Angela Merkel verwaltet – Deutschland verliert

Cover des Buches Angela Merkel verwaltet – Deutschland verliert (ISBN: 9783894722371)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Angela Merkel verwaltet – Deutschland verliert"

Angela Merkels Wunschkoalition mit der störrischen Schwester CSU und einer im Größenwahn inzwischen etwas reduzierten FDP sitzt jetzt im vierten Jahr an den Fleischtöpfen der Macht. Das Land wollte man erneuern, Europa voranbringen. Alles, was ihr die SPD in der großen Koalition noch versagte, wollte die FDP liefern. Doch schon der Koalitionsvertrag geriet mehr zum Friedensvertrag als zum Drehbuch für ein modernes Deutschland. Die FDP entlarvte sich als die alte Selbstbedienerpartei und taumelt am Abgrund ihrer parlamentarischen Bedeutung. Die Seehofer–CSU entpuppte sich als Bleigewicht für jeden Fortschritt.
Die soziale Spaltung ist größer geworden und bedroht den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Ordnung auf den Arbeitsmärkten geriet aus dem Ruder. Für die Energiewende und den sozialökologischen Umbau der Industriegesellschaft waren es verlorene Jahre. Deutschland wurde unter Merkel vom guten Nachbarn im Europäischen Haus zum unbeliebten Mitbewohner einer Notunterkunft. Die Finanzmärkte dirigieren noch immer, als hätten sie der Regierung über die letzten Runden geholfen und nicht umgekehrt.

Das alles hat der Autor chronologisch notiert und bilanziert. Monat für Monat lässt sich nachvollziehen, wie aus schwarzgelber Regierungsmacht beschämendes Klein-Klein beim Verwalten und auch Vergrößern der Problemlagen geworden ist. Dranbleiben, Aussitzen, Beschönigen auf solche Ansprüche verkürzt sich das politische Wollen der Kanzlerin. Aber geht die Rechnung auf? Chronist Schabedoth spart auch die Entwicklung in den Bundesländern nicht aus. Und was die Jahre der Opposition aus den Oppositionsparteien gemacht haben, wurde ebenso notiert wie so vieles in und neben der Politik, das uns empörte oder auch amüsierte.
Schabedoth schreibt gegen die verkürzten Halbwertzeiten des Erinnerns und schärft den Sinn für die Notwendigkeiten eines politischen Kurswechsels.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783894722371
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:208 Seiten
Verlag:Schüren Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:16.07.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks