Hans Traxler

 4,1 Sterne bei 202 Bewertungen
Autor von Die Wahrheit über Hänsel und Gretel, Meine Klassiker und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hans Traxler

Hans Traxler wurde 1929 in Herrlich, einem Dorf in Nordböhmen, geboren und ist als Maler, Illustrator und Autor tätig. Er war langjähriger Mitarbeiter der Satirezeitschriften Pardon und Titanic, die er mitbegründete. Traxlers Werke erschienen außerdem im ZEIT-Magazin, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in der Süddeutschen Zeitung. Er wurde mit vielen Preisen für sein Lebenswerk ausgezeichnet, u. a. 2015 mit dem Wilhelm-Busch-Preis und zuletzt mit dem Friedrich-Stoltze-Preis 2018.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Hans Traxler

Cover des Buches Aus dem Leben eines Taugenichts (ISBN: 9783458362876)

Aus dem Leben eines Taugenichts

 (444)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Schloss Gripsholm (ISBN: 9783458361565)

Schloss Gripsholm

 (180)
Erschienen am 13.06.2016
Cover des Buches Die Wahrheit über Hänsel und Gretel (ISBN: 9783150184950)

Die Wahrheit über Hänsel und Gretel

 (13)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Gibt es einen Fußballgott? (ISBN: 9783499243530)

Gibt es einen Fußballgott?

 (12)
Erschienen am 02.05.2008
Cover des Buches Die dreizehn Monate (ISBN: 9783038820178)

Die dreizehn Monate

 (10)
Erschienen am 04.08.2017
Cover des Buches Meine Klassiker (ISBN: 9783150185476)

Meine Klassiker

 (4)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Fünf Hunde erben 1 Million (ISBN: 9783934941502)

Fünf Hunde erben 1 Million

 (2)
Erschienen am 01.04.2008

Neue Rezensionen zu Hans Traxler

Cover des Buches Fünf Hunde erben 1 Million (ISBN: 9783934941502)mama_liestvors avatar

Rezension zu "Fünf Hunde erben 1 Million" von Hans Traxler

Tierfreundschaft wird hier Groß geschrieben.....
mama_liestvorvor 6 Monaten

Die Geschichte einer fabelhaften Tierfreundschaft , die gemeinsam durch Dick und Dünn gehen , Zusammenhalten und nicht Aufgeben.

Das hochwertige Bilderbuch ist im Edition Buntehunde Verlag erschienen und die Geschichte von dem Autor Hans Traxler , wurde behutsam überarbeitet und neu aufgelegt. Auch die vielen zauberhaften, witzigen  Illustrationen sind von ihm und begeistern von der ersten Seite bis zum Ende des Buches.

Miss Lilly , eine tierliebe, alte Dame , lebt zusammen mit fünf Hunden und einem Papagei , der sprechen kann, in einer alten , aber sehr schönen Villa. Eines Tages wird die alte Dame krank und stirbt. Nun ist die traurige Tierbande in der Villa Lilly , ganz alleine auf sich gestellt. Herr Knott , Miss Lillys bester Freund und Rechtsanwalt , muss der fidelen Tierbande allerdings mitteilen das die Neffen der alten Dame , Oswald und Ludwig , die alte Villa zwar nicht erben,aber mit dem Testament auch überhaupt nicht glücklich sind. Die beiden gemeinen Neffen wollen das so nicht hinnehmen und den Tiererben , das Leben in der Villa verderben.Ab diesem Zeitpunkt beginnt ein abenteuerlicher Kampf zwischen Neffen und den Tieren um die Villa , der den Leser staunen lässt ... Die Tierbande lässt sich so einiges einfallen und gibt nicht auf . Was meint ihr ? Schaffen es die Tiere , die Villa zu Behalten ?....

Eine abenteuerliche Vorlesegeschichte für Kinder ab 10 Jahren. Von Seite zu Seite , fiebert man mit den Tieren mit und die Symphatie liegt natürlich zu hundert Prozent bei den Tieren , die das Erbe ihrer geliebten Miss Lilly verteidigen. Die Tiere halten zusammen und gemeinsam schaffen Sie das eigentlich Unmögliche. Jedes Tier setzt seine Talente ein und die habgierigen Neffen , haben keine Chance... Viele witzige Zeichnungen , lassen den Leser sehr oft schmunzeln. Das Ende ist einfach gerecht und großartig , denn aus der Villa wird ein Tierferienheim :) ... Dank fünf Hunden , einem Papagei und weiteren tierischen Helfern. Ein Lesespaß für Groß & Klein.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schloss Gripsholm (ISBN: 9783458361565)Aus-Liebe-zum-Lesens avatar

Rezension zu "Schloss Gripsholm" von Kurt Tucholsky

Leichter Klassiker
Aus-Liebe-zum-Lesenvor 9 Monaten

Nach langer Abstinenz hab ich mich mal wieder mit einigen Klassikern beschäftigt. Darunter war auch Kurt Tucholskys „Schloß Gripsholm“, das ganz gut in die Jahreszeit passt. Unter den Klassikern ist es eher leichte Kost.

 Ich finde es immer etwas schwierig, über Klassiker zu schreiben, die schon tausendfach besprochen wurden, gebe hier aber dennoch auch meinen Senf dazu.

Ich finde die Themen, die um den Sommerurlaub des Ich-Erzählers Peter und seiner Freundin Lydia, die er meistens Prinzessin nennt, doch recht forsch für die Entstehungszeit in den 30er Jahren. Es geht um ein Liebesabenteuer zu dritt und die Rettung eines Kindes aus einem Heim mit diktatorischer Leiterin. 

Der Erzählstil ist heiter-fröhlich, auch in den eher dramatischen Szenen, wobei ich die vielen Stellen in Plattdeutsch anstrengend fand. Ich bin allerdings ohnehin kein Freund von geschriebenem Dialekt.

Schloß Gripsholm kann man super an zwei lauen Sommerabenden oder als Einstieg in die Welt der Klassiker lesen. Der Umfang ist überschaubar und die Sprache recht einfach zu lesen und zu verstehen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die dreizehn Monate (ISBN: 9783855353798)Yolandes avatar

Rezension zu "Die dreizehn Monate" von Erich Kästner

Alles ist vergänglich
Yolandevor 2 Jahren

Es tickt die Zeit. Das Jahr dreht sich im Kreise. Und werden kann nur, was schon immer war. Geduld, mein Herz. Im Kreise geht die Reise. Und dem Dezember folgt der Januar.

"Die dreizehn Monate" ist ein Gedichtzyklus von Erich Kästner, der 1955 als Buch erschien. Ursprünglich schrieb er diese Gedichte im Auftrag der Schweizer Illustrierten Zeitung, in der sie zwischen Dezember 1952 und Dezember 1953 als monatliche Serie erschienen. Das Gedicht zum dreizehnten Monat schrieb Kästner erst 1954. (Quelle: Wikipedia)

Es handelt sich um ein kleines Büchlein, das sich sehr schnell liest. Jeder Monat beginnt mit einer passenden Illustration von Hans Traxler. Die Gedichte sind zum größten Teil melancholisch und thematisieren das Vergehen das Zeit. Ich kenne schon ein paar Gedichte von Erich Kästner und hatte mir hier ein wenig mehr Verschmitztheit und Augenzwinkern erhofft, aber schon beim Lesen des Vorworts fiel mir der ernste Unterton auf. Trotzdem sind die Gedichte sehr schön und das Büchlein eignet sich hervorragend zum Verschenken an liebe Verwandte und Freunde.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 331 Bibliotheken

von 32 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks