Hans Rosling

 4,7 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor von Factfulness, Factfulness und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hans Rosling

Hans Rosling, geboren 1948 in Uppsala, gestorben im Februar 2017, war Professor für Internationale Gesundheit am Karolinska Institutet und Direktor der Gapminder-Stiftung in Stockholm. Er war zudem Gründungsmitglied von Ärzte ohne Grenzen e.V. in Schweden und Mitglied der Internationalen Gruppe der Schwedischen Akademie der Wissenschaften. Zusammen mit seinem Sohn Ola Rosling und seiner Schwiegertochter Anna Rosling Rönnlund gründete Hans Rosling die Gapminder Stiftung.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Factfulness (ISBN: 9783548065229)

Factfulness

Erscheint am 29.11.2021 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Alle Bücher von Hans Rosling

Neue Rezensionen zu Hans Rosling

Cover des Buches Factfulness (ISBN: 9783550081828)Rodrik-Andersens avatar

Rezension zu "Factfulness" von Hans Rosling

Ein Sachbuch am Puls der Zeit: Realistisches Weltbild in Zeiten von Fake News
Rodrik-Andersenvor einem Monat

In diesem Sachbuch widmet sich der Autor der Frage, warum die meisten Menschen unabhängig von ihrem Bildungsgrad ein völlig verzerrtes und vornehmlich negatives Weltbild in ihren Köpfen mit sich herumtragen. Auf einprägsame und unterhaltsame Weise zeigt er auf, welche zehn Instinkte hierfür verantwortlich sind und mit welchen Methoden diesen beizukommen ist, um ein auf Fakten basiertes, realistisches Weltbild zu verinnerlichen.

Um das Eis zu brechen, bedient sich der Autor zu Beginn des Sachbuches eines höchst wirksamen Mittels: Er konfrontiert den Leser mit 13 Fragen, um dessen Wissen über die Welt auf die Probe zu stellen. Zu jeder Frage stehen drei Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, deren Richtigkeit gleich im Anschluss überprüft werden kann – mit einem verblüffenden Ergebnis, wenn man den Erfahrungswerten des Autors Glauben schenken darf. Denn wie sich herausstellt, schneiden letztendlich nur zehn Prozent aller Probanden, unabhängig von ihrem Bildungsgrad, besser ab als Schimpansen, die nach dem Zufallsprinzip eine Antwort auswählen. Dies wirft wiederum die Frage auf, warum so viele Menschen ein falsches und zu negatives Weltbild besitzen. Diesem Phänomen geht der Autor auf den Grund. Er benennt zehn Instinkte, die uns immer wieder in die Quere kommen. Mit anschaulichen Beispielen, einprägsamen Grafiken und unterhaltsamen Anekdoten legt er dar, wie ein realistisches, auf Fakten basiertes Weltverständnis entstehen kann. Und was wir tun können, um den identifizierten Instinkten nicht auf den Leim zu gehen. Als beeindruckend empfand ich dabei die Benennung der größten, globalen Risiken, die da wären: Finanzkollaps, extreme Armut, Weltkrieg, Klimawandel und eine Pandemie in Gestalt eines neuen, aggressiven Grippetyps (!). Wohlgemerkt: Das Buch wurde im Jahr 2018 veröffentlicht, also bevor das Corona-Virus auf den Plan trat und unseren Alltag gehörig durcheinanderwirbelte.

Dennoch drängte sich mir an manchen Stellen der Gedanke auf, dass die Weltanschauung des Autors zu positiv gestimmt ist. Dies lag beispielsweise daran, dass er besorgniserregende Trends wie z.B. den Stellenwert und die Knappheit von Erdöl und anderer Rohstoffe gänzlich ausblendete oder das weltweite Bevölkerungswachstum meiner Meinung nach verharmloste.

Fazit: Eindrucksvoll, kurzweilig und unterhaltsam zeigt Autor Hans Rosling auf, warum die Welt besser dasteht, als uns Medien, Politiker und unsere eigene Selbstwahrnehmung oft weismachen wollen. Zudem gibt er uns Werkzeuge an die Hand, um zukünftig Situationen und Entwicklungen im globalen Maßstab akkurater einschätzen zu können. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, weil die Probleme unüberwindlich erscheinen, hilft es bereits, die Lage neu zu beurteilen oder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Insofern handelt es sich um ein positiv gestimmtes Sachbuch, mit dem das Ziel verfolgt wird, uns neue Zuversicht einzuflößen und zum Anpacken zu animieren. Eine klare Leseempfehlung, gerade in der heutigen Zeit von Fake News & Co.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Factfulness (ISBN: 9783839817032)Pukkelpops avatar

Rezension zu "Factfulness" von Hans Rosling

Fakten!
Pukkelpopvor 2 Monaten

Hans Rosling hat mit diesem Buch /Hörbuch nachvollziehbar dargestellt, weshalb das Gefühl, dass alles immer schlimmer wird, dass nur Chaos auf diesem Planeten regiert und dass "der Westen" den anderen weit voraus ist, ein ziemlicher Irrglaube ist. Gängige Instinkte und Glaubenssätze werden aufgeschlüsselt. 

Er führt dem Leser vor Augen wie verzerrt in manchen Bereichen unsere Wahrnehmung ist und, dass die Welt nicht nur in schwarz weis betrachtet werden sollte. Setzt man alle Zahlen, Fakten und Daten in Relation zu Vergleichswerten wird einem oftmals Bewusst, dass die Dinge nicht so schlimm sind, wie einem suggeriert wird bzw. wie man sie wahr nimmt. 

Die Fragen die zu Beginn gestellt wurden, öffnen einem die Augen! Die meisten liegen laut Roslings Aussage bei vielen Fragen falsch obwohl sie gebildet sind und es eigentlich besser wissen müssen. Sehr interessant wie Rosling dieses Verfehlen erläutert. 

Am meisten hat mich das Beispiel mit den 4,2 Mio toten Babys überrascht... Eine Wahnsinnszahl! Aber vor wenigen Jahren noch starben mehr als 3 mal so viele im selben Zeitraum. Klar die Tatsache ändert nichts daran, dass 4,2 Mio Tote eine schrecklich große Zahl an toten Babys bedeutet, aber wiederum hat es in den letzten Jahren bereits einen Fortschritt gegeben und man kann davon ausgehen, dass die Kindersterblichkeit weiter sinken wird...


Ein Super spannendes Buch welches ich jedem, der sich für Fakten interessiert und die Welt ein wenig besser verstehen möchte und evtl. auch etwas optimistischer in die Zukunft blicken möchte, nahelegen kann.

Insbesondere im Bezug auf die aktuell Lage!

Kommentare: 2
3
Teilen
Cover des Buches Factfulness (ISBN: 9783550081828)L

Rezension zu "Factfulness" von Hans Rosling

Sehr interessanter Gedankenansatz
LeoMvor 2 Monaten



Eine wirklich interessante Perspektive auf die Welt, anschaulich geschrieben, hat mich sehr ins Denken gebracht. Manchmal schienen mir die Daten dann doch wieder etwas zu sehr für die eigene Logikführung interpretiert, aber alles in allem wirklich gut.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 150 Bibliotheken

von 47 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks