Harald Braun Die Verräter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Verräter“ von Harald Braun

Weshalb können Männer Waschmaschinen reparieren, aber nicht bedienen? Wieso zelebrieren sie die Zubereitung einer Mahlzeit wie die Besteigung eines Achttausenders? Und warum weinen Männer nicht? In dieser Fundgrube für Frauen, die es wissen wollen, bringen zwei Männer, die es wissen müssen, endlich Licht ins Dunkel und sagen die Wahrheit: über Männer und Frauen, Männer und Freizeitgestaltung, Männer und Sex, Männer und Haushalt.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Verräter" von Harald Braun

    Die Verräter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. June 2009 um 09:03

    Harald Braun und Christian Sobiella stellen in diesem Buch das Denken und Handeln des Mannes dar - aus der Sicht eines Mannes. Sie versuchen mit Charme und Ironie der weiblichen Hälfte dieser Welt den Mann als solches zu erklären: Warum Mama die wichtigste Frau im Leben ist, warum ein Mann zum Workoholik wird, warum Männer in den Puff gehen, wie Männer Frauen sehen, usw. Ich habe beim Lesen des Buches oft herzhaft gelacht, andere Sachen kamen mir hoffnungslos überzogen vor, so dass ich nur den Kopf schüttelte. Eins steht auch nach dem Lesen dieses Buches für mich fest: Das Mysterium Mann - das fremde Wesen - wird auch weiterhin ein Rätsel für mich bleiben, was aber den Genuss des Lesens dieses Buches keinen Abbruch leistet. Empfehlenswert :)

    Mehr