Hans Rath Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 31 Rezensionen
(28)
(29)
(16)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch“ von Hans Rath

Immer Ärger mit dem Teufel Psychotherapeut Jakob Jakobi bekommt ungebetenen Besuch von einem Kerl namens Anton Auerbach. Sein Anliegen: Er möchte Jakobs Seele kaufen. Der Grund: Seit Jakobs Begegnung mit Gott ist diese Seele besonders wertvoll. Für wen? Für den Teufel natürlich. Und genau der behauptet Auerbach zu sein. Jakobi ist genervt. Warum nur treffen sich ausgerechnet in seiner Praxis die Mächte des Himmels und der Finsternis - oder Leute, die sich dafür halten? Jakob denkt nicht dran, seine Seele zu verkaufen oder „Toni“ für voll zu nehmen. Doch der vermeintliche Teufel hat das eine oder andere Ass im Ärmel. Mehr und mehr wird Jakobs Leben zur Hölle. Da wäre es wirklich gut, Gottes Beistand zu bekommen …

Gute Unterhaltung mit Philosophie-Aspekten.

— stebec

Wieder eine skurrile, unterhaltsame Geschichte mit viel Humor, die mich zum Ende doch überrascht hat

— Kelo24

Skurril, witzig und teilweise fast philosophisch!

— veronika_lackerbauer

Locker- leichte Unterhaltung für Zwischendurch. Mir hat es gefallen :)

— AdrienneAva

Um einiges wirrer und unharmonischer als sein Vorgänger, aber unterhaltsam

— ErleseneBuecher

Der Vorgänger war noch etwas besser, trotzdem ein sehr unterhaltsames, skurriles und lustiges Buch für zwischendurch.

— LaTraviata

Kommt nicht ganz an den Vorgänger ran, aber trotzdem tiefsinnig und mit einem tollen bissigen Humor

— louella2209

Herrlich erfrischend, super für Zwischendurch

— Tine_1980

Einfach nur genial..........

— melli.die.zahnfee

Sehr unterhaltsam & kurzweilig - jedoch ohne viel Tiefgang oder Hintersinn

— MissErfolg

Stöbern in Humor

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Romantisch kriminelle Unterhaltung mit interessanten Charakteren

mareikealbracht

Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Beste Unterhaltung, wie sie nur Wladimir Kaminer zu Buche bringt ;-)

VeraHoehne

How To Be Irish

6/10

Dealer666

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Wer ein kurzweiliges, amüsantes Buch über die Spezies 'Helikopter-Eltern' sucht, ist hier genau richtig! Sehr witzig!

portobello13

Traumprinz

Wer leichte Kost, nette Unterhaltung, Witz, Liebe und ein HappyEnd sucht, ist hier genau richtig. Ich fand es super!

ErleseneBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Und auch diesmal gibt es wieder eine kleine Neuerung, die euch zum lesen motivieren soll. Und zwar: Durch einen ganz blöden Zufall habt ihr die Märchengeschichten durcheinander gebracht. Nun müsst ihr versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen. Hierzu stellen wir euch in regelmäßigen Abständen Fragen und Aufgaben, die ihr erfüllen könnt, um den Märchenfiguren zu helfen. Um die Aufgaben zu bestehen, müsst ihr euren Charakter entwickeln, damit dieser immer besser wird, solltet ihr regelmäßig in unserem Shop vorbeischauen und euch mit allerlei nützlichen Items eindecken. Hierzu könnt eure bereits gelesenen Seiten in Knöpfe umtauschen. Die offizelle Währung des Märchenlandes. Natürlich bekomtm ihr für die erfüllten Aufgaben auch Knöpfe als Belohnung. ♦DAS ENDE♦ Um ein Märchen-Happy End zu erreichen, müsst ihr eure Ziele schaffen. Je mehr Seiten ihr schafft, desto besser wird das Ende für euch. ♦DER SHOP:♦ Im Shop könnt ihr wieder fleißig zuschlagen und eure Knöpfe ausgeben. Aber wartet nicht zu lange! Einige Items sind nur in geringer Stückzahl auf Lager. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." und erstellt einen Sammelbeitrag. Wir bitten euch zudem Sammelbeiträge zu erstellen, in denen Ihr eure gelesenen Seiten, eure Knopfanzahl und eure Sammelaufgaben postet. Damit alles etwas übersichtlicher ist für die Auswertung. ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu Märchen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.0.2017 um 15 Uhr und endet am 05.03.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: gut:AnnikaLeu => Der eiserne HeinrichMitchel06  => Peter Panböse:stebec => Die MeerhexeBlueSunset => Die Schneekönigin ******************************************************* 👫Teilnehmerliste:  ✽ Nelebooks  ✽ katha_strophe ✽ Henny ✽ mysticcat ✽ Jezebelle ✽ papaverorosso ✽ pinucchia ✽ MissSnorkfraeulein ✽ Pippo ✽ Sanjewel ✽ Vucha✽ Tatsu✽ kattii✽ KnorkeVergangene Runden: Vampire Diaries (03.02-05.02 Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 803
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Leserunde zu "Supernatural" von Keith R. A. DeCandido

    Supernatural

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ SUPERNATURAL – Lesemarathon (11.11-13.11.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Dies ist die Gelegenheit die Dämonenjagd für ein Wochenende ruhen zu lassen und sich ganz aufs Lesen zu konzentrieren. Vor allem, da unsere erfahrensten Jäger momentan in einem Bunker festsitzen, macht das Sinn. Um genug Wissen für die Jagd nach den übernatürlichen Wesen zu haben, widmen wir jedem Tag ein Thema, damit wir unsere Jäger mit unserem Fachwissen bestens unterstützen können, sobald sie den Bunker wieder verlassen.  Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Alles kann uns bei der Jagd nach übernatürlichen Wesen helfen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Bei der Jagd ist es enorm wichtig strategisch vorzugehen, deswegen solltet ihr genau festlegen, was ihr dieses Wochenende schaffen möchtet.  ♦EURE BELOHNUNG:♦ Was ist wichtig um als Jäger zu überleben? Genau die richtigen Waffen. Deswegen gibt es an diesem Wochenende pro 100 gelesene Seiten eine Waffe, die ihr im Kampf für die Menschheit einsetzten könnt.  ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Wochenendes ein anderes Thema vorstellen und euer bis dahin gesammeltes Wissen testen. Es stehen folgende Gebiete auf dem Plan: Engel, Dämonen und alles andere Übernatürliche.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen haben natürlich soweit wie möglich einen direkten Bezug zu dem Thema Supernatural.  Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag den 11.11.2016 um 17Uhr und endet am 13.11.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. Hier mal der Link zu unserem letzten Event, der GoT-Leserunde. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: stebec Vucha oder SchCh121  ******************************************************* Teilnehmer: stebec Vucha  SchCh121 Nelebooks Mitchel06 Snorki Unzertrennlich katha_strophe kaytilein Traubenbaer AnnikaLeu BlueSunset Nika89 Knorke Tatsu Unzertrennlich

    Mehr
    • 537
  • Auch der zweite Teil kann sich sehen lassen

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    FusselFelix

    25. July 2016 um 18:48

    Das Buch spielt drei Jahre nachdem Jakob Jakobi auf Abel Baumann alias Gott traf und mit diesem Bekanntschaft machte. Nun trifft Jakob auf Anton Auerbach, der sich selbst für den Teufel, den Leibhaftigen höchst selbst hält. Auerbach ist daran interessiert Jakobs Seele zu kaufen und das um jeden Preis, denn durch die Begegnung mit  Gott, hat diese für den Teufel einen besonderen Wert.   Jakob Jakobi hingegen denkt nicht daran seine Seele zu verkaufen, sondern versucht vielmehr Anton Auerbach zu behandeln, da dieser seiner Ansicht nach eine schwere Psychische Störung hat. Doch je mehr sich Jakob dagegen wehrt seine Seele zu verkaufen, desto mehr Tricks bietet Auerbach auf um Jakob vom Gegenteil zu überzeugen.   Wie der erste Teil “Und Gott sprach: Wir müssen reden.” ist der zweite Teil sehr lustig geschrieben und zaubert einem das ein ums andere Mal ein lächeln ins Gesicht, auch wenn es in dieser Geschichte etwas düsterer zur Sache geht, der Teufel kann halt auch anders. Der Schreibstil von Hans Rath ist sehr angenehm und lässt sich wunderbar lesen, ich war ab und zu selber überrascht wie schnell die Seiten vorüberflogen, eine sehr angenehme Leseerfahrung.

    Mehr
  • Witzige Weltsicht mit fast philosophischen Anklängen

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    veronika_lackerbauer

    04. July 2016 um 12:28

    Allein die Idee ist ja schon witzig: Der Teufel verirrt sich in die Praxis eines Psychologen und wird von diesem therapiert - gegen seinen Willen, versteht sich. Der Teufel hat ja kein Problem damit der Teufel zu sein. Das haben höchstens die andren... und ziemlich schnell auch Jakob Jakobi, der Therapeut.Skurril, witzig, absurd und auch ein bisschen philosophisch ist dieser zweite Teil! Ich habe das Buch zufällig, antiquarisch entdeckt und daher den ersten Teil nicht gelesen, das ist zum Verständnis auch nicht zwingend erforderlich, hätte aber den Gesamteindruck sicher noch abgerundet. Wer kann, sollte vielleicht mit "Und Gott sprach: Wir müssen reden!" anfangen!

    Mehr
  • Immer Ärger mit dem Teufel

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    anyways

    15. April 2016 um 10:56

    Vor drei Jahren hatte der Psychotherapeut Jakob Jakobi „Gott“ auf seiner Couch und jetzt erschleicht sich der „Teufel“ einen Termin bei ihm. Genau das behauptet sein neuer Klient, Anton Auerbach, er wäre der Fürst der Finsternis. Obwohl Jakob schon etwas brüskiert ist, über die penetranten Forderungen des Patienten für einen sofortigen Termin, gibt er sich geschlagen und nimmt ihn in seine Kartei auf. Der Fall könnte ja interessant werden! Eine Identitätskrise scheint die wahrscheinlichste Ursache für diesen Fall zu sein. Das manifestiert sich auch noch darin, dass Herr Auerbach munter drauf los „Seelen“ einkauft. Als erstes die der Sprechstundenhilfe aber auch Jakobs Ex-Frau und seine Geliebte werden vom selbsternannten Teufel umgarnt. Sauer wird Auerbach nur, weil Jakob sein Spiel nicht mitspielt. Er weigert sich schlicht seine „Seele“ an Toni abzutreten. Nun fährt dieser stärkere Geschütze auf… Es hat sich in der Unterwelt doch einiges getan, seit Dantes „Göttlicher Komödie“, die Hölle ist kein riesiger Feuerschlund gefüllt mit Verdammten und deren unerträgliche Seelenqual, sondern ein riesiger Komplex, angefüllt mit modernster Technik einzig und allein die Verfehlungen der Menschen zu speichern. Ein größerer Datensammler als die NSA. Das Aussehen dieser neuen Hölle erinnert auch eher an eine Behörde. Naja so ein „Amtstag“ kann ja schon die reinste Hölle sein… Hans Rath erzählt eine kurzweilige Geschichte über Gut und Böse und deren nicht immer geradliniger Abtrennung. Jeder Mitwirkende zeigt seine helle bzw. dunkle Seite. Jeder hat irgendwo sein dunkles Geheimnis, seinen Fehltritt den es natürlich zu verheimlichen gilt. Oder man bedient sich dunklerer Mächte um an sein Ziel zu kommen. Das Buch ist kurzweilig und zeichnet sich durch einen flüssigen Schreibstil aus. Mir hat an der Geschichte nur der besondere Kick gefehlt. Die Story ist an sich ist interessant, stellenweise komisch, birgt aber so gut wie nichts Neues über die beiden Gegenspieler, der Teufel ist wie gehabt intrigant und treibt so seine perfiden Spielchen, Gott orakelt eher als das er wirklich eine Hilfe ist, Jakob selbst ist irgendwie Statist in seinem eigenen Leben und dann gibt es natürlich noch kirchlichen Beistand, dem aber auch nur die Möglichkeit des Exorzismus bleibt. Alle anderen Mitwirkenden sind leider so mit Klischees beladen, das deren Glaubwürdigkeit auf der Strecke bleibt. Manchmal ist weniger mehr.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch von Hans Rath

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    Pfeiffer Marzanna

    via eBook 'Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch'

    Super lustig wie immer,sehr unterhaltsam ! i

    • 8
  • Aspergrill, Stigmata & Krippenfigur

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    ErleseneBuecher

    31. October 2015 um 00:01

    Dieses Mal tritt der Teufel in das Leben von Jakob Jakobi. Es sind drei Jahre seit seiner Begegnung mit Gott vergangen. Jakobis Praxis läuft wieder besser, seine Exfrau hat immer noch sehr sehr viel Geld und Jakob wartet auf ein Zeichen Gottes. Da tritt der Teufel in Form von Toni Auerbach in sein Leben und will unbedingt seine Seele haben. Natürlich lässt der Teufel nichts unversucht und bringt alles durcheinander. Mal gut, dass es eine Sushibar in Jakobs Nähe gibt… Auch dieses Buch ist wieder sehr unterhaltsam und ließ sich gut lesen. Allerdings war es um einiges wirrer und unharmonischer als sein Vorgänger. Irgendwie war Jakob auch nicht der Alte. Rath ließ ihn nur ständig durch die Stadt irren und den Teufel gefangen nehmen, exorzieren etc., um es dann aber wieder abzubrechen. Nur Jakobs Exfrau und einige andere Nebencharaktere waren lustig und amüsant. Die Erklärungen über die Person des Teufels, die Aufgaben der Hölle und die Beziehung zwischen Himmel und Hölle fand ich leider auch nicht besonders gelungen. Eher langweilig und nichtssagend. Ich habe den möglichen Tiefgang des ersten Teils vermisst. Das Ende fand ich ganz doof! Star Wars lässt grüßen… Bewertung: 3 von 5 Punkten

    Mehr
  • Ein wirklich tolles Buch. Ich glaube, ich habe beim Lesen kein einziges Mal aufgehört zu lächeln...

    Und Gott sprach: Du musst mir helfen!

    Sandra251

    30. October 2015 um 16:59

    Ein wirklich tolles Buch. Ich glaube, ich habe beim Lesen kein einziges Mal aufgehört zu lächeln...„Du sollst den Menschen die frohe Botschaft verkünden.' 'Vergiss es Abel. Sie werden mir nicht zuhören.' 'Sag ihnen, wenn sie dir blöd kommen, komme ich mit der Apokalypse.“ "Die Welt ist schlecht. Das muss Jakob Jakobi am eigenen Leib erfahren, als er ausgerechnet auf dem Weihnachtsmarkt von zwei Typen in Nikolausverkleidung bestohlen wird. Aber nicht nur im Kleinen, auch im Großen muss dringend was passieren auf der Erde. Sagt wer? Ein alter Bekannter Jakobs: Gott persönlich. Der taucht in Gestalt des Lebenskünstlers Abel Baumann auf und wirft erst mal Jakobs Winterurlaubspläne über den Haufen. Und nicht nur das: Diesmal ernennt Gott seinen Ex-Therapeuten kurzerhand zum neuen Messias. Eine kleine Schar etwas zwielichtiger Apostel gesellt sich auch bald dazu - doch Jakob zweifelt sehr daran, dass das mit der Weltrettung so funktioniert. Und wo soll man überhaupt anfangen?" Hans Rath hat hier einem großartigen Abschluss seiner Trilogie geschaffen. Er erzählt in "Und Gott sprach: Du musst mir helfen!" wieder aus der Ich-Perspektive seines Protagonisten Jakob Jakobi. Der Schreibstil des Autors ist auf eine wundervolle Art und Weise humorvoll, ehrlich, nüchtern und sehr empathisch. Man merkt, dass Hans Rath sich sehr viel mit Menschen, deren Verhalten und Beziehungen beschäftigt. Der Protagonist Abel Baumann alias Gott ist der komplette Gegenentwurf zu dem strafenden und strengen Gott, den man durch die Bibel und die Kirche kennenlernt. Herr Rath gestaltet Abels Antworten nachdem, was die meisten Menschen eigentlich gerne von ihm hören möchten. Er stellt ihn menschlich und überhaupt nicht unnahbar dar. Er gibt Gott Humor, aber ohne ihn lächerlich zu machen. Einfach wundervoll! "Nebenbei gesagt ist es mir sowieso ein Rätsel, wieso die meisten Menschen lieber an Gott als an ihrem Verstand zweifeln. Mal ganz abgesehen davon, dass eure angeblich so überragenden intellektuellen Fähigkeiten ständig für Probleme auf diesem Planeten sorgen. So clever könnt ihr Menschen also gar nicht sein." Jakob Jakobi ist einfach toll! Er ist nachsichtig, nachdenklich, klug, selbstlos, bestimmt und besitzt eine gesunde Prise Humor und Sarkasmus. Wäre er real und in meinem Alter, würde ich ihn glatt heiraten ;-D "Abel, ich weiß nicht, ob ich ein gläubiger Mensch bin, aber seitdem ich dich kenne, ist mein Unglaube so oft erschüttert worden, dass ich jetzt auch kein überzeugter Ungläubiger mehr bin" Das Buch ist voller wundervoller Zitate und Dialoge. Eine wahre Fundgrube für Sammler wie mich. "Das klingt für mich ganz und gar nicht merkwürdig Jakob. Es klingt eher so, als wärst du auf dem Geschmack gekommen. Helfen hilft ja schließlich nicht nur jenen, denen geholfen wird, sondern auch jenen, die helfen" (Seite 95) Bereits "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" hat mich nachhaltig beeinflusst und auch meine Ansicht zu Gott und zum Teufel verändert. "Und Gott sprach: Du musst mir helfen" hat das noch verstärkt. Die Bücher haben mich zum nachdenken gebracht, mir geholfen auch meine Wünsche und Verhaltensweisen zu verbessern und das Beste überhaupt: Ich glaube ich habe beim Lesen nie aufgehört zu lächeln. Absolute Leseempfehlung. Von Herzen gerne vergebe ich die volle Bewertung ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Leserunde zu "Und Gott sprach: Du musst mir helfen" von Hans Rath

    Und Gott sprach: Du musst mir helfen!

    aba

    Wenn Gott nicht weiter kommt... Alle wollen etwas von Gott. Nur Gott will etwas von Jakob. Immer wieder. Und diesmal wird es besonders chaotisch für ihn. Ein göttliches Durcheinander präsentiert uns Bestsellerautor Hans Rath in "Und Gott sprach: Du musst mir helfen!", seinem neuesten Buch über das ungleiche himmlisch-chaotische Paar, das mittlerweile Kultstatus erreicht hat, und mit dem er die "Und Gott sprach"-Trilogie abschließt. Neugierig geworden? Zum Inhalt Die Welt ist schlecht. Das muss Jakob Jakobi am eigenen Leib erfahren, als er ausgerechnet auf dem Weihnachtsmarkt von zwei Typen in Nikolausverkleidung bestohlen wird. Aber nicht nur im Kleinen, auch im Großen muss dringend was passieren auf der Erde. Sagt wer? Ein alter Bekannter Jakobs: Gott persönlich. Der taucht in Gestalt des Lebenskünstlers Abel Baumann auf und wirft erst mal Jakobs Winterurlaubspläne über den Haufen. Und nicht nur das: Diesmal ernennt Gott seinen Ex-Therapeuten kurzerhand zum neuen Messias. Eine kleine Schar etwas zwielichtiger Apostel gesellt sich auch bald dazu - doch Jakob zweifelt sehr daran, dass das mit der Weltrettung so funktioniert. Und wo soll man überhaupt anfangen? Zum Autor Hans Rath, Jahrgang 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Mit der Romantrilogie "Man tut, was man kann", "Da muss man durch" und "Was will man mehr" hat Rath sich eine große Fangemeinde geschaffen. Zwei der Bücher wurden bereits fürs Kino verfilmt. "Und Gott sprach: Wir müssen reden" sowie "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" wurden ebenfalls zu Bestsellern. Möchtet ihr lesen, wie Gott Jakobs Leben durcheinander bringt und ob es ihm gelingt, mit dessen Hilfe die Welt zu retten? Dann müsst ihr euch unbedingt für eins der 25 Exemplare von "Und Gott sprach: Du musst mir helfen!" über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben*, die wir zusammen mit Wunderlich verlosen. Wenn ihr dabei sein möchtet, antwortet bitte bis zum 11.10. auf diese Frage: Vielleicht kann man nicht die ganze Welt auf einmal retten. Aber falls Gott euch um Hilfe bitten würde, welchen Rat würde er von euch kriegen? Welchen Beitrag - egal ob klein oder groß - könnt ihr für eine bessere Welt leisten? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.

    Mehr
    • 513
  • 3 Sterne

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    PistchPatsch

    04. October 2015 um 16:29

    Leider nicht so gut geschrieben wie der erste Teil, die Geschichte ist nicht schlecht aber ausbaufähig. Mal schauen wie der dritte Teil wird

  • Amüsanter Kurztrip in die Hölle

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    louella2209

    Jakob Jakobi, ein trinkfester Psychiater, hat sich gerade, nach einem finanziellen und privaten Dilemma, eine neue Praxis aufgebaut, da bekommt er es wahrhaftig mit dem Teufel zu tun. Dieser tritt in Gestalt von Anton Auerbach auf und will um jeden Preis Jakobis Seele. Er bietet ihm dafür verdammt viel Geld an, aber da Jakobi nichts von dem schnöden Mammon hält, muß Toni schon härtere Geschütze auffahren. Er verführt Jakobis reiche Ex-Frau und kauft so allerlei Seelen aus dem Umfeld des Psychiaters auf und stürzt damit viele von Jakobis Freunde ins Unglück. Schafft der Teufel es mit diesen miesen Spielchen den Psychiater zu überzeugen? Dieser versucht erstmal seinerseits den Teufel zu therapieren und mit Hilfe eines Priester sogar zu exorzieren und verschafft sich damit einen wahren Trip durch die Hölle. Kommt ihm Gott im letzten Moment wieder zu Hilfe oder ist Jakobis Seele unwiderruflich verloren? Ich bin mit ziemlich hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, da ich vom Vorgänger "Und Gott sprach: Wir müssen reden!" restlos begeistert war. Diese Erwartungen wurden nicht ganz erfüllt, aber das liegt vielleicht auch daran, dass mir Abel Baumann (der Gott aus dem 1. Teil) einfach besser gefallen hat. Er war irgendwie witziger und tiefsinniger, als Anton Auerbach als Teufel. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Dieses Werk ist sehr unterhaltsam gespickt mit jeder Menge schwarzem Humor. Die Story besticht vor allem durch die brillanten Dialoge zwischen den Protagonisten. Positiv aufgefallen ist mir, das hier jeder Charakter exzellent durchdacht und im Geschehen involviert ist. Keiner wirkt überflüssig. Jakobi, als Hauptfigur, macht sympathisch, das er sich selbst nicht allzu ernst nimmt und ihm materielle Dinge unwichtiger sind, als Familie und Freunde. Auch seine Standhaftigkeit gegenüber den Verlockungen des Teufels ist bemerkenswert. Obwohl, wie er sagt, an all das nicht glaubt, hat Gott wohl doch einen bleibenden Eindruck bei Jakobi hinterlassen. Anton Auerbach ist eine imposante Erscheinung und kann viele Leute rasch um den Finger wickeln. Er wirkt auch gar nicht so böse, wie man sich den Teufel vielleicht vorstellt, eher sehr geschickt und durchtrieben und am Ende sogar ein bisschen liebenswert. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den 3. Teil, der für mich dann ein absolutes Muß ist. Der Roman ist zwar kein literarisches Meisterwerk, aber eine originelle Geschichte mit klasse Humor und Darstellern, die man so schnell nicht vergißt. Also zugreifen und lesen!!!

    Mehr
    • 2
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier!

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    MissErfolg

    12. April 2015 um 18:52

    "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" ist meine erste Begegnung mit Hans Rath und seinem erfolgreichen Protagonisten Jakob Jakobi. Die kurzweilige Erzählung hat mir ein unterhaltsames Lese-Wochenende beschert, wird mir aber voraussichtlich nicht lange in Erinnerung bleiben. "Der Teufel kann extrem gereizt reagieren, wenn er nicht bekommt, was er will." Hans Rath tischt uns in seinem Erfolgsroman eine moderne Faust-Nacherzählung auf: Drei Jahre ist es her, dass Psychotherapeut Jakob Jakobi Gott begegnet ist - oder zumindest einem Patienten, der behauptete, Gott zu sein. Bis heute ist sich Jakob nicht schlüssig, ob Abel Baumann tatsächlich das war, was er zu sein vorgab - der Gute ist in der Zwischenzeit nämlich leider verstorben. Mit Anton Auerbach tritt jetzt Gottes diabolischer Gegenspieler auf den Plan. Sein Ziel? Der Erwerb von Jakobis göttlich berührter Seele. Zunächst gibt sich Auerbach noch als Abgesandter des Teufels aus, doch schnell wird klar, dass es sich bei dem eleganten Gentleman um Satan höchstpersönlich handelt, der ALLES daran setzt, Jakobs Seele zu ergattern. Als sich der tugendhafte Psychotherapeut jedoch weigert, einen entsprechenden Vertrag zu unterzeichnen, sieht sich der Teufel gezwungen, andere Saiten aufzuziehen... "Tja, manchen Menschen gelingt es, selbst den Teufel zu überraschen." Ich habe den Vorgänger nicht gelesen und kann dementsprechend auch nicht beurteilen, mit wie viel mehr oder weniger Tiefgang der teuflische Nachfolger punkten kann. Fakt ist, dass mich das moderne Märchen à la Goethes Faust zwar unterhalten, aber nicht vom Hocker reißen konnte. Dafür blieb der Protagonist Jakob zu blass und das Verhalten sämtlicher Nebendarsteller zu vorhersehbar. Und während Jakob Jakobi jedes übersinnliche Wirken des Teufels auf beinahe nervtötende Art und Weise mit logischen Erklärungen zu begründen versucht, nehmen seine Mitmenschen absolut gelassen und tiefenentspannt hin, dass es sich bei Auerbach scheinbar um den Teufel handelt. (Jakobs Schwester Ellen geht sogar eine kurze Liaison mit ihm ein!) Kleine Schwächen wie diese sind letztlich dafür verantwortlich, dass ich dem Buch nur drei Sterne geben kann. "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" ist ein solides, unterhaltsames und kurzweiliges Buch. Aber keine grandiose Erzählung, die ich auf Teufel komm raus weiterempfehlen, geschweige denn ein zweites Mal lesen würde.

    Mehr
  • Leserunde zu "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" von Hans Rath

    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch

    Jules1988

    Teuflisch gut! Der Autor Hans Rath hat mit "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" einen hinreißend komischen Roman über Gottes Gegenspieler im Körper eines Menschen geschrieben, der den Psychotherapeuten Jakob Jacobi, den man schon aus dem letzten Buch von Rath kennt, heimsucht. Ihr habt jetzt die Chance, dieses lustige Buch zu gewinnen und bei der Leserunde mitzumachen! Mehr zum Buch: Psychotherapeut Jakob Jakobi bekommt ungebetenen Besuch von einem Kerl namens Anton Auerbach. Der möchte Jakobs Seele kaufen. Denn die ist seit Jakobs Begegnung mit Gott besonders wertvoll – für Auerbach, der behauptet, der Teufel zu sein. Jakobi ist not amused: Immer diese Problemfälle in seiner Praxis, das nervt. Interessant wäre der Deal schon, irgendwie. Aber seine Seele wird Jakob «Toni» nicht verkaufen, so viel steht fest. Aber man sollte den Teufel und seine Mächte der Finsternis nie unterschätzen … Hier geht's zur Leseprobe! Mehr zum Autor: Hans Rath, 1965 geboren, studierte Psychologie, Philosophie und Germanistik in Bonn. Er arbeitete zunächst als Tankwart, Bauarbeiter, Bühnentechniker, Theaterkritiker und Drehbuchlektor, bevor er in einem Zeitungsverlag angestellt war. Kurz bevor er vierzig Jahre alt wurde, beschloss er, es als freier Autor in Berlin zu versuchen und das sehr erfolgreich. Zwei seiner Bücher wurden bereits fürs Kino verfilmt. Wenn Ihr wissen wollt, ob Jakob Jacobi seine Seele vor dem Teufel retten kann, dann bewerbt euch hier für die Leserunde!* Gemeinsam mit dem Wunderlich Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch" von Hans Rath. Wollt ihr mitlesen? Dann beantwortet einfach folgende Frage: Was glaubt ihr, welche psychischen Probleme könnte Jakobi wohl bei dem Teufel alias Auerbach feststellen? *Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

    Mehr
    • 374
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks