Wolf unter Wölfen

von Hans Fallada 
4,4 Sterne bei31 Bewertungen
Wolf unter Wölfen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

HEIDIZs avatar

So viel wird geschildert und irgendwie ergibt am Schluss alles wieder einen Zusammenhang. Ein geniales Bild einer wahnsinnigen Zeit !!!

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wolf unter Wölfen"

Auf dem Höhepunkt der Inflation: Drei ehemalige Soldaten versuchen im hektischen Berlin und auf dem Rittergut Neulohe trotz rasender Geldentwertung ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. – Hans Fallada hat den Roman über die Schrecken der Inflation geschrieben, eine epische Chronik jener dramatischen Zeit, in der viele ihr Glück suchten, aber nur wenige es fanden.

Mit einem Nachwort zur Entstehungsgeschichte des Romans

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499273766
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:1344 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:24.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    HEIDIZs avatar
    HEIDIZvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: So viel wird geschildert und irgendwie ergibt am Schluss alles wieder einen Zusammenhang. Ein geniales Bild einer wahnsinnigen Zeit !!!
    Genialer Roman einer Zeit

    Falladas Epochenroman zur Thematik Inflation erzählt von drei ehemaligen Soldaten, die versuchen im damaligen Berlin sowie auf Neulohe zu leben. Es ist die Zeit der Geldentwertung, nicht ist einfach, im Gegenteil. Schicksalhaft ist diese Zeit und der Autor stellt sie authentisch bildhaft lebendig dar. Die Chronik dieser Zeit ist eigentlich schon eine literarisch lebendige Reportage mit Schilderung der zu dieser Zeit lebenden Menschen und ihrer Schicksale und Beweggründe.

     

    PREIS: 14,99 Euro

     

    ·  Taschenbuch: 1243 Seiten

    ·  Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (6. Juni 2011)

    ·  Sprache: Deutsch

    ·  ISBN-10: 3746627435

    ·  ISBN-13: 978-3746627434

    ·  Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 5,5 x 18,9 cm

     

    Wir befinden uns im Sommer des Jahres 1923 in Berlin. Petra und Wolfgang wohnen in einer Hinterhofwohnung, was ihnen widerfährt: Petra ist gleich zu Beginn in einem Polizeigefängnis und Wolfgang unterwegs nach Neulohe zum dortigen Rittergut - im Schlepptau seine beiden ehemaligen Kriegskumpel Prackwitz und Studmann.

     

    Ein Gesellschaftsroman - ein blühendes Bild dieser Zeit - einmalig authentisch und lebendig glaubwürdig zu lesen hat mich diese Geschichte, die so viele menschliche Schicksale beinhaltet, tief beeindruckt und nachdenklich zurück gelassen. Die Charaktere sind so unterschiedlich wie sie unterschiedlich nur sein können, das macht auch die Vielfalt aus der Menschen und der Szenen des von diesen Erlebten.

     

    Leseprobe:
    ========

     

    Elftes Kapitel

    Es kommen des Teufels Husaren

     

    "Es ist eine Unverschämtheit!", schrie der Rittmeister.

    "Ich wußte ja, du würdest dich aufregen", sprach sanft Frau von Prackwitz.

    "Ich lasse mir das nicht gefallen!", schrie der Rittmeister noch stärker.

    "Es war bloße Fürsorge", beruhigte Frau von Prackwitz.

    "Wo ist der Brief ...

     

    Eindrucksvolle Schilderungen - detailgetreu - man fühlt sich in diese Zeit versetzt und liebt, lebt und leidet mit den Figuren. Schilderungen der Lebensumstände dieser Zeit mit den politischen und wirtschaftlichen Belangen verknüpft, fiktive Handlung mit realerer Historie perfekt verbunden, das macht diesen Roman aus.

     

    So viel wird geschildert und irgendwie ergibt am Schluss alles wieder einen Zusammenhang. Ein geniales Bild einer wahnsinnigen Zeit !!!

     

    Ich empfehle ihn sehr. Ein wahrer Klassiker !!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leserauschs avatar
    Leserauschvor 11 Jahren
    Rezension zu "Wolf unter Wölfen" von Hans Fallada

    Berlin, bzw. Berliner Umland zu Zeiten der Inflation.
    Es wird ein Jahr im Leben des Wolfgang Pagel beschrieben, angefangen in illegalen Berliner Spielhöllen ... na ja, ich will ja nicht zuviel verraten.
    Schrullige Charaktere bevölkern die ca. 1000 Seiten, man taucht ein in die Welt unserer Groß-&Ur-Großväter.
    Teilweise mit einigen Längen aber meiner Meinung nach nie langweilig. Wer sich für das Nachkriegs-Deutschland (nach WK1) dieser Jahre interessiert wird dieses Buch lieben.
    Für mich ist es nach wie vor eines meiner Lieblingsbücher.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Lisis avatar
    Lisi
    Leserauschs avatar
    Leserausch
    hartels avatar
    hartel
    Montis avatar
    Monti
    vogelsusis avatar
    vogelsusi
    Sokratess avatar
    Sokratesvor 2 Monaten
    B
    Buecherwuermervor 2 Jahren
    leuchtstoffdings avatar
    leuchtstoffdingvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    In dem mit ungeheurer Spannung und vitaler Sinnlichkeit geladenen Roman gibt es keine stillen, idyllischen Winkel – ein wahrhaft universales Epos menschlicher Lebensgier.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks