Hans Pfeiffer Zwei Schritte in den Tod

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zwei Schritte in den Tod“ von Hans Pfeiffer

Ein raffinierter Giftmörder verschafft sich das Vermögen seines Opfers, durch eine Arzneimittelfirma werden tausende Kinder verstümmelt, zwei Männer werden unschuldig zum Tode verurteilt, ein Mensch wird skalpiert...§Außergewöhnliche Kriminalfälle stehen hier im Mittelpunkt. Diesmal werden die unglaublichen Fälle durch Anwälte aufgeklärt, die spitzfindigen Juristen werden zu tragenden Figuren des Geschehens. Aber nicht immer siegt die Gerechtigkeit, wenn Recht gesprochen wird, im schlimmsten Fall führen Vorurteile zu Todesurteilen. In den mitreißend erzählten Gerichtsverhandlungen begegnen wir Juristen, die sich aus rein beruflichem Ehrgeiz auf zweifelhafte Kompromisse einlassen, Anwälten, deren geniale Plädoyers begeistern, Staatsanwälten, die nach akribischer Spurensuche die verworrensten Zeugenaussagen widerlegen... §Wieder liegt von Hans Pfeiffer ein gut recherchiertes Sachbuch vor, das Spannung und Anspruch miteinander verbindet - eben richtig gute Kriminalliteratur. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Dead Letters – Schwestern bis in den Tod

düstere Familiengeschichte, unglaublich spannend und packend

L_Buchgestoeber

Agatha Raisin und die tote Hexe

Aggie und die Hexen von Wyckhadden!

baerin

Flugangst 7A

Na, wer traut sich jetzt noch in ein Flugzeug?

Tintenklex

Durst

Harry Hole der 11. Ein brutaler Serienmörder treibt sein Unwesen....

makama

The Ending

Sehr speziell aber auf jeden Fall Mindblowing und für mich eine echte Überraschung. Lesenswert.

chuma

Blutzeuge

Spannende Fortsetzung der Reihe!

lauravoneden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zwei Schritte in den Tod" von Hans Pfeiffer

    Zwei Schritte in den Tod

    melli.die.zahnfee

    12. May 2012 um 18:27

    Ein raffinierter Giftmörder verschafft sich das Vermögen seines Opfers, durch eine Arzneimittelfirma werden tausende Kinder verstümmelt, zwei Männer werden unschuldig zum Tode verurteilt, ein Mensch wird skalpiert...Außergewöhnliche Kriminalfälle stehen hier im Mittelpunkt. Diesmal werden die unglaublichen Fälle durch Anwälte aufgeklärt, die spitzfindigen Juristen werden zu tragenden Figuren des Geschehens. Aber nicht immer siegt die Gerechtigkeit, wenn Recht gesprochen wird, im schlimmsten Fall führen Vorurteile zu Todesurteilen. In den mitreißend erzählten Gerichtsverhandlungen begegnen wir Juristen, die sich aus rein beruflichem Ehrgeiz auf zweifelhafte Kompromisse einlassen, Anwälten, deren geniale Plädoyers begeistern, Staatsanwälten, die nach akribischer Spurensuche die verworrensten Zeugenaussagen widerlegen.. Sorry aber ich fand das Buch richtig schlecht. Zum einen sind die Fälle ziemlich alt und zum anderen ist die Sprache sehr auf Sachbuch getrimmt. Fakten über Fakten, da kam bei mir keinerlei Spannung auf. Sorry ich hatte mir unter diesem Buch einfach etwas anderes vorgestellt. Kriminalfälle aufbereitet wie z.B. bei Michael Tsokos, der sich gut lesen lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zwei Schritte in den Tod" von Hans Pfeiffer

    Zwei Schritte in den Tod

    Bastelfee

    08. May 2011 um 00:00

    Spannung ist bei diesem Buch garantiert.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks