Hans Traxler

 3,6 Sterne bei 560 Bewertungen
Autor von Die Wahrheit über Hänsel und Gretel, Meine Klassiker und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hans Traxler

Hans Traxler wurde 1929 in Herrlich, einem Dorf in Nordböhmen, geboren und ist als Maler, Illustrator und Autor tätig. Er war langjähriger Mitarbeiter der Satirezeitschriften Pardon und Titanic, die er mitbegründete. Traxlers Werke erschienen außerdem im ZEIT-Magazin, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in der Süddeutschen Zeitung. Er wurde mit vielen Preisen für sein Lebenswerk ausgezeichnet, u. a. 2015 mit dem Wilhelm-Busch-Preis und zuletzt mit dem Friedrich-Stoltze-Preis 2018.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Buch der Lieder (ISBN: 9783520845030)

Buch der Lieder

 (183)
Erscheint am 20.03.2023 als Gebundenes Buch bei Alfred Kröner Verlag.

Alle Bücher von Hans Traxler

Cover des Buches Aus dem Leben eines Taugenichts (ISBN: 9783458362876)

Aus dem Leben eines Taugenichts

 (459)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Buch der Lieder (ISBN: 9783520845030)

Buch der Lieder

 (183)
Erscheint am 20.03.2023
Cover des Buches Die Wahrheit über Hänsel und Gretel (ISBN: 9783150184950)

Die Wahrheit über Hänsel und Gretel

 (14)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Die kleine Freiheit (ISBN: 9783038820123)

Die kleine Freiheit

 (13)
Erschienen am 05.05.2017
Cover des Buches Die dreizehn Monate (ISBN: 9783038820178)

Die dreizehn Monate

 (11)
Erschienen am 04.08.2017
Cover des Buches Gibt es einen Fußballgott? (ISBN: 9783499243530)

Gibt es einen Fußballgott?

 (12)
Erschienen am 02.05.2008
Cover des Buches Bei Durchsicht meiner Bücher (ISBN: 9783038820147)

Bei Durchsicht meiner Bücher

 (9)
Erschienen am 05.05.2017
Cover des Buches Lärm im Spiegel (ISBN: 9783038820109)

Lärm im Spiegel

 (4)
Erschienen am 05.05.2017

Neue Rezensionen zu Hans Traxler

Cover des Buches Aus dem Leben eines Taugenichts (ISBN: 9783458362876)
B

Rezension zu "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff

Deutsch will gelernt sein.
BM2TE22avor 14 Tagen

Dies ist die Geschichte von einem idealistischen Musiker der seinen Platz auf dieser Welt sucht. Das Buch ist in einem veralteten Deutsch geschrieben. Viele Begriffe werden heutzutage nicht mehr so gebraucht, was das Verstehen der einzelnen Textpassagen erschwert. Für einen Deutschlaien ist es schwierig in einen Lesefluss zu gelangen. es wird viel mehr auf die Interaktionen der Personen mit dem Protagonisten eingegangen, als auf die Reise selbst. Es ist eine schöne unbekümmerte Geschichte von einem Musiker, der auf der Suche nach dem Glück und seinem Platz auf dieser Welt ist. Der Protagonist lebt nach seinen eigenen Vorstellungen und nicht nach den Normen der Gesellschaft.

Ich würde es jedem der gerne Bücher liest und und gute Deutschkenntnisse hat empfehlen. Ausser dem empfehle ich es jedem der eine  entspannte und lockere Geschichte lesen möchte, mit einem einem Hauch Romantik.

B.B

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Aus dem Leben eines Taugenichts (ISBN: 9783458362876)
B

Rezension zu "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff

Ein sympathischer Wandervogel
BM2NA22avor einem Monat

In Eichendorfs Novelle «Aus dem Leben eines Taugenichts» verfolgt der Leser/die Leserin das Abenteur eines jungen Müllerssohnes, welcher aus den Verhältnissen seines vorbestimmten Leben ausbricht. Getrieben von einer Wanderlust, die nie zu enden scheint, erlebt dieser während zehn Kapitel zahlreiche wunderbare, unvorhersehbare Situationen und erfreut sich immer wieder an der Schönheit der Landschaft und der Natur. Eichendorf beschreibt nicht nur die Außenwelt, die der Taugenichts durchläuft, sondern auch seine Gefühlswelt auf angenehme und trotz des Alters des Buches verständliche Weise. Ein Buch das Reisefieber auslösen kann! L.E

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Aus dem Leben eines Taugenichts (ISBN: 9783458362876)
Anita27as avatar

Rezension zu "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff

Aus dem Leben eines Taugenichts
Anita27avor 7 Monaten

Hat nicht fast jeder von uns schon mal den Traum gehabt einfach loszugehen, ohne Verpflichtung, ohne Ziel. Einfach in den Tag hinein leben, sich am Leben erfreuen, ohne Plan, schauen was sich ergibt.
In Josef von Eichendorffs Novelle gibt es einen jungen Mann , der genau das lebt. Seinen Namen erfährt man nicht, er wird nur Taugenichts genannt. Von seinem Vater wird er von zu Hause weggeschickt um endlich mal für sich selbst zu sorgen und etwas zu lernen.
Ohne Angst und voller Freude und Zuversicht zieht der Sohn los in die Welt. Dort begegnet ihm die große Liebe und nach einigen Irrungen und Wirrungen sowie einer Reise nach Italien löst sich die Geschichte in romantischster Art und Weise auf.

Ich war von der ersten Seite an verliebt in diesen Taugenichts, vielleicht weil er das glatte Gegenteil von mir ist.
Genauso verliebt bin ich in die Sprache Eichendorffs So blumig, poetisch und malerisch. Gefühle werden durch die Natur beschrieben - gute wie melancholische.
Die Sprache ist Ausdruck der Naturverbundenheit des Gottvertrauens, der inneren Freiheit und wendet sich gegen alles Einschränkende, gegen Reglementierung und das Spießbürgertum.

Lebe dein Leben, lass dich nicht einschränken oder bevormunden, bewahre den Blick für das Schöne das dir täglich begegnet.
Der Taugenichts macht vor wie Leben auch gelingen kann
Ach, wenn es doch immer so einfach wäre!


Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Klassiker-Leserunde 

Beginn: 01.07.2022

Im Juni liest die Klassikergruppe „Aus dem Leben eines Taugenichts“ von Joseph von Eichendorff.

Wir beginnen am 1. Juni und freuen uns über alle die dabei sind!

314 Beiträge
SiColliers avatar
Letzter Beitrag von  SiColliervor 6 Monaten

Eine Rezi habe ich dazu nicht geschrieben, und werde es wohl auch nicht mehr tun. Ich habe einfach das Lesen und Abtauchen in eine ganz andere Welt als eine Art Urlaub genossen. Für mich las sich die Novelle wie ein Märchen, und Märchen haben es bisweilen so an sich, daß man sie immer wieder mal liest. Was ich fest vorhabe.

Community-Statistik

in 929 Bibliotheken

von 55 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks