Hao Jingfang

 3,9 Sterne bei 14 Bewertungen

Lebenslauf von Hao Jingfang

Hao Jingfang, geboren 1984, gewann bereits 2002 ihren ersten Literaturpreis. Doch den Studienplatz, den ihr die Chinesisch-Fakultät der Peking-Universität reservierte, lehnte sie ab. Stattdessen studierte sie Physik und machte ihren Ph.D. in Wirtschaftswissenschaften. Seit 2006 publiziert sie regelmäßig in chinesischen Zeitschriften und arbeitet inzwischen beim Thinktank China Development Research Foundation. Ihre unterschiedlichen Wissensbereiche kommen in ihrem Schreiben aufs Fruchtbarste zusammen: Für ihre Erzählung «Peking falten» erhielt sie 2016 den Hugo Award, einen der wichtigsten Preise für Science-Fiction-Literatur – nach «Die drei Sonnen» von Bestsellerautor Cixin Liu erst der zweite Text aus China, dem das gelang. Hao Jingfangs Bücher verkauften sich in China über eine Million Mal.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Zerbrochene Sterne: Erzählungen - Mit einer bislang unveröffentlichten Story von Cixin Liu (ISBN: 9783948343200)

Zerbrochene Sterne: Erzählungen - Mit einer bislang unveröffentlichten Story von Cixin Liu

Erscheint am 01.03.2023 als Hörbuch bei Rubikon Audioverlag.

Alle Bücher von Hao Jingfang

Cover des Buches Peking falten (ISBN: 9783644405035)

Peking falten

 (5)
Erschienen am 21.08.2018
Cover des Buches Wandernde Himmel (ISBN: 9783499274183)

Wandernde Himmel

 (6)
Erschienen am 25.09.2018
Cover des Buches Quantenträume (ISBN: 9783453319042)

Quantenträume

 (4)
Erschienen am 14.09.2020

Neue Rezensionen zu Hao Jingfang

Cover des Buches Wandernde Himmel (ISBN: 9783499274183)
FerrAbbss avatar

Rezension zu "Wandernde Himmel" von Hao Jingfang

Der rote Sand...
FerrAbbsvor 10 Monaten

Zwei Welten in Frieden und Harmonie? Was braucht eine Gesellschaft und was überhaupt nicht? Hier wird einfühlsam von unterschiedlichen Perspektiven gezeigt, dass nicht alles nur schwarz/weiß ist. Die Schreibweise der Autorin fand ich sehr angenehm und detailiert. Man lernt Ängste und Vorurteile der Protagonisten kennen, die nicht weit von unseren entfernt sind. Es ist definitiv kein Action-Sci-Fi, dennoch (meiner Meinung nach) ein entspannter Lesetipp für Fans von ähnlichen wie "Der Wüstenplanet", 1984, etc.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Peking falten (ISBN: 9783644405035)
reading-hobbits avatar

Rezension zu "Peking falten" von Hao Jingfang

Tolle kurze Geschichte!
reading-hobbitvor einem Jahr

Die Geschichte ist ein kleiner Ausflug durch ein futuristisches und doch irgendwie unserer Zeit entsprechende Peking, das sich in drei Sektoren aufteilt, von denen stets zwei »zusammengefaltet« sind, während der jeweils dritte wach ist und sein Leben lebt.
Auch wenn es eine wirklich kurze Geschichte über einen kleinen, zunächst unscheinbar wirkenden Ausflug ist, die nicht viel Auswirkung auf das Leben des Protagonisten hat, sind doch mehrere wichtige Botschaften darin versteckt. Durch Kleinigkeiten wird deutlich, dass das mächtigste »Drittel« (es sind auch in der Geschichte deutlich weniger Leute) in deutlicher Distanz zu dem »gemeinen Arbeitervolk« (das wird hier durch den Protagonisten, einen Müllsortierer, und seinen Sektor dargestellt) über deren Alltag herrscht und entscheidet. Dabei spielen nicht nur das Geld und die Arbeit, die den Arbeitern gegeben werden, eine Rolle, sondern auch die Entscheidungsgewalt, die am Ende der Erzählung deutlich wird.
Alles in allem sehr unterhaltsam und mit einem ultra spannenden Konzept, was die Stadt Peking betrifft.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Quantenträume (ISBN: 9783453319042)
miss_amanogawas avatar

Rezension zu "Quantenträume" von Jing Dr. Bartz

Interessante Ansätze zum Thema KI
miss_amanogawavor 2 Jahren

"Quantenträume" entführt den Leser  in eine nicht allzu ferne Zukunft, in eine Welt koexistent mit Künstlicher Intelligenz.

Doch was genau ist und kann Künstliche Intelligenz?

Dieser Frage gehen 15 chinesische Science Fiction Autoren, Koryphäen auf ihrem Gebiet, in dieser Geschichtensammlung nach. Kurzbiographien zum jeweiligen Autor sind ebenfalls gegeben.


Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen vollkommener Begeisterung und Ernüchterung. Der Einstieg durch Xia Jia ist grandios. Danach geht dieses Gefühl jedoch verloren. Zwei Geschichten musste ich leider komplett überspringen, ich bin mit diesem sachlich-nüchternen Ton nicht klar gekommen. Ganz zu Schweigen von der lahmarschigen Handlungsentwicklung. Aber das ist typisch für chinesische Science Fiction: philosophisch und lebensklug einerseits oder kalt und sachlich, sehr wissenschaftlich andererseits.


Alles in allem finde ich die Mischung aus Thriller, Liebesgeschichte, Utopie und Dystopie besonders faszinierend. Ganz unterschiedliche Gedankenansätze, gesammelt in diesem 500 Seiten dicken Wälzer.

Meine Favoriten stammen von Xia Jia, Liu Yang, Quifan Chen, Liu Weijia, Hao Jingfang, A Que und Baoshu.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks