Harald Braem

 3.5 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Hem-On, der Ägypter, Der Vulkanteufel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Harald Braem

Harald Braem, Jahrgang 1944, ist Dipl.-Designer und Professor für Farbtheorie und Farbpsychologie an einer Fachhochschule.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Die abenteuerlichen Reisen des Juan G.

Neu erschienen am 22.04.2020 als Buch bei Elvea Verlag.

Alle Bücher von Harald Braem

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Hem-On, der Ägypter9783492115810

Hem-On, der Ägypter

 (7)
Erschienen am 01.06.1998
Cover des Buches Der Vulkanteufel9788494150159

Der Vulkanteufel

 (5)
Erschienen am 24.11.2014
Cover des Buches Der Libellenmann9783887695590

Der Libellenmann

 (1)
Erschienen am 16.09.2016
Cover des Buches Das blaue Land9783929068184

Das blaue Land

 (1)
Erschienen am 01.02.2006
Cover des Buches Der Löwe von Uruk: Ein Gilgamesch-RomanB00B3TUBCE

Der Löwe von Uruk: Ein Gilgamesch-Roman

 (2)
Erschienen am 04.09.2012
Cover des Buches Tanausú9788494150166

Tanausú

 (1)
Erschienen am 06.02.2015
Cover des Buches Der Herr des Feuers9783492225373

Der Herr des Feuers

 (1)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Tanausu, der letzte König der Kanaren9783492117845

Tanausu, der letzte König der Kanaren

 (1)
Erschienen am 01.06.1998

Neue Rezensionen zu Harald Braem

Neu

Rezension zu "Der Löwe von Uruk: Ein Gilgamesch-Roman" von Harald Braem

Ein König vor mehr als viertausend Jahren
NorbertSvor 3 Jahren


Meine Rezension bezieht sich auf eine Ausgabe des Piper-Verlags von 1992.


Das Leben vor mehr als viertausend Jahren in Uruk, der damals größten Stadt der Welt, im Zweistromland, dem heutigen Irak, wird anschaulich geschildert. Allerdings fiel mir beim erneuten Hineinschnuppern negativ auf, dass Götternamen verwendet werden, die es damals noch nicht gab, sogar der Name "Venus" wird angewandt!


Ansonsten habe ich das Buch aber gut in Erinnerung, die Geschichte von Gilgamesch ist spannend, wie er die Stadtmauer bauen lässt, gegen ein Ungeheuer ins Feld zieht, sich dem Himmelsstier stellt und sich schließlich auf eine Sinnsuche begibt, auf welcher er weiteren Ungeheuern begibt und bei Ziusudra landet, der in der Bibel zu Noah wurde.


Fazit:
Spannende Geschichte mit einigen Namen, die in die damalige Zeit noch nicht passen.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ein Sommer aus Beton" von Harald Braem

Langweilig!
Martin-Martialvor 6 Jahren

Ein futuristisches Roman, in dem verschiedene Gruppen, die in einer Grossstadt wohnen, sich bekämpfen, meiner Ansicht nach ziemlich langweilig. Ist natürlich Geschmackssache, jedoch gibt es hier keinen reellen Highlight in dieser Geschichte!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Morgana" von Harald Braem

Rezension zu "Morgana" von Harald Braem
sameavor 9 Jahren

Als der Junge Tuam aus seinem Dorf flieht, gelangt er zu einer Insel. Er wird dort von 6 Druiden ausgewählt ihr Führer zu werden und mit ihnen magische Gegenstände zu suchen, die notwendig sind um gegen das Böse zu kämpfen und so das Land Morgana zu retten.

Das Buch ist ein schön geschriebenes Märchen für Erwachsene. Es ist leicht und flüssig zu lesen, und obwohl die Geschichte vorhersehbar ist, bleibt sie interessant.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks