Hans J. Rehfisch Die Hexen von Paris

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Hexen von Paris“ von Hans J. Rehfisch

Die schöne Catherine glaubt, die Frauen ihrer Familie seien vom Teufel besessen. Sie versucht herauszufinden, wie sie sich aus dieser Verstrickung lösen kann. Durch ihr geheimes Wissen wird sie rettungslos in die Intrigen am Hofe des Sonnenkönigs verstrickt. Als sie erkennt, dass es Dämonen nur in den Herzen der Menschen gibt, ist es für sie zu spät. Es gelingt ihr zwar, ihrer einzigen Tochter ein normales, bürgerliches Leben zu ermöglichen, doch sie selbst ist als Hexe verloren.

Stöbern in Historische Romane

Revolution im Herzen

Historische Liebesgeschichte

eleisou

Das Lied des Nordwinds

Wieder ein gelungener Roman von Christine Kabus. Zwei junge Frauen, jede mit ihrer eigenen Geschichte und einem eigenen Ziel.

Lulu2305

Winter eines Lebens

Herzzerreißendes Finale, das jedoch an manchen Ecken den Fokus auf die Hauptcharaktere verliert.

howaboutlife

Das Haus der Seidenblüten

Historischer Ausflug in die Welt der Seidenweberei im London des Jahres 1760 - lesenswert, aber nicht so stark wie die zwei Vorgänger 3,5*

SigiLovesBooks

Im Schatten von San Marco

Facettenreich, spannend, romantisch, Spionage und viel Action

Arietta

Zigeunermädchen

Ein Roman mit großen Gefühlen, viel Spannung aber auch sehr traurigen Schicksalen

MissLila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hexen von Paris" von Hans J. Rehfisch

    Die Hexen von Paris

    Kerry

    04. March 2011 um 20:51

    Das Buch hat 540 Seiten. 250 hätten genügt, um die Geschichte spannend zu erhälten, so hatte es eine Menge Tiefs.

    Gut erzählt, fand ich den Aufstieg und Fall der Madame de Montespan, das war´s bedauerlicherweise auch schon.

  • Rezension zu "Die Hexen von Paris" von Hans J. Rehfisch

    Die Hexen von Paris

    MonaMayfair

    27. May 2008 um 21:34

    der autor hat mich mit seiner sprache und mit seiner geschichte verblüfft.. hans j. rehfisch wurde 1891 geboren; der hier vorliegende roman wurde 1957 geschrieben.. wenn ich das nicht gelesen hätte, dann wäre ich davon ausgegangen, dass es sich bei dem autoren um einen "jüngeren" herrn handelt, derart aufgeschlossen geht er mit den themen aberglauben, hexen und abtreibung um.. hans j. rehfisch erzählt die geschichte sehr flüssig, bringt aber zu viele nebenschaupöätze mit ins spiel..

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks