Die Geschichte vom Mäuseken Wackelohr

von Hans Fallada und Gerhard Lahr
4,2 Sterne bei5 Bewertungen
Die Geschichte vom Mäuseken Wackelohr
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Geschichte vom Mäuseken Wackelohr"

Mäuseken Wackelohr verdankt ihren Namen einem Biss der Hauskatze. Nun hockt die gefledderte Maus auf dem Dachboden und schwärmt für den Mäuserich auf der anderen Straßenseite. Aber sie traut sich nicht rüber, so sehr schämt sie sich wegen ihres Aussehens. Doch eine Kompanie Ameisen und ein ganzer Schlag Tauben helfen dabei, eine Katze, eine wütende Hausfrau, Frust und Selbstzweifel zu überwinden.
Eine kleine Fabel über falsche und richtige Freunde – und die unaufhaltsame Macht der Liebe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783407772121
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:38 Seiten
Verlag:Julius Beltz GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    carpes avatar
    carpevor 5 Jahren
    Echte Freunde finden ....

    .... ist nicht leicht.

    Das Mäuschen in dieser Geschichte wird Wackelohr genannt, weil es einmal von der bösen Hauskatze überfallen worden war. Dabei wurde das eine Ohr des Mäuschens so zerfetzt, daß die Maus es nicht mehr spitzen konnte, sondern nur noch damit wackelte. Das Schlimmste aber war, daß das Mäuschen so einsam war und sich nach Gesellschaft sehnte. Die kluge Ameise wußte Rat, doch dafür mußte Mäuschen unter Lebensgefahr einen Bonbon herbeischaffen. Aber das war erst der Anfang der Abenteuer vom Mäuschen.

    Das Buch gelesen habe ich wahrscheinlich das letzte Mal, als ich selbst noch ein Kind war. Aber ich hab's jetzt mittlerweile zweimal als Puppentheater-Stück gesehen.
    Die Geschichte ansich finde ich schon recht lehrreich. Sie zeigt den Kindern, dass man nicht allen sofort vertrauen sollte, auch wenn man sich einsam fühlt und sich noch so gern Freunde wünscht.
    Allerdings versteht das Kind den Kern der Geschichte nicht direkt. Man ist gezwungen sich eingehender mit der Geschichte zu befassen und nach dem Lesen/Sehen noch einmal ausführlich mit dem Kind drüber reden.
    Deshalb finde ich es für 4jährige, wie es eigentlich ausgeschrieben ist, doch etwas schwer bzw. zeitig.

    Im Großen und Ganzen aber doch recht empfehlenswert, wenn man das Buch nicht dem Kind allein überlässt. Auch ein 8jähriges Kind, was es schaffen würde, das Buch allein zu lesen, hat danach sicher Redebedarf.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lesebienchens avatar
    Lesebienchenvor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Geschichte vom Mäuseken Wackelohr" von Hans Fallada

    Die schönste Geschichte von Hans Fallada. Eignet sich sehr gut zum Vorlesen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Lesebienchens avatar
    Lesebienchenvor 2 Jahren
    Sarastras avatar
    Sarastravor 6 Jahren
    P
    pfeng65vor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks