Hans Fallada Ein Mann will nach oben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann will nach oben“ von Hans Fallada

Der Waisenjunge Karl Siebrecht will im Berlin der Zwischenkriegszeit Karriere machen. Er chauffiert verbotene Frachten und dunkle Gestalten durch die Stadt und wird zum Beobachter der Berliner Gesellschaft. Rund zwei Jahrzehnte deutscher Geschichte erzählt dieser packende Roman über einen großen Lebenstraum und den Preis des Geldes.

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • grandioses Zeitzeugnis ,hervorragend gelesen

    Ein Mann will nach oben
    Stoneheaven

    Stoneheaven

    11. May 2017 um 21:23

    Fallada nimmt uns mit auf eine Reise ins alte Berlin . Die Geschichte beginnt 1909 und endet in den dreißiger Jahren . Von Anfang an fiebert man mit Karl ,das ist der Mann ,der nach oben will. Die Lebendigkeit der Personen die er kennenlernt ,die Güte mit der sie agieren und nach jeder Niederlage wieder aufstehen ist einfach großartig. Die Epoche in der das Buch angesiedelt ist ersteht vor dem geistigen Auge . Die politischen Verhältnisse sind auch historisch interessant und die Stimmung der Menschen nach dem ersten Weltkrieg , diese Mühsame Aufrappeln, der schwierige Neuanfang in der Weltwirtschaftskrise ist lebendig eingefangen in Falladas Buch. Die absolute Glaubwürdigkeit der beschriebenen Menschen hat mir sehr gefallen .Niemand ist nur gut oder böse, wie im wirklichen Leben. Die Farbigkeit mit der Ulrich Noethen liest ist einzigartig. Ob Riekes Berlinerisch ,oder der blasierte Tonfall der Beamten , alles kommt perfekt beim Hörer an. Von mir gibt's  5 Sterne.

    Mehr