Hans Zippert Deutschland retten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutschland retten“ von Hans Zippert

Politiker denken ungeniert über Abwrackprämien für Altkinder nach! Durch die Gesundheitsreform sind viele unserer beliebtesten Krankheiten bedroht! Sogar Asteroiden machen einen Bogen um Deutschland! Hans Zippert, der frühere Titanic-Chefredakteur, zeichnet ein brillant bösartiges Bild von Politik und Alltag der BRD. Seine absurd komischen Texte sind voll Satire und Humor - und zeigen doch treffsicher die unterschwelligen Trends der Krise auf.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Häppchenweise lesen!

    Deutschland retten
    Duffy

    Duffy

    21. January 2015 um 10:35

    Hans Zippert hat sich die Mühe gemacht, Krisen und Krisenähnliches in Deutschland aufzuarbeiten. Da hat er so ziemlich alles aufs Korn genommen, was uns das (Wohlstandsleben) so vergrätzen kann, es einer satirischen Behandlung unterzogen und in kleinen einseitigen Abschnitten mundgerecht zerlegt. Das bei dieser Methode so ab und zu auch mal ein eher langweiliges oder ermüdendes Stückchen herauskommt, ist natürlich nicht verwunderlich, denn niemand kann das Niveau bei so einer Menge Material halten. So sei dem geneigten Leser auch empfohlen, dieses Buch häppchenweise zu lesen, denn da entfaltet es seinen gewollten Effekt. Trotzdem - als einzelne Kolumnen für eine Zeitschrift (z.B. Titanic) ist das doch eher geeignet. Für Hardcore-Satirefreunde und alle, die Zippert noch nicht kennen.

    Mehr
  • Rezension zu "Deutschland retten" von Hans Zippert

    Deutschland retten
    Izzylie

    Izzylie

    26. September 2010 um 13:54

    Hans Zippert - ein Name der wohl zumindest denjenigen bekannt ist, die die Titanic lesen und/oder gelesen haben. Der Name ist bekannt und diesem macht er in dem Buch auch alle Ehre. In wirklich kurzen Texten lässt er sich über die Politik und weitere mögliche Krisen aus, denen es vorzubeugen gilt. Dabei werden auch Themen wie vom aussterben bedrohte Kuckuck-Vögel (mir fehlt hier der Plural) oder das Problem mit dem Burn-out nicht ausgelassen. Witzig, bissig und mit einer Menge schwarzen Humor lässt sich dieses Buch in einem Rutsch lesen und man hat jede Menge zu schmunzeln. Durch das große Glück, eine seiner Lesungen besucht haben zu können, blieb mir beim Lesen auch seine Sprechweise im Kopf - sicherlich ein weiterer Humorfaktor, der dabei nicht verachtet werden sollte. Ein lesenswertes Buch - ein Klasse Mann - ein absoluter Tipp. Für jeden, der mal wieder über die Politik und Panikmache lachen will - oder einfach den grandiosen Titanic-Humor liebt.

    Mehr