Hans Montag FAHIM

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „FAHIM“ von Hans Montag

Der Roman erzählt die Geschichte des Mädchens Fahim, das in den Fokus der Taliban gerät und auserkoren wird, als lebende Bombe zu enden. Ihre Flucht aus Afghanistan führt sie in das reiche Deutschland, wo sie von einer Familie aufgenommen wird, die ihre eigenen Probleme hat…

Staunend entdeckt Fahim eine fremde Kultur, in der alles so neu und anders ist. Voller Ungläubigkeit entdeckt sie das Selbstbewusstsein, aber auch die Bedrängnisse westlicher Frauen.

Ein sehr bewegender Flüchtlingsroman über das afghanische Mädchen Fahim

— Iphi

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flüchtlingsroman "Fahim"

    FAHIM

    Iphi

    23. October 2015 um 19:28

    Inhalt: Der Roman erzählt die Geschichte des Flüchtlingsmädchens Fahim. Im Jahr 2009 lässt sie ihre Familie zurück und flieht vor den Taliban aus Afghanistan. Nach ihrer langen, gefährlichen Flucht wird sie in Freising von einer Pflegefamilie aufgenommen. Der Reichtum und das Verhalten der Menschen in Deutschland sind ihr zunächst sehr fremd. Nach und nach gewöhnt sie sich jedoch an ihre Umgebung und vor allem an die Selbstständigkeit der deutschen Frauen. Meine Meinung: Das Cover des Buches ist eher schlicht gehalten. Es zeigt das Gesicht eines jungen afghanischen Mädchens und die Landschaft Afghanistans im Hintergrund. Besonders gut gefällt mir die Kombination der deutschen und der afghanischen Flaggen, die am oberen Rand des Buches ineinander übergehen. Den Schreibstil dieses für mich neuen Autors fand ich sehr angenehm. Er schafft es, dass der Leser die Situationen aus den Augen Fahims betrachtet, sodass ich viele für mich alltäglich gewordene Momente plötzlich aus einem ganz anderen Licht sehen konnte. Vom Inhalt des Buches habe ich bei diesem „Flüchtlingsroman“ vor allem mit Themen wie Kulturschock, Anpassungsschwierigkeiten oder Fremdenhass gerechnet. Zusätzlich wurden auch Probleme der deutschen Familie, wie Zukunftsangst in der Landwirtschaftsbranche und der Drogenmissbrauch der Tochter, thematisiert. Für meinen Geschmack gab es jedoch zeitweise zu viele verschiedene Konfliktstellen im Verlauf des Buches. Besonders gut gefallen hat mir jedoch die Darstellung und Entwicklung der einzelnen Charaktere. Fahims neue Schwester Anna kann sich anfänglich gar nicht vorstellen etwas gemeinsam mit der „Kopftuchtussi“ zu unternehmen. Fahim hingegen ist zunächst sehr erschreckt über das Selbstbewusstsein und Verhalten der deutschen Frauen. Es ließ sich mitfühlen wie die beiden trotz der Kulturunterschiede nach und nach warm miteinander und schließlich zu richtig dicken Freundinnen wurden. Am Ende des Buches steht fest, dass Fahims Familie ebenfalls nach Deutschland kommen wird. Fahim macht sich große Sorgen wie ihre Familie darauf reagieren wird, dass sie mittlerweile selbst nach den deutschen Sitten lebt. Es wird einen zweiten Teil geben, auf den ich mich schon sehr freue! Fazit: Ich finde es toll, dass der Autor sich an dieses schwierige und momentan sehr viel diskutierte Thema gewagt hat. Die Geschichte hat mich sehr gefesselt. Besonders toll finde ich, wie sich die einzelnen Charaktere im Verlauf der Geschichte weiterentwickelt haben. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen und freue mich schon auf den zweiten Teil "Kabir"! Cover: 3 Sterne Schreibstil: 4 Sterne Charaktere: 5 Sterne Originalität: 4 Sterne Emotion: 4 Sterne Spannung: 3 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks