Hans Mommsen

 4.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Neue Bücher

Die verspielte Freiheit
Neu erschienen am 07.09.2018 als Hardcover bei Propyläen Verlag.

Alle Bücher von Hans Mommsen

Sortieren:
Buchformat:
Hans MommsenAufstieg und Untergang der Republik von Weimar 1918-1933
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufstieg und Untergang der Republik von Weimar 1918-1933
Hans MommsenZur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert -
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert  -
Hans MommsenDas NS-Regime und die Auslöschung des Judentums in Europa
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das NS-Regime und die Auslöschung des Judentums in Europa
Hans MommsenErinnerungsstätte an die Zwangsarbeit auf dem Gelände des Volkswagenwerks
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erinnerungsstätte an die Zwangsarbeit auf dem Gelände des Volkswagenwerks
Hans MommsenVon der Aufgabe der Freiheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Von der Aufgabe der Freiheit
Von der Aufgabe der Freiheit
 (0)
Erschienen am 01.12.1995
Hans MommsenRutherford-Rückstreu-Analysen mit Protonen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rutherford-Rückstreu-Analysen mit Protonen
Rutherford-Rückstreu-Analysen mit Protonen
 (0)
Erschienen am 22.04.2014
Hans MommsenDie verspielte Freiheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die verspielte Freiheit
Die verspielte Freiheit
 (0)
Erschienen am 07.09.2018
Hans MommsenAlternative zu Hitler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alternative zu Hitler
Alternative zu Hitler
 (0)
Erschienen am 23.03.2000

Neue Rezensionen zu Hans Mommsen

Neu
W

Rezension zu "Zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert -" von Hans Mommsen

Rezension zu "Zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert -" von Hans Mommsen
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Hans Mommsen ist unbestritten einer der bedeutendsten Historiker der Nachkriegszeit. Immer wieder hat sich der streitbare Wissenschaftler eingemischt in die öffentliche und politische Debatte, etwa im Historikerstreit 1986, wo er in einem Beitrag im Merkur eine Tendenz in der bundesrepublikanischen Geschichte kritisierte, das Dritte Reich zu verdrängen. Dazu zählte er auch die „Theorie der ‚totalitären Diktatur‘“, mit welcher die Konservativen eine „prinzipielle Gleichsetzung von nationalsozialistischer Diktatur und kommunistischer Herrschaft“ vollzogen hätten. Damit habe man sich sowohl als antifaschistisch bezeichnet als auch die Linke ausgegrenzt und kriminalisiert. Nun werde versucht, „durch die historische Relativierung des Nationalsozialismus ältere obrigkeitsstaatliche Einstellungen wieder hoffähig“ zu machen.

Die hier veröffentlichten Aufsätze sind bis auf sechs Ausnahmen bisher unveröffentlicht und atmen alle den Geist des zitierten Merkur - Aufsatzes. Die Essays umfassen einen Zeitraum der Geschichte Deutschlands von 1918 bis 1945. Die handeln von „Demokratie, Diktatur, Widerstand“, wie der Untertitel des Buches heißt. Insofern ist der Haupttitel etwas irreführend, denn die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert hat ja nicht 1945 geendet, ganz im Gegenteil.

Doch das, was in den Jahren 1918 bis 1945 geschehen ist, muss richtig verstanden und begriffen, richtig eingeschätzt und bewertet werden, will man die Geschichte Nachkriegsdeutschlands einordnen. Das genau hat ja der Historikerstreit gezeigt, dass es nicht unerheblich ist, wie viele historische Fakten zwischen 1918 und 1945 bewertet werden.

Die zu ganz unterschiedlichen Anlässen entstandenen Essays sind für dieses Buch gut und systematisch angeordnet und bieten erstklassigen historischen Lesestoff. Man kann sie je nach Interesse einzeln lesen, aber auch die fortlaufende Lektüre bietet einen exzellenten Überblick über die Geschichte Deutschlands in diesem Zeitraum.

Für alle Menschen, die sich für deutsche Gesichte interessieren, für alle, die ahnen, dass die Zeit zwischen 1918 und 1945 eben nicht einfach historisiert werden kann, ist dieses Buch eine unverzichtbare Lektüre und ein intellektuelle Genuss.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks