Hans Peter Royer Nach dem Amen bete weiter

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nach dem Amen bete weiter“ von Hans Peter Royer

Erscheinungstermin: März 2004 Gemeinschaft mit Jesus im Alltag erleben – das ist ein Ziel, bei dem sich viele Christen immer wieder fragen, wie sie es in die Praxis umsetzen können. Es fällt leicht, im Gottesdienst zu singen »Ich lieb dich Herr«, aber es fällt oft schwer, diese Liebe im Alltag zu praktizieren. Wie können wir lernen, mit Gott zu leben und ihn zu lieben? Mit diesen Themen beschäftigt sich Hans Peter Royer in seinem neuen Buch »Nach dem Amen bete weiter«. Er erklärt, wozu Gott uns geschaffen hat und wie wir dementsprechend jeden Tag leben können. Praktische Beispiele helfen, den »Ball ins Rollen zu bringen«, diese tägliche Intimität mit Gott einzuüben, bis es mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit wird. Eine lebendige Liebesbeziehung kann niemals nur auf Methoden und Prinzipien reduziert werden, doch können sie dabei helfen, unsere innere Haltung zu prägen und zu formen. Ein praktisches und informatives Buch, das den Alltag von Christen positiv beeinflussen wird. Besonders geeignet für junge Erwachsene. • In jeder Sekunde in Verbindung mit Jesus • Jesus im Alltag erleben Autoreninfo Hans Peter Royer, geb. am 24.4.1962 in Schladming/Österreich, Ausbildung zum Kfz-Mechaniker, staatl. geprüfter Berg-, Ski- und Höhlenführer, heute Direktor vom Tauernhof (Fackelträger) und Stellvertretender Direktor von Fackelträger International. DerTauernhof ist ein christliches Freizeithaus, das Wert auf die Verbindung von sportlicher Betätigung und geistlichem Leben legt. Hans Peter Royer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen