Hans Herbert Grimm Schlump

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlump“ von Hans Herbert Grimm

Die Wiederentdeckung: ein vergessener Klassiker, ein grandioser Antikriegsroman aus dem Jahr 1928 Alles begann mit dem 'Buch der verbrannten Bücher', in dem Volker Weidermann 2008 allen Autoren ein Denkmal setzte, deren Werke der Bücherverbrennung zum Opfer fielen, darunter auch 'Schlump'. Es meldete sich Dr. Christa Grimm und lüftete das Geheimnis der Autorschaft: Hans Herbert Grimm, ihr Schwiegervater, hatte den Roman über den 1. Weltkrieg geschrieben, der sich immer noch ganz frisch, ganz gegenwärtig liest und sich damit abhebt von vielen literaturgeschichtlich kanonisierten Romanen. Die 'Geschichten und Abenteuer aus dem Leben des unbekannten Musketiers Emil Schulz, genannt ›Schlump‹, von ihm selbst erzählt' zeigen den Weg eines unbedarften jungen Helden von der Etappe aufs Schlachtfeld, ins Lazarett und zurück. Und sie erzählen die Geschichte eines modernen Hans im Glück, der nach Romanzen Ausschau hält und am Ende die große Liebe trifft, die immer schon auf ihn wartete. 'Ein französisch anmutendes Weisheitsbuch von lateinischer Heiterkeit', so Volker Weidermann, der in seinem Nachwort Informationen zu Autor und Werk liefert.

Ein unterhaltsamer, aber gleichzeitig nicht kriegsverherrlichender Klassiker über den Ersten Weltkrieg.

— loveisfriendship

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Ein Klassiker, der es verdient hat! Man muss sich aber auf die antiquierte Sprache einstellen.

Book_Bug

Meine Cousine Rachel

Ein ruhiger, aber atmosphärisch sehr dichter Roman

Yolande

Der Kleine Prinz

Eine Geschichte über von Herzen kommende Liebe und tiefe Freundschaft :)

EsAndy

Der gute Mensch von Sezuan

Ein Lese-MUSS!

Fantasia08

Ein Sommernachtstraum

Witzig, klassisch, Shakespeare!

Fantasia08

Emma

Emma, eine starke Frau, erfährt, dass Hochmut vor dem Fall kommt - ein wunderschön geschriebenes Buch zum Mitfiebern!

Siri_quergetipptblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade, schade...

    Schlump

    Makollatur

    06. October 2015 um 15:09

    ... daß dieses Buch nicht schon viel früher wiederentdeckt wurde. In der (wahrlich langen) Reihe von Romanen über den Ersten Weltkrieg bildet es eine erfrischende Ausnahme. Sprachlich erinnert "Schlump" an eine Märchenerzählung; die häufig eingestreuten Episoden verstärken diesen Eindruck und machen den Roman zu einer Sammlung von Anekdoten rund um den Krieg. Der Text beinhaltet Tragik, Komik und eine erzählerische Leichtigkeit, die gegenüber den sonstigen Klassikern des Genres heraussticht. Die Figur des Kriegsfreiwilligen Emil Schulz, genannt "Schlump", dessen Erlebnisse an und hinter der Front, sein sagenhaftes Glück bei Frauen und seine ungebrochene Lebensfreude geben dem Roman seinen Charakter. Es handelt sich aber weniger um einen politischen Antikriegsroman, als vielmehr um eine bunte Mischung von Binnenerzählungen, umgeben vom Rahmen, der von Schlumps persönlichem Werdegang gebildet wird. Wer Kurzweil sucht, und trotzdem etwas über den Krieg erfahren möchte, ist hier genau richtig. Für mich eine absolute Empfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks