Hans J. Muth , Lisanne Surborg Mängelexemplare und andere makabre Geschichten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mängelexemplare und andere makabre Geschichten“ von Hans J. Muth

Mängelexemplare ist eine Kurzgeschichtensammlung, die erstmals in der Edition Lepidoptera als Taschenbuch erscheint. Makabrer, sehr variantenreicher Lesestoff, der mit Horror, Science-Fiction, Krimi, Mystery und Steampunk zu koketieren versteht.

Tolle, unheimliche Kurzgeschichten.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Suche nach den Perlen hat sich mit dieser Anthologie erledigt – hier sind sie!

    Mängelexemplare und andere makabre Geschichten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. August 2013 um 18:23

    Mit Anthologien habe ich für gewöhnlich meine Probleme. Fast immer gefiel mir nur ein kleiner Teil der Geschichten, der Großteil war in Ordnung, aber nicht überragend und ein weiterer Teil wirkte wie Füllmaterial, um einen halbwegs vorzeigbaren Umfang zu erreichen. Kurz: nicht sonderlich erfreulich. Aber nicht so in dieser Anthologie! Constantin Dupien bewies ein treffsicheres Händchen bei der Auswahl und Zusammenstellung. Durchgehend wurde das Thema “makabre Geschichten” eingehalten und in vielfältiger Weise für den Leser schmackhaft gestaltet. Quer durch unterschiedliche Genre, ein bisschen SciFi, Mord und Totschlag, allerlei ungewöhnliche Gestalten und noch viel ungewöhnlichere Ideen. Einige AutorInnen, die mir bisher nicht bekannt waren, werde ich mir definitiv näher anschauen und weitere Bücher kaufen. Überzeugt haben mich mit Abstand die Geschichten von Constantin Dupien, Martina Pawlak und Marc Gore. Besonders gefreut haben mich die Überraschungsmomente der Anthologie. Das Grundthema ist zwar vorgegeben, dennoch sind alle Geschichten so dermaßen unterschiedlich, ich hätte sie in dieser Form niemals in einem Buch erwartet. Chapeau Herr Dupien, Sie haben mich mehr als einmal überraschen können. Sehr erfreulich ist die hohe Qualität – man merkt als Leser einfach, hier waren nicht nur Profis unter den AutorInnen am Werk, sondern auch das Gesamtpaket ist stimmig und hochwertig. Tolle Aufmachung des Buches, ordentliches Lektorat/Korrektorat, qualitativ (und inhaltlich!) überzeugende Geschichten, es passt alles. Wenn man möchte, könnte man das Cover auch als Sinnbild verstehen – viele kleine, einzelne Zahnräder haben für dieses Werk ineinander gegriffen und so das Projekt zum Laufen gebracht. Die Suche nach den Perlen hat sich mit dieser Anthologie erledigt – hier sind sie!

    Mehr
  • Makaber

    Mängelexemplare und andere makabre Geschichten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. June 2013 um 12:34

    Bei dem Stichwort "Makaber" dachte ich natürlich zuerst einmal an Edgar Allan Poe, dessen Bücher ich als Jugendliche geradezu verschlungen habe. Und tatsächlich ist eine Schauergeschichte dieser Kurzgeschichtensammlung ganz im Stil des "Meisters des Makabren" enthalten. Wie die Autoren eindrucksvoll beweisen, ist "makaber" ein sehr vielschichtiger Begriff. Ich las über Morde, unheimliche Wesen, künstlich erschaffene Menschen, über Niedertracht und Wahnsinn. Viele heute bekannte Autoren haben mit Kurzgeschichten angefangen, man denke nur an Stephen King. Sie sind heute längst kein Stiefkind mehr und ich bin sicher, dass einige dieser Geschichten den Leser noch länger beschäftigen werden. Klare Leseempfehlung! Fazit: Kurzgeschichten für alle, die es düster, schauerlich, grotesk oder unheimlich lieben.

    Mehr