Hanya Yanagihara

(182)

Lovelybooks Bewertung

  • 464 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 41 Leser
  • 66 Rezensionen
(117)
(38)
(13)
(13)
(1)
Hanya Yanagihara

Lebenslauf von Hanya Yanagihara

Hanya Yanagihara wurde in Los Angeles am 20. September 1974 geboren. Ihr Vater kommt aus Hawaii und ihre Mutter aus Seoul. Während ihrer Kindheit reiste die Familie in ganz USA herum aufgrund der Arbeit ihres Vaters. Ihre Schulausbildung absolvierte Yanagihara auf der Punahou High School in Hawaii. Nach ihrem College-Abschluss am Smith College 1995 zog sie nach New York City, wo sie immer noch lebt, und begann als Journalistin zu arbeiten. Seit 2015 ist sie stellvertretende Herausgeberin des "The New York Times Style Magazine". Ihr erster Roman "The People in the Trees" erschien 2013, 2017 erscheint ihr zweiter Roman "Ein wenig Leben".

Bekannteste Bücher

Ein wenig Leben: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein wenig Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

A Little Life

Bei diesen Partnern bestellen:

The People in the Trees

Bei diesen Partnern bestellen:

Notities uit de jungle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lieblingsbuch!

    Ein wenig Leben

    BeautyBooks

    15. October 2017 um 21:05 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Ein wenig Leben handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen. Ein wenig Leben ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. ...

    Mehr
  • "Wenn du Kunden hast, musst du ein wenig Leben an den Tag legen...

    Ein wenig Leben

    Huebner

    Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    ... du musst ihnen zeigen, dass es dir gefällt" (555)Und da ist Jude St. Francis gerade mal 10 oder 11 Jahre alt.Einem Impuls folgend würde ich Hanya Yanagihara (HY) die 2 Kg Papier gern vor die Füße schleudern und brüllen: Wieso? Wozu schreibst du dieses Buch? Weder ist es eine Biografie, noch ein Tatsachenbericht, noch liegen dem Erzählten irgendwelche real existierende Figuren zugrunde. Es belehrt nicht, es bildet nicht, es schockiert einfach nur und macht traurig. Es ist eine Aneinanderreihung von Schrecknissen, die hier ...

    Mehr
    • 8
  • Ein bisschen zu viel

    Ein wenig Leben

    Bookmarked

    03. September 2017 um 22:04 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    In dieser Geschichte begleitet der Leser Jude, Willem, JB und Malcolm. Vier sehr unterschiedliche Männer, die eine lebenslange und enge Freundschaft verbindet und zu Beginn des Buches ihren beruflichen Start in New York erleben. Obwohl alle vier einen spannenden Lebensweg beschreiten, sticht Jude aus dieser Männergruppe heraus und rückt immer mehr ins Zentrum der Geschichte. Er ist ein genialer Jurist mit hervorragenden Zukunftsaussichten, hat aber gleichzeitig mit starken körperlichen Beschwerden zu kämpfen, deren Ursache seinen ...

    Mehr
    • 2
  • Ein intensives, schmerzhaftes, forderndes aber auch schönes Leseerlebnis

    Ein wenig Leben

    katzenminze

    03. September 2017 um 17:09 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Puh! Was für ein Roman! Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgenommen und mich so beschäftigt wie dieser Roman über Liebe, Freundschaft, Leid und darüber, was ein Mensch aushalten kann. Was mich am Anfang total begeistert hat an diesem Buch, war Yanagiharas Art zu schreiben. So echt, unglaublich real. Man ist mitten drin im Leben von Jude, Willem, JB und Malcom. Den Titel „Ein wenig Leben“ habe ich als unheimlich passend empfunden: Yanagihara erschafft LEBEN. Und nicht nur ein wenig. Das sind keine Charaktere, das sind ...

    Mehr
    • 4
  • Man kann nicht reparieren, was nicht zu reparieren ist

    Ein wenig Leben

    Barbara62

    30. August 2017 um 17:04 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Fast hätte ich mich von dem jungen Mann mit dem schmerzverzerrten Gesicht auf dem Cover, annähernd 1000 Seiten und dem Gewicht von einem Kilogramm abschrecken lassen. Hätte ich zusätzlich noch gewusst, wie der Titel „Ein wenig Leben“ zu erklären ist, ich hätte das Buch wahrscheinlich nicht gelesen und damit eines der eindrücklichsten, erschütterndsten und emotional bis ans Limit und darüber hinausgehenden Leseerlebnisse verpasst. Daher meine Empfehlung: keine Rezensionen vorab lesen, je weniger man über den Inhalt des Buches ...

    Mehr
  • Schwermütig, düster und doch voller Liebe und Freude

    Ein wenig Leben

    Anne_M

    21. August 2017 um 12:57 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Ein wenig Leben handelt von der lebenslangen Freundschaft vierer Männer, die sich auf dem College kennenlernen. Zunächst erfährt man die Lebensumstände der Freunde bevor sie aufs College kommen und lernt die Eigenheiten der einzelnen Personen kennen. Jude, der verschwiegenste und geheimnisvollste der 4, und die Dynamik der Gruppe an sich, stellen für mich die Hauptprotagonisten da. Man erfährt im Verlauf des Buches immer mehr von Jude's Vergangenheit und wie sich die Freundschaft und die einzelnen Leben weiter bewegen. Alles ...

    Mehr
  • Ein großartiger Roman – ein wenig Leben

    Ein wenig Leben

    Sikal

    21. August 2017 um 08:37 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Das Buch „Ein wenig Leben“ hat als Grundlage vier Männer, deren Freundschaft sich über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren durch ihr Leben zieht. Beginnend während der gemeinsamen Studienzeit, lassen sich die vier anschließend in New York nieder, um ihre beruflichen Karrieren zu starten. Während Malcom sich der Architektur hingibt, JB unbedingt Künstler werden will und Willem von einer Schauspielkarriere träumt, wird Jude Anwalt. Die eigentliche Hauptperson der Geschichte ist Jude, ein stiller zurückhaltender junger Mann, belastet ...

    Mehr
  • Kann man Leben reparieren?

    Ein wenig Leben

    Babscha

    14. August 2017 um 23:43 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Vier Männer sind die Hauptpersonen dieses Buches. Es erzählt ihrer aller Leben, startend mit den gemeinsamen Studienjahren an einem amerikanischen Ostküstencollege. Da ist Malcolm, Spross einer gut situierten, aber gefühlskalten Upperclassfamilie, mit einem Faible für Architektur. Dann Jean-Baptiste, als Junge mit seiner Mutter und deren Schwestern aus der Karibik immigriert, humorvoll und künstlerisch ambitioniert. Willem, ein angehender Schauspieler, in schwierigen Familienverhältnissen im outback von Wisconsin aufgewachsen. ...

    Mehr
    • 4
  • Ein gewaltiger Roman - eine Leidensgeschichte als Lebensgeschichte

    Ein wenig Leben

    Callso

    02. August 2017 um 08:44 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Wahrlich kein Buch von der Stange. Es sind nicht nur die mächtigen 960 Seiten, die diesen Roman zu einem echten Schwergewicht machen.Es ist vor allen Dingen auch dieses komische bis furchbare Buchcover, das einen zweimal hingucken lässt und einen bisweilen eher enttäuscht bis entsetzt ein wenig den Kopf schütteln lässt.Auch der Buchtitel offenbart dabei nur eine winzige Fährte.Doch nach 200 bis 300 Seiten hat das alles einen Sinn. Die verzerrte bis leidende Frazze, dieses spärliche Bild des Jammerns passt zu dem Buch, es passt zu ...

    Mehr
  • Langatmig und übertrieben

    Ein wenig Leben

    kornmuhme

    29. July 2017 um 18:32 Rezension zu "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara

    Puh ... soll ich noch etwas zum Inhalt schreiben? Ach, ich glaube, worum es in dem Buch geht, wird in meiner Meinungsäußerung genügend deutlich, denn viel ist das leider eh nicht ... Ab einem relativ frühen Zeitpunkt begann ich diesen Roman, seine Protagonisten, den Schreibstil usw. nervig zu finden! Dabei ist die Grundidee höchst bedeutsam und existenziell: Junger und schließlich erwachsener Mensch (Jude St. Farncis) entkommt seinen grausamen Kindheitstraumata nicht und versucht trotzdem ein würdevolles Leben zu leben. Ein ...

    Mehr
    • 6
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks