Hans J. Muth Nahtlos

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nahtlos“ von Hans J. Muth

Achmed schauderte. Merlots Mund lächelte, doch sein Blick war eiskalt. Achmed kannte Merlot schon einige Jahre, insbesondere aber die Körpersprache des Franzosen; das letzte Mal, als er diesen Ausdruck in seinem Gesicht gesehen hatte, musste ein Mensch sein Leben lassen … Ist es tatsächlich der einzig echte Rock Christi, auf dessen Existenz an einem geheimen Ort hingewiesen wird? Wer war jener „geheime Apostel“, der den Tribun, Besitzer des unter dem Kreuze verlosten Rockes, erschlug, um sich des Gewandes Christi zu bemächtigen? Eine todbringende Jagd nach den aramäischen Schriften beginnt, in die ein französischer ehemaliger Legionär, eine Archäologengruppe, ein Abgesandter des Vatikans sowie ein Beauftragter des Bistums Trier verwickelt werden. Commissario Sparacios erster Fall führt ihn während seiner Ermittlungen in Rom auch in die ägyptische Wüste bis hin nach Jerusalem.

Stöbern in Krimi & Thriller

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

Der Totensucher

Spannender Krimi mit nicht zufriedenstellendem Ende

Langeweile

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

Ekcnew

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend gut!

    Nahtlos
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    03. October 2013 um 15:34

    In Ägypten macht ein Forscherteam eine aufregende Entdeckung. In einer Höhle werden alte Briefe in aramäischer Sprache entdeckt. Professor Rosenbaum ist der aramäischen Sprache mächtig und kann die Briefe übersetzen. Ein Mitglied des Teams verschwindet in der Nacht mit einem Teil des abfotografierten Briefes. Er macht sich auf den Weg zum Vatikan und möchte dort diese Kopie zu Geld machen, denn die Kirche wird sehr daran interessiert sein, dass die Briefe nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Doch vor den Toren des Vatikans wird er erschossen. Nun beginnt eine abenteuerliche Jagd auf die Briefe, die Professor Rosenbaum und sein Team von Ägypten bis nach Jerusalem führt. Mein Leseeindruck:  Ich muss gestehen, dass ich von dem Buch nicht so viel erwartet habe. Ich kannte zuvor weder den Autor noch den Verlag. Auch das Cover hat mich überhaupt nicht angesprochen. Hätte ich das Buch im Buchladen liegen sehen, wäre ich glatt dran vorbeigegangen. Im Nachhinein bin ich jetzt richtig froh, dass ich das Buch zugeschickt bekommen habe, denn es wäre mir ansonsten ein richtig spannender Thriller entgangen! Die Geschichte erinnert sogar ein wenig an die Romane von Dan Brown. Kirche, Verschwörung, Habgier, Mord und Abenteuer - eine unglaublich gelungene Mischung und spannend vom Anfang bis zum Ende. Das Ende hat mich sowieso noch mal sehr überraschen können. Nicht nur, dass alle Handlungsstränge gekonnt zusammengeführt werden, es taucht zum Schluss auch noch eine Person als Täter auf, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe. Soweit ich das beurteilen kann, ist die Geschichte sehr gut recherchiert worden, und der Anhang schließt das Buch mit einigen geschichtlichen Eckdaten sehr schön ab. Alles in allem ist "Nahtlos" ein richtig gutes und spannendes Buch, das ich allen Thrillerfreunden sehr empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Nahtlos: Die Fälle des Commissario Sparacio" von Hans J. Muth

    Nahtlos
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2012 um 11:36

    Und schon wieder eine Perle! Es ist mir ein echtes Rätsel, warum ich bisher noch nichts von diesem hervorragenden Autor gelesen hatte. "Nahtlos" ist ein Thriller, der alles beinhaltet was ein spannendes Lesevergnügen ausmacht: Klasse Plot, Abenteuer, geschliffener Schreibstil und interessante Protagonisten. Der Autor hat sehr gründlich recherchiert, ich bin direkt in die Geschichte eingetaucht und habe die Figuren begleitet. Viel zu schnell hatte ich das Buch durchgelesen und freue mich schon auf eine Fortsetzung! Fazit: Wer auf Geschichten á la Dan Brown steht, wird "Nahtlos" lieben. Unbedingte uneingeschränkte Leseempfehlung.

    Mehr