Hans Peter Renz Nacht Ritt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nacht Ritt“ von Hans Peter Renz

An diesem Roman hat der Schriftsteller und Regisseur Hans Peter Renz sein Leben lang gearbeitet. Er war der Horizont hinter all seinen anderen zahlreichen Aktivitäten im Kulturleben der Stadt Bremen, die er seit 1966 ausgeübt hatte. Zu der Zeit begannen seine Recherchen zum Völkermord an den Armeniern, vor genau hundert Jahren begangen vom damaligen Türkischen Reich und zwar mit großer Unterstützung durch das Deutsche Reich. Jedes Detail im Buch ist wahr. All das nicht fassbare Morden ist belegt. Für die Darstellung des Grauens hat der Autor eine literarische Form gefunden, die mit äußerster Knappheit und Präzision dieses Grauen erfasst. So wird es auch für den heutigen Leser erspürbar. Ihn erreicht eine Spur aus der Vergangenheit, die wirkt, die in der Erinnerung behalten werden sollte, damit es in Zukunft nicht mehr passiert. Zu dieser Erinnerung hat ein zweiter Bremer beigetragen. Der Fotograf Armin T. Wegener begleitete die Reichswehr auf ihren Todesmärschen und fotografierte das Morden. Wir wissen also darum. Es berührt, dass ausgerechnet aus Bremen zwei Männer kommen, die für die Erinnerung an den Völkermord an den Armeniern eine derart wichtige Rolle spielen. Bernd Gosau 2016.

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

Britt-Marie war hier

Ein echter Backman

Engelmel

Zeit der Schwalben

Emotionaler Familienroman mit traurigem Happy End

Nadine_Teuber

Zartbitter ist das Glück

Eine tiefgründige und zartbittere Geschichte um fünf Frauen, die den Mut aufbringen nochmals neu anzufangen

tinstamp

Kukolka

Erschütternd, schockierend, berührend und grandios erzählt. Ein gelungenes Debüt und ein Lesehightligh 2017!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen