Hans Kammerlander Seven Second Summits

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seven Second Summits“ von Hans Kammerlander

Nach Erlebnissen an den 14 Achttausendern und rund 50 Erstbegehungen hatte Hans Kammerlander ein neues Ziel: die Besteigung der zweithöchsten Gipfel auf den sieben Kontinenten. Sein Projekt der »Seven Second Summits« wurde zu einer Reise um die Welt; vom K2 in Asien, der ihm extrem viel abverlangte, über den Ojos del Salado am Rand der Atacamawüste bis zum Dschungel Neuguineas. Doch dann wurde ausgerechnet der vergleichbar »einfache« Mount Logan in Nordamerika zum Auslöser heftiger Diskussionen – zu einem Zeitpunkt, als der erfahrene Höhenbergsteiger längst entschlossen war, zum Berg des Anstoßes zurückzukehren…
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • '[...] was es bedeuten kann, wenn man keine Antwort mehr auf die Frage findet: Und was nun? [...]'

    Seven Second Summits

    sabatayn76

    21. November 2014 um 12:10

    '[...] was es bedeuten kann, wenn man keine Antwort mehr auf die Frage findet: Und was nun? Ich sage es ganz ehrlich, das ist ernüchternd.' Inhalt: Mit dem erfolgreichen Besteigen des K2 hat Hans Kammerlander sein großes Ziel erreicht und fragt sich bereits beim Abstieg, wo eine neue Herausforderung auf ihn warten könnte. Die Seven Summits, die höchsten Gipfel aller sieben Kontinente, locken ihn nicht, diese sind bereits Katalogware, wurden vielfach bestiegen, bieten in seinen Augen keinen Reiz mehr. Doch die Seven Second Summits, die zweithöchsten Berge, sind noch neues Terrain und eine große Herausforderung, denn diese Gipfel sind umständlicher zu erreichen und schwieriger zu besteigen als die Seven Summits. Den 'Berg der Berge', den K2 (Asien, 8611 m), hat Hans Kammerlander bereits bewältigt, nun macht er sich auf den Weg zu den anderen Seven Second Summits: Ojos del Salado (Südamerika, 6893 m), Mount Kenia (Afrika, 5199 m), Mount Logan (Nordamerika, 5959 m), Dychtau (Europa, 5204 m), Puncak Trikora (Australien-Ozeanien, 4750 m) und Mount Tyree (Antarktis, 4852 m). Mein Eindruck: Ich habe bereits 'Am seidenen Faden' von Hans Kammerlander gelesen und schätze ihn als sympathischen und bescheidenen Erzähler spannender Expeditionen. Auch in 'Seven Second Summits' hat mich der Autor begeistert und mitgerissen. Dabei ist das Buch sehr flüssig geschrieben, die Abenteuer wurden humorvoll und unterhaltsam erzählt, die zahlreichen Bilder der einzelnen Berge sorgen dafür, dass man noch mehr Einblicke in die Expeditionen bekommt. Sehr gut gefallen hat mir die Mischung aus persönlichen Geschichten, Beschreibungen von Landschaft, Flora, Fauna und Menschen sowie Infos zur Erstbesteigung und Besonderheiten des jeweiligen Berges. Mein Resümee: Hans Kammerlander ist ein toller Erzähler, der den Leser auf den Berg mitnimmt und ihn an seinen Expeditionen teilhaben lässt. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks