Hans Hesse Gedenken und Erinnern im Rhein-Erft-Kreis

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gedenken und Erinnern im Rhein-Erft-Kreis“ von Hans Hesse

Gedenktafeln, Mahnmale und Denkmäler sind Stützen im Gedächtnis einer Stadt oder einer Region, eingepflanzt, um die Erinnerung an besondere Ereignisse oder Personen wach zu halten. Im 20. Jahrhundert§entstand eine sehr spezifische Denkmallandschaft. Aufgrund der katastrophalen Ereignisse des Ersten Weltkriegs und des Nationalsozialismus (darin eingeschlossen der Zweite Weltkrieg) und nachfolgend der zweiten deutschen Diktatur bis 1989, formte sich eine Gedenk- und Erinnerungslandschaft, deren Konturen bis heute im 21. Jahrhundert noch immer entstehen und sich kontinuierlich weiterentwickeln. Kein Jahrhundert§zuvor brachte ähnliche Denkmäler hervor. Und ohne Beispiel ist bislang ebenso die Verbreitung dieser Denkmäler bis in jede kleinste Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland hinein.§In einer mehrmonatigen Fotokampagne der Kunst- und Museumsbibliothek/Rheinisches Bildarchiv der Stadt Köln entstanden über 2.000 Farbfotos zu diesen Denkmälern im Rhein-Erft-Kreis. Erstmalig wurden alle§bekannten Mahnmale, Gedenkstätten und Denkmäler für einen Landkreis dem Rhein-Erft-Kreis bei Köln die an die NS-Zeit erinnern, erfasst und fotografisch dokumentiert. Hierzu gehören: Mahnmale, die die NS-Verfolgung der Juden und anderer Gruppen thematisieren; Denkmäler, die an den Ersten und Zweiten Weltkrieg erinnern; und Kriegsgräberanlagen, auf denen Soldaten, deutsche Zivilisten und Kriegsgefangene,§Zwangs- oder Fremdarbeiter beerdigt liegen.§Eingeleitet durch einen wissenschaftlichen Aufsatz dokumentiert dieser Themenführer in einem zweiten Buchabschnitt diese Denkmallandschaft des 20. Jahrhunderts mit nahezu 400 Fotos und Zusatzinformationen§über vorhandenes Archivmaterial und Literatur zu den so genannten Stolpersteinen , Kriegerdenkmälern und Kriegsgräberanlagen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen