Hans Kammerlander Am seidenen Faden

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am seidenen Faden“ von Hans Kammerlander

Er ist als erster Mensch vom Nanga Parbat und vom Mount Everest mit Skiern abgefahren, hat 13 Achttausender und zahllose Gipfel bestiegen, ist extreme Routen geklettert. Oft musste er an seine Grenzen gehen, häufig war das Überleben reines Glück. Hans Kammerlander erzählt mit großer Offenheit davon, wie er solche schier ausweglosen Situationen bewältigt und was er aus diesen Grenzerfahrungen gelernt hat.

Stöbern in Sachbuch

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Nur wenn du allein kommst

Eine mutige Frau lässt uns einen Blick hinter die Kulissen werfen und wirft zeitgemäßige Fragen auf.

leucoryx

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Sex Story

Ein wirklich pfiffig gemachtes "Geschichtsbuch" im Comicstil - lehrreich und informativ!

chaosbaerchen

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

Hygge

Ein tolles Buch zum verschenken

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am seidenen Faden" von Hans Kammerlander

    Am seidenen Faden

    sabatayn76

    20. January 2013 um 23:09

    'Glück. Ich empfand einen dieser kostbaren Momente des Glücks. Es ist schwer zu beschreiben, was wirklich in mir vorging. Ich spürte die Erleichterung, physisch wie psychisch. Das Brennen in den Muskeln ließ nach, die Atemfrequenz senkte sich, und der Puls wurde wieder normal. Mein Kopf sagte mir: Endlich! Endlich angekommen!' Inhalt: Hans Kammerlander beschreibt in 'Am seidenen Faden' seinen langen Weg zum Gipfel des K2. Zwischen den Berichten über seine Besteigungsversuche des zweithöchsten Berges der Welt erzählt er von anderen Abenteuern auf den 8000ern sowie von Expeditionen in den Alpen und zum Cerro Torre. Mein Eindruck: 'Am seidenen Faden' ist mein erstes Buch von Hans Kammerlander, ich habe aber bereits mehrere Bücher über Höhenbergsteigen gelesen. Mir hat Kammerlanders Art des Erzählens sehr gefallen; er berichtet spannend und unterhaltsam, mit Humor, sehr sympathisch, offen und selbstkritisch von seinen Erfahrungen, weckt Interesse, macht neugierig auf den Verlauf der einzelnen Expeditionen. Sehr gut gefallen haben mir auch die vielen Abbildungen (sehr viele in s/w, einige in Farbe), die Karte vom Karakorum, die Skizze der Südwand des K2 mit den verschiedenen Routen sowie die Auflistung der K2-Bergsteiger von der Erstbesteigung durch Compagnoni und Lacedelli im Jahre 1954 bis zum Redaktionsschluss des Buches im Winter 2003/2004. Von Kammerlanders K2-Besteigungsversuchen wird dabei so fesselnd erzählt, dass man bei seinem Gipfelsieg so überwältigt ist und von seinem Bericht so mitgerissen wird, dass sich bei mir regelrecht Glücksgefühle einstellten, als er bei seinem 5. Versuch endlich auf dem Gipfel des K2 steht. Mein Resümee: 'Am seidenen Faden' war sicherlich nicht mein letztes Buch von Hans Kammerlander. Ich bin begeistert von diesem großartigen Erzähler, seinen Grenzerfahrungen und seinen Leistungen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks