Alle Bücher von Hansjürgen Meyer

Neue Rezensionen zu Hansjürgen Meyer

Neu

Rezension zu "Batman 5. Superband" von Hansjürgen Meyer

Störtebeker olle Hippe!
Holdenvor 2 Monaten

Batman sieht sich mal wieder einem gefährlichen Gegner gegenüber, dem gefürchteten Störtebeker, der aus irgendeinem Grund davon überzeugt ist, es mit insgesamt drei Batmen zu tun zu haben. Jedem einzelnen stellt er eine Falle, und heraus kommt unter der Maske einer der Courtney-Drillinge, alle erfahrene Privatdetektive. Und Robin, Exmündel, wird in einen Eisblock gefroren und so auch "kaltgestellt". Sollte Störti am Ende recht behalten und alle Batwesen zur Strecke gebracht und demaskiert zu haben? Fragen über Fragen...Daß Batman nach Entfernung der Bombe in Commissioner Gordons Auto aus voller Fahrt abspringt und ihm nichts passiert, haben die "Galileo"-Macher als Filmlüge enttarnt.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Superman 22. Superband Die neue Superheldin - direkt aus der Zukunft!" von Hansjürgen Meyer

Metropolis aus der Zukunft betrachtet
Holdenvor 3 Monaten

Zurück in die Zukunft: Eine geschichtsprofessorin muß im Jahr 2862 zugeben, daß es nie gelungen ist, die Identität der unbekannten Superheldin Superwoman zu enttarnen, die Superman unter die Arme griff. Wenig überraschend ist, das es der weibliche Geschichtsprof selber ist, als sie zurückreist, um die Identität der unbekannten Fliegefrau zu entschlüsseln. Aber darf man so in die Zukunft eingreifen, wir als langjährige "Zurück in die Zukunft"-Gucker wissen das. Die zweite geschichte ist eigentlich viel schöner, wo Lois Lane nächtelang träumt, Clark zu erschießen und dieser in einen Fahrstuhlschacht fällt. Könnte sie die Geheimidentität Supermans gefährden?

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Batman Superband Nr. 13/1981 Nemesis - Gegner für Batman?!" von Hansjürgen Meyer

Nemi und Bati als Superteam
Holdenvor 3 Monaten

Batman ist der unerschütterlich Wachende im kalten Gothamer November, ihm ist klar, daß das Verbrechen gedeiht, sobald die Dunkelheit Einzug hält. Er wird Zeuge eines Banküberfalls, bei dem die Eltern eines Kindes erschossen werden, nur weil sie den flüchtenden Gangstern im Weg stehen und eventuell einen der Täter identifizieren könnten. Unweigerlich fühlt sich Batman an sein eigenes Schicksal erinnert, als in seiner Jugend seine Eltern Thomas und Martha vor seinen Augen von einem Straßenräuber willkürlich erschossen wurden. Nicht der Rede wert, daß Batman die flüchtenden Gangster bis zum letzte Mann verfolgt, aber als er später in der Nacht in Bruce Waynes Penthouse zurückkehrt, wird er von seinen Tränen wegen des Verlustes seiner Eltern übermannt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks