Hans Koppel Entführt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Entführt“ von Hans Koppel

Bis sie verstummt - Psychologische Hochspannung aus Skandinavien! Als Ylva ihr Büro verlässt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben in Kürze für immer verändern wird. Sie verabschiedet sich von ihren Kollegen, wünscht allen einen schönen Abend und macht sich auf den Heimweg. Nach wenigen Minuten hält ein Auto neben ihr. Alte Bekannte, wie es scheint. Sie bieten Ylva an, sie ein Stück mitzunehmen. Ylva fühlt sich unbehaglich, doch sie will nicht unhöflich sein, nimmt das Angebot an und steigt ein. Eine Entscheidung, die sie für immer bereuen wird. Auf dem Heimweg von der Arbeit wird Ylva entführt. Man verfrachtet sie in einen schalldicht isolierten Keller und demütigt sie. Ylva kennt ihre Entführer, ein lang zurückliegendes Ereignis, das Ylva eigentlich für immer vergessen wollte, verbindet sie mit den Tätern. Der Keller, in dem Ylva gefangen gehalten wird, liegt nur wenige Meter von ihrem Zuhause entfernt. Über einen Bildschirm, den ihre Entführer in dem Kellerverlies angebracht haben, kann sie verfolgen, was dort vor sich geht. Sie sieht ihren Mann Mike, wie er das Haus verlässt. Oder ihre achtjährige Tochter Sanna, wie sie im Garten spielt. Wie gern wäre sie bei ihnen! Aber Ylva kann sich nicht bemerkbar machen. Verzweifelt trommelt sie an die Tür, an die Wände, auf den Boden und schreit sich die Seele aus dem Leib. Doch das ist erst der Anfang ihrer Pein.

Ganz spannend, aber kein Highlight

— brauneye29
brauneye29

Kann man sich anhören .. Kann man aber auch lassen :D besonders spannend und fesselnd finde ich die Story nicht

— Naddy111
Naddy111

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz spannend, aber kein Highlight

    Entführt
    brauneye29

    brauneye29

    13. December 2016 um 18:06

    Zum Inhalt:Als Ylva ihr Büro verlässt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Leben in Kürze für immer verändern wird. Sie verabschiedet sich von ihren Kollegen, wünscht allen einen schönen Abend und macht sich auf den Heimweg. Nach wenigen Minuten hält ein Auto neben ihr. Alte Bekannte, wie es scheint. Sie bieten Ylva an, sie ein Stück mitzunehmen. Ylva fühlt sich unbehaglich, doch sie will nicht unhöflich sein, nimmt das Angebot an und steigt ein. Eine Entscheidung, die sie für immer bereuen wird.Meine Meinung:Die Geschichte ist zwar insgesamt spannend, aber eben kein großes Highlight. Solide Krimikost, aber eben nix besonderes. In der Hörbuch Version hat mir die Sprecherin ganz gut gefallen, allerdings hat mich gestört, dass der Name Ylva immer anders ausgesprochen wurde, als ob man immer wieder vergessen hat, wie man den Namen gesprochen hat.Fazit: Ganz okay, aber kein Highlight. 

    Mehr
  • Wenn deine Vergangenheit dich einholt ...

    Entführt
    AnnaChi

    AnnaChi

    11. May 2013 um 20:47

    Ein spannender Psychothriller aus Skandinavien, der bis zum überraschenden Finale fesselt. Ylva wird auf ihrem Nachhauseweg entführt und in einem zum "Gefängnis" umgebauten Keller festgehalten. Erst im weiteren Handlungsverlauf werden die Gründe dafür langsam aufgeklärt. Parallel werden verschiedene Handlungsstränge erzählt (am interessantesten der Umgang von Ylvas Mann mit dem plötzlichen unerklärlichen Verschwinden seiner Frau und sein Weg, damit zu leben), die schließlich zusammenlaufen. Ein hörenswerter Krimi, von Stefanie Stappenbeck gelegentlich etwas schulmädchenhaft, aber insgesamt gelungen vorgetragen.

    Mehr
  • Rezension zu "Entführt" von Hans Koppel

    Entführt
    Reneesemee

    Reneesemee

    14. November 2012 um 13:27

    Abartig und grausam Auch wenn dieser Thriller spannend erzählt wird und ich wissen wollte warum das ganze fand ich es abaartig, grausam und wiederlich was sie mit Ylva gemacht haben. Jetzt mal ehrlich wie kann man Leute umbringen oder quällen für etwas was 20 Jahre zurückliegt. Die Geschichte spielt in Skandinavien. Und als Ylva sich nach der Arbeit auf den Heimweg machen will hält neben ihr plötzlich ein Auto. Es sind so wie es aussieht alte Bekannte von Früher und sie bieten ihr an sie mitzunehmen da sie in der gleichen Straße wohnen. Ylva will nicht unhöflich sein und nimmt an, doch das war ein fehler wie sich schnell rausstellt. Den sie wollen sie entführen und sie in einem Keller der extra dafür umgebaut wurde gefangen halten und demütigen. Doch was das schlimmste ist, keine zwei Meter von dem Haus wo sie festgehalten wird wartet ihr Mann und ihre Tochter darauf das sie nach Hause kommt. Sie kann die beiden über einen Monitor in ihrem Verlies sehen, aber keiner kann sie hören. Warum machen die das? Ja das hab ich mich gefragt und der Grund dafür liegt etwa 20 Jahre zurück und hat etwas mit der 16 jährigen Tochter zu tun die sich umgebracht hat. Es ist eine ansonst spannend erzählter Thriller, allerdings fand ich das eine oder andere auch abartig und grausam.

    Mehr