Hape Kerkeling

(4.785)

Lovelybooks Bewertung

  • 5368 Bibliotheken
  • 30 Follower
  • 58 Leser
  • 425 Rezensionen
(2273)
(1496)
(782)
(189)
(45)
Hape Kerkeling

Lebenslauf von Hape Kerkeling

Hape Kerkeling wurde 1964 in Recklinghausen als Hans-Peter Wilhelm Kerkeling geboren. Als echtes Multitalent ist er unter anderem als Schauspieler, Moderator, Komiker, Autor, Sänger und Synchronsprecher tätig. Schon als Zwölfjähriger bewarb er sich bei Loriot für die Rolle des Kindes Dicki im Sketch „Weihnachten bei den Hoppenstedts“, wurde jedoch abgelehnt. In der folgenden Zeit nahm er an verschiedenen Talentwettbewerben teil und gewann 1983 den „Scharfrichterbeil“-Kabarettpreis. Bis zu seinem Durchbruch mit der Ulk-Show „Känguru“ arbeitete er für verschiedene Rundfunkanstalten, unter anderem für den Bayerischen und den Westdeutschen Rundfunk. Ab 1989 feierte Kerkeling große Erfolge mit der medienkritischen Sendung „Total Normal“, für die er unter anderem mit der „Goldenen Kamera“ und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. 1991 wurde seine Homosexualität bekannt und insbesondere in der Boulevardpresse zu einem großen Thema. Den Medienrummel kommentierte Kerkeling damals mit den Worten: „Sensiblere Naturen als ich hätten sich jetzt wahrscheinlich mit dem Fön in die Badewanne gelegt. Was soll’s. Morgen werden sie eine andere Sau durchs Dorf treiben.“ Ein Jahr später lehnte er die Nachfolge von Thomas Gottschalk als „Wetten, dass...?“-Moderator ab und realisierte stattdessen die Sendung „Cheese“ bei RTL. 1993 kam Kerkelings erster Film - die Satire „Kein Pardon“ - ins Kino, bei dem er als Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor tätig war. In den folgenden Jahren realisierte er mehrere Fernsehfilme, etwa „Club Las Piranjas“ (1995), „Willi und die Windzors“ (1996) sowie „Die Oma ist tot“ (1997). Zudem war er als Moderator der Sendung „Warmumsherz“für die ARD tätig. 1999 feierte Hape Kerkeling große Erfolge mit der Sendung „Darüber lacht die Welt“, in der er unter anderem als iranischer Schachgroßmeister verkleidet die Erstliga-Schachmannschaft des FC Bayern München besiegte oder als finnischer Rapper R.I.P. Uli (abgeleitet vom finnischen Wort „ripuli“ = Durchfall) in einer VIVA-Sendung auftrat. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen nahm sich Kerkeling im Sommer 2001 eine berufliche Auszeit und pilgerte auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella. Seine Erlebnisse verarbeitete er später in seinem Buch „Ich bin dann mal weg“. Neben seiner Tätigkeit als Moderator, etwa von „Die 70er Show“, „Der große Deutschlandtest“ und „Let’s Dance“ drehte Hape Kerkeling mit „Alles wegen Paul“ (2001) und „Samba in Mettmann“ (2004) zwei weitere Kinofilme. Sein im Mai 2006 veröffentlichtes Buch „Ich bin dann mal weg“, dass seine Reise auf dem Jakobsweg zum Inhalt hat, wurde ein großer Erfolg: mehr als drei Millionen Exemplare wurden bislang verkauft. Auch weiterhin blieb Kerkeling in vielen Bereichen tätig: so etwa mit seiner Sendung „Hallo Taxi“ auf RTL und der Synchronisation des Pandabären Po im Kinofilm „Kung Fu Panda“. Sein zwischenzeitlich erschienenes Hörbuch „Ein Mann, ein Fjord“ wurde vom ZDF verfilmt und im Januar 2009 ausgestrahlt.

Bekannteste Bücher

Ich bin dann mal weg

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Junge muss an die frische Luft

Bei diesen Partnern bestellen:

Bueno, me largo

Bei diesen Partnern bestellen:

Hannilein & Co.

Bei diesen Partnern bestellen:

Cheese

Bei diesen Partnern bestellen:

I'm Off Then

Bei diesen Partnern bestellen:

Kein Pardon

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • HaPe Kerkeling- wie er wurde was er ist, gewohnt humorvoll aber mit leisen Zwischentönen.

    Der Junge muss an die frische Luft
    markus1708

    markus1708

    16. September 2017 um 23:48 Rezension zu "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling

    Eine Biografie von HaPe Kerkeling,  da erwartet man brüllende Lacher und Schenkelklopfer.  Die gibt es. Auch. Aber es gibt auch ganz viele leise Zwischentöne. Denn die Kindheit unseres geliebten TV-Entertainers war nicht immer rosig. Geboren und aufgewachsen in Recklinghausen verliert er schon früh seine Mutter die Selbstmord begeht.  Danach wächst er bei seiner Oma auf, die schon früh erkennt, dass ihr Enkelkind nicht heiraten und Kinder haben wird. Aber die ihn trotzdem liebevoll behütet und ihm auf den richtigen Weg schubsen ...

    Mehr
  • Brachte mich zum Lachen und Weinen

    Der Junge muss an die frische Luft
    MellisBuchleben

    MellisBuchleben

    15. August 2017 um 15:57 Rezension zu "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling

    Vorweg möchte ich bemerken, dass es sich um eine Biographie handelt und ich nicht das Leben einer anderen Person bewerten kann.Da ich Hape Kerkeling schon immer mochte und mich sein Buch "Ich bin dann mal weg" begeistert hat, musste ich natürlich auch dieses lesen. Beim Lesen habe ich immer wieder geschmunzelt, wenn Hape Kerkeling Anekdoten aus seiner Kindheit erzählt. Genau solche Erwartungen hatte ich an das Buch. Da ich mich aber zuvor nicht mit Kerkelings Leben auseinandergesetzt hatte, überraschte es mich auch.Ein großer ...

    Mehr
  • Hape Kerkeling - Ich bin dann mal weg

    Ich bin dann mal weg
    Chrissy87

    Chrissy87

    20. June 2017 um 08:56 Rezension zu "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling

    Was habe ich bei diesem Buch nicht alles gelacht. Ich habe mir die Pilgerreise des Hape K. bildlich vorstellen können, so gut war es geschrieben. Das Buch ist eines der wenigen vielleicht sogar das einzige was alle in meiner Familie gelesen haben. Und das soll schon was heißen. Es gibt etliche Szenen an die ich bis heute denken muss und die mir immer noch ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Die Badesituation an der Tränke oder wie er mit fuchtlendem Stap an der Fahrbahn längs läuft. Einfach nur klasse.

  • Pilgern...

    Ich bin dann mal weg
    Armillee

    Armillee

    06. June 2017 um 12:22 Rezension zu "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling

    Mich hat das schon interessiert, weil ich auch mal mit dem Gedanken spielte, zu pilgern. Muss ja nicht gleich der Weg nach Campostella sein.Von HaPe als Komiker, das ist nicht so mein Fall. Aber als Pilgerer, das hat mir sehr gefallen. Nun habe ich ein ungefähres Bild, was einem Pilgerer so alles passieren kann.Erstaunlich auch, auf was für Typen man auf dem Weg stößt. Manches fand ich gefährlich und als Frau alleine, das wage ich wohl nicht.Evtl. werde ich auch noch das erwähnte Buch von Shirley Maclain lesen.Die Kapitel sind in ...

    Mehr
  • Schöne Lesestunden, dank Sylvia und Hape

    Ich bin dann mal weg
    Lesezeichenfee

    Lesezeichenfee

    21. April 2017 um 08:36 Rezension zu "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling

    Fee erzählt vom Inhalt (Kurzversion) 2001 beschließt Hape, nachdem er gesundheitliche Probleme hatte, seinen diesjährigen Urlaub anders zu gestalten. In einer Düsseldorfer Buchhandlung sucht er nach seinem neuesten Reiseziel. Jacobsweg der Freude heißt das Buch und zuerst ist er nicht besonders davon angetan, dann lässt er sich mitreißen und bereitet alles vor. 6 Wochen wandern, als Coach-Potatoe. In Bordeaux fängt sein Bericht an und da merkt man schon, dass es nicht einfach wird, dank des Hotels und der tristen Stadt, die ...

    Mehr
  • Der Jacobsweg mit Hape Kerkeling

    Ich bin dann mal weg
    archer2603

    archer2603

    12. April 2017 um 13:27 Rezension zu "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling

    Kurzrezi zum HörbuchMeine persönliche Meinung zum HörbuchDas Hörbuch wird von Hape Kerkeling selbst gesprochen. Das finde ich sehr angenehm, weil er mit seinem trockenen Humor und der ruhigen Stimme für viel Unterhaltung sorgt.Seine Reise auf dem Jacobsweg stellt er tageweise vor. Er gibt immer das Datum und den Streckeabschnitt an, wo er gerade wandert. Zwischendrin erzählt er auch mal aus seiner Kindheit und wie er überhaupt zum Schreiben kam. Er stellt einige lustige Auftritte von sich dar, sodaß man mal einen Einblick ...

    Mehr
  • Von Dönekes und Schoten.

    Der Junge muss an die frische Luft
    evafl

    evafl

    03. April 2017 um 16:37 Rezension zu "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling

    Im Buch schildert der bekannte und beliebte Moderator, Spaßmacher und Schauspieler Hape Kerkeling einige Stationen seines Lebens, vor allem aber seine eigene Kindheit. Ein Buch mit tollen, berührenden Begegnungen, über Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen.Schon richtig lange wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und nun war es soweit, ich war gespannt und habe mich drauf gefreut. Inhaltlich wusste ich nicht genau, was mich hier erwartet, da ich aber auch das Buch von Hape Kerkeling über den Jakobsweg – ...

    Mehr
  • Eine sehr tolle Autobiographie!

    Der Junge muss an die frische Luft
    Skipperbast

    Skipperbast

    31. March 2017 um 16:08 Rezension zu "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling

    Wir erfahren hier was Hape Kerkeling in seiner Kindheit alles erfahren hat. Sowohl sehr schöne, skurile, lustige, traurige und zum teil sehr heftige Erlebnisse. Ich will an dieser Stelle nichts mehr zum Inhalt sagen, denn das wäre dem Buch gegenüber nicht fair. Hape Kerkeling hat einen überaus tollen Schreibstil, und auch das gleichnamige Hörbuch, welches von ihm gesprochen wurde, ist einfach grossartig erzählt.Bitte lest dieses Buch, es ist wirklich ein Muss!

  • Rezension zu "Ich bin dann mal weg"

    Ich bin dann mal weg
    ElkeK

    ElkeK

    23. February 2017 um 10:09 Rezension zu "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling

    Inhaltsangabe: Im Juni 2001 macht sich Hape Kerkeling, bekennende Couch-Potato, auf zum Jacobsweg. Persönliche Ereignisse führten ihn zu diesem Pilgerweg, um sich aus dem alltäglichen Leben einmal auszuklinken. In Form eines Tagebuchs hat der Autor, Komiker, Entertainer und Schauspieler seine Erlebnisse und Gedanken festgehalten und offenbahren dem Leser bzw. Hörer einen sehr tiefsinnigen und durchaus feinfühligen Menschen mit Humor, der sich selbst dabei nicht immer so ernst nimmt. Mein Fazit: Vor ein paar Jahren habe ich mir ...

    Mehr
  • Lesevergnügen pur

    Der Junge muss an die frische Luft
    RenateTaucher

    RenateTaucher

    09. February 2017 um 20:02 Rezension zu "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling

    Mit dem, ihm eigenen Wortwitz und viel Humor bringt Hape Kerkeling Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend zu Papier. Über die Beziehungen zu seiner Familie, über manchen Misserfolg, bis hin zu seinen ersten großen Erfolgen reicht der Bogen seiner Erzählungen, die er wie immer vergnüglich und kurzweilig formuliert. Das Buch hat mich von der ersten Zeile an in seinen Bann gezogen,  ich habe es in einem Zug gelesen und fand es schade, als es zu Ende war. Von diesem Autor kann man nicht genug bekommen.

  • weitere