Hans Fallada Jeder stirbt für sich allein

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada

Anna und Otto Quangel haben sich nie für Politik interessiert. Als ihr Sohn an der Front fällt, ändert sich ihre Haltung. In ihrer Verzweiflung entschließen sie sich, aktiv Widerstand gegen das NS-Regime zu leisten. Auch wenn ihr Sohn dadurch nicht wieder lebendig wird, wollen sie andere vor dem gleichen Schicksal bewahren. Unermüdlich bedrucken sie Postkarten mit Hitler-feindlichen Botschaften und verteilen sie in der ganzen Stadt. Was können sie erreichen, ehe die Gestapo sie zu fassen kriegt? §Falladas Roman nach einer wahren Begebenheit jetzt als berührendes Hörspiel mit Star-Besetzung.

Berührende Geschichte

— sanrafael

Stöbern in Klassiker

Mary Poppins

Nach einem Besuch im Musical habe ich meine alten Mary Poppins Bücher noch mal herausgesucht. Immer wieder lesenswert!

DanielaN

Paris, ein Fest fürs Leben

Immer wieder ein Fest!

Curlysue98

Maria Stuart

Faszinierende starke Frauenfiguren und eine spannende eigene Sicht der Geschichte.

4Mephistopheles

Momo

Mein erstes eigenes (richtiges) Buch, das ich geshcenkt bekam. Immer wieder grossartig zu lesen! Wer weiss, was ich geworden wäre ohne es?

Shantyma

Buddenbrooks

Eine sehr dichte und atmosphärische Beschreibung der Buddenbrookschen Dynastie, die mir persönlich allerdings manchmal zu langwierig war

Azalee

1984

Ein Klassiker, der immer mehr an Aktualität gewinnt.

Larypsylon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührende Geschichte

    Jeder stirbt für sich allein

    sanrafael

    10. February 2014 um 08:45

    Berlin, 2.Weltkrieg – Als das Ehepaar Quangel erfährt, dass ihr einziger Sohn an der Front gefallen ist, regt sich leise, fast unscheinbar Widerstand in ihnen. Und so beginnt Otto Quangel Postkarten zu schreiben und sie in ganz Berlin abzulegen. Auch Trudel, die Verlobte des gefallenen Sohnes, glaubt anfangs mit einer geheimen kleinen Gruppe etwas bewirken zu können. Doch das Misstrauen untereinander läßt die Gruppe schnell zerfallen. Während Trudel aufs Land zieht, heiratet und schwanger wird, glauben Otto und Anna Quangel mit ihren Karten nach und nach eine Wirkung zu erzielen. Aber die Gestapo ist ihnen längst auf den Fersen. Die Menschen haben zu viel Angst um die gefundenen Postkarten weiterzugeben oder auch nur zu lesen. Es geschieht das Unausweichliche… Die Geschichte berührt von Anfang an. Sie macht traurig und wütend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks