Hans Manz Nichts ist so wie es ist

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nichts ist so wie es ist“ von Hans Manz

"Die Zeit ist jetzt endgültig gekommen, in der ich mich vom Genre der Kinderliteratur verabschiede, auch von Lyrik jeglicher Art. Meine Neugier auf Geschichten, ausgelöst von konkret erlebten Situationen, real existierenden Personen aus meinem Alltag, hat sich in meinem literarischen Schaffen seinen Platz gesucht. Mit zunehmendem Alter wurde ich auch irritierbarer, was mir einen entsprechend anderen Blick auf die Burchstellen des Lebens gab." Hans Manz im Interview mit Ricco Bilger Hans Manz vorzustellen, hiesse ein zahlreiches Publikum ignorieren, das den siebzigjährigen Sprachmeister und -virtuosen seit Jahren als Jugend- und Kinderbuchautor liest, schätzt und liebt. Der "soignierte und zerzauste Herr" mit seiner "luftgetrockneten Art", wie er vom Schriftsteller Thomas Kapielski in dessen letztem Buch bewundernd beschrieben wird, hat mit "Nichts ist so wie es ist" nicht nur ein Kleinod mit zehn fatalen Alltagsgeschichten geschaffen, sondern steht damit am Anfang des im Entstehen begriffenen Alterswerkes. Weit weg von allen Sentimentalitäten leben seine Geschichten von einem tragikomischen Blick auf die feinen Risse, aus denen Abgründe atmen. Tolstoj schrieb die Erzählung "Wieviel Erde braucht der Mensch" - Hans Manz versucht sich darin, diese Frage zu beantworten. AUTOR: Hans Manz wurde am 16. Juli 1931 geboren. Er lebt in Italien und Zürich. Sein umfangreiches Werk enthält einen Roman, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur.

Stöbern in Historische Romane

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen