur, wohin hat dieses Leben, treu nach den damaligen Geboten der Zeit, geführt? Für mich selber, war es erstaunlich wie sehr mir dieses Buch gefallen hat. Die Schilderungen über die kleinen Leute der damaligen Zeit, die Fallada geschaffen hat, ist heute immer noch ein Lesegenuß. Ein Roman zum schmökern und zum weiterempfehlen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks