Harald Braun Der mieseste Liebhaber der Welt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der mieseste Liebhaber der Welt“ von Harald Braun

Ein Junge, den die Mädchen doof finden. Ein Teenager, der die ›Bravo‹ missversteht. Ein junger Mann, der Angst vor seiner Sex-Premiere hat. Ein Student, der einen »Blow Job« zu wörtlich nimmt. Einer, der im selben Frühling die erste große Liebe und peinliche Erektionsprobleme kennenlernt. Ein Ehemann, der nur noch zweimal im Monat will. Ein Ex-Ehemann, der ins Internetdating einsteigt und nach sechs Monaten immer noch kein neues Schlafzimmer von innen gesehen hat. Die Geschichte eines Mannes, der die Frauen liebt, aber lange keinen überzeugenden Weg fand, es ihnen mitzuteilen.

Stöbern in Comic

Orange 5

Wundervoller Abschluss 🌸 Die ernste Thematik wurde bis zum Schluss gut rübergebracht. Schade, dass es nicht noch mehr Bände gibt 💔

kim58x

Das inoffizielle Asterix®-&-Obelix®-Lexikon

Egal ob gelesen wie ein Buch oder zum zwischendurch Nachschlagen: viele Infos, Historisches und bisher vielleicht übersehene Anekdoten :-)

Fernweh_nach_Zamonien

H.G. Wells. Band 1: Die Zeitmaschine

Na ja, etwas langatmig. Nach dem Film gelesen und etwas enttäuscht.

Owlet11

Unerschrocken 1

Tolle Portraits einiger außergewöhnlicher Frauen! Mich hat es inspiriert :)

Vanii

Overlord 1

Wirklich gut!

ChristineChristl

Wonder Woman: Das erste Jahr

Perfekt, um es im Anschluss zu "Die Lügen" Wonder Woman Rebirth 1, zu lesen. Schöne Zeichnungen und für Neueinsteiger gute Interpretation.

Serkalow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der mieseste Liebhaber der Welt" von Harald Braun

    Der mieseste Liebhaber der Welt

    Cara_Elea

    12. August 2010 um 17:49

    Markus Stiltfang, Sohn eines reichen Möbelhändlers, arbeitet für die Unterhaltungssparte einer Zeitschrift und seine Kolumne "Diary of a Date Doctor" läut eigentlich recht gut. Und unter dem Pseudonym hat unter dem Pseudonym Marcus Perry schon ein paar Ratgebern über Beziehungen geschrieben und gilt mittlerweile als Frauenversteher. Dies ändert sich allerdings, als ihn seine Exfrau in einer Talkshow als "miesesten Liebhaber der Welt" beschimpft. Markus' Bücher-Verkaufszahlen tut dies zunächst keinen Abbruch, aber er fühlt sich schon ein bisschen verletzt und seine Glaubwürdigkeit als Ratgeber ist dahin. Ist er wirklich ein so schlechter Liebhaber? Markus beginnt nachzuforschen und plant eine Beichte in literarischer Form. Im folgenden beichtet Markus dem Leser chronologisch seine Liebesabenteuer - von der ersten Jugendliebe bis hin zum Abenteuer im Swinger-Club. Und seine ehemaligen Geliebten kommen auch zu Wort... Ich muss zugeben, meine Erwartungen bei diesem Buch waren nicht allzu hoch. Bücher mit derartigen Titeln und Covern gehören eigentlich nicht in mein Beute-Schema. Markus ist aber durchaus ein sympathischer Protagonist und die Darstellung seiner 'Eskapaden' hat mir dann doch gefallen. Jedes Kapitel trägt zur Orientierung eine Jahreszahl und den Namen der Frau, um die es in den jeweiligen Kapitel geht. Zusätzlich, als Intro, beginnt jedes Kapitel mit einer Reihe von Tags, einem Soundtrack, der Nennung eines Films sowie ein Zitat. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mit den genannten Filmen im Bezug auf das Buch nicht viel anfangen konnte (es waren mir alles unbekannte Filme). Der Schreibstil ist flüssig und glücklicherweise nicht allzu gewollt-lustig. Ob man hier von einem plot sprechen kann, ist ein bisschen fraglich. Die einzelnen Kapitel sind in sich abgeschlossen, kurzgeschichten-ähnlich, und an einzelnen Stellen verknüpft. Jedes Kapitel endet mit dokumentierten Telefongesprächen, in denen Markus die betreffenden Frauen fragt, ob er wirklich so ein schlechter Liebhaber sei. Auch diese Gespräche haben mir gefallen. Natürlich darf man das Buch nicht allzu ernst nehmen, alles ist ein bisschen überspitzt dargestellt und ins Lächerliche gezogen. Ein bisschen mehr Spannung hätte ich mir allerdings gewünscht. Fazit: Amüsante Frauen/Männer-Geschichten für kurzweilige Stunden - nicht allzu realistisch oder tiefgründig, aber doch ein paar Schmunzler wert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks