Harald Franzen Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung“ von Harald Franzen

Mit Bildgestaltung zu wirkungsvolleren Fotos! Der Fotojournalist Harald Franzen zeigt Ihnen, wie Sie mit bewusster Gestaltung das Beste aus den Motiven machen, die sich Ihnen jeden Tag bieten. Und das ohne teure Ausrüstung. Sie lernen, wie Sie Motive sehen und mithilfe von Linien, Formen, Licht, Farbe, Zeit u.v.m. inszenieren. Sie finden in dieser Fotoschule nicht nur viele inspirierende Fotos aus aller Herren Länder, sondern erfahren immer auch deren Entstehungsgeschichte mit allen Aufnahmedaten, Lichtsituation etc. Besondere Gestaltungsideen sind mit Hilfe von Skizzen und Vergleichsbildern veranschaulicht. So lernen Sie alle Aspekte der Bildgestaltung kennen – Bild für Bild!

Aus dem Inhalt:

10 Gründe für Bildgestaltung
Motive sehen
Motive inszenieren

Gestaltungsregeln
Punkte und Linien
Formen und Formate
Muster und Strukturen
Alles im Rahmen
Raum und Tiefe
Mit Licht arbeiten
Emotionale Farbe
Reduziertes Schwarzweiß
Zeit und Bewegung einfangen
Regeln brechen
Im digitalen Labor

Grundlagenwissen
Ist die Ausrüstung wichtig?
Objektive und ihre Wirkung
Blende und Schärfentiefe
Belichtung und Histogramm
Verschlusszeit und Schärfe

Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur für blutige Anfänger?

    Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung

    sabatayn76

    05. June 2013 um 22:14

    Ich war auf der Suche nach einem Foto-Buch, das nur wenige Informationen über technische Details gibt (da ich mit diesen vertraut bin), das jedoch neue Anregungen für Bildgestaltung bietet. Obwohl die Rezensionen für 'Bildgestaltung. Die Fotoschule in Bildern' durchgängig sehr gut sind, hat mir das Buch von Harald Franzen überhaupt nicht gefallen. Zwar fand ich es anfangs gut, dass der Autor recht genau beschreibt, mit welchen Einstellungen ein bestimmtes Foto gemacht wurde, aber bald empfand ich die Information als zu defizitär bzw. unnachvollziehbar. Bisweilen werden ungewöhnlich hohe ISO-Werte trotz guter Lichtverhältnisse gewählt, dann wieder ist die Belichtungszeit verhältnismäßig lang, so dass ein Bild ohne Stativ oder ohne dass die Kamera irgendwo fest abgestellt wurde, eigentlich recht verwackelt sein müsste. Ein Anfänger weiß solche Details vielleicht nicht und wundert sich, dass es bei ihm / ihr nicht so gut klappt wie beim Autor. Was mich zudem gestört hat, ist die Tatsache, dass neben den Bildern meist steht, dass sie nicht nachbearbeitet wurden, es manchmal jedoch ganz offensichtlich nicht stimmt, z.B. wenn daneben das selbe Bild in kleinerer Ausführung unbearbeitet zu sehen ist und die Unterschiede frappierend sind. Gerade für Anfänger mag es frustrierend sein, wenn Bilder nicht perfekt aus der Kamera kommen, wo professionelle Fotografen doch anscheinend nicht mal nachbearbeiten müssen. Die eigentlichen Tipps waren nicht neu für mich, und ich kann guten Gewissens sagen, dass ich absolut nichts durch die Lektüre des Buches gelernt habe. Auch hatte ich das Gefühl, dass oft Seiten gefüllt wurden, ohne dass unterm Strich viel gesagt wurde. Auch die Fotografien waren meiner Meinung nach oft nicht ansprechend. Einige der Bilder wirkten auf mich unspektakulär und langweilig, einige haben mir von Seiten der Bildgestaltung nicht gefallen (z.B. verursacht durch angeschnittene Objekte am Bildrand). Einerseits denke ich, dass sich das Buch lediglich für blutige Anfänger eignet, da die Tipps des Autors für jeden, der schon ein bisschen fotografiert aht, bekannt sein sollten bzw. nicht ausgesprochen originell und innovativ sind. Andererseits finde ich die Informationen zu den Bildern oft nicht ausreichend (z.B. Verwendung eines Stativs), so dass ein Anfänger nicht wirklich viel brauchbares lernt, das er dann auch so anwenden kann. Mein Resümee: Die extrem positiven Bewertungen der anderen Rezensenten kann ich nicht recht nachvollziehen, ich war sehr enttäuscht von 'Bildgestaltung. Die Fotoschule in Bildern' und habe keinen hilfreichen Tipp bekommen, den ich nicht schon vorher gekannt hätte. Vielleicht hatte ich auch einfach die falsche Erwartung an das Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung" von Harald Franzen

    Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung

    psd-welt

    27. October 2012 um 17:56

    Harald Franzen ist ein Fotograf dessen Arbeiten mir kurz nach dem 11 September aufgefallen sind und seit dem verfolge ich regelmäßig seine Arbeiten. Seine Webseite ist unter meinen Favoriten gespeichert. Jetzt hatte ich die Möglichkeit sein Buch „ Die Fotoschule in Bildern – Bildgestaltung“ zu lesen. Auf mehr als 300 Seiten zeigt der Autor sein Können und sein Wissen. Für jeden Fotografen oder jeden Anfänger bietet dieses Werk die visuelle Umsetzung in der Bildgestaltung. Motive erkennen und dann auch noch gekonnt in Szene setzen ist nicht immer einfach vor allem wenn man sich von einem anderen Motiv leiten lässt und das wirkliche Motiv nicht erkennt oder es als nicht so interessant einstuft. Das Buch ist in 14 Bereiche eingeteilt und bietet so jedem etwas um seine Bilder zu verbessern. Von den 10 Gründen für die Bildgestaltung über die Motive sehen und Motive inszenieren , Punkte und Linien, Formen – Muster – Strukturen, Alles im Rahmen, Raum, Licht, Farben, Schwarzweiß , Zeit , Regeln brechen , Im digitalen Labor und der Exkurs wird jeder Bereich behandelt der uns Fotografen am Herzen liegt. In einigen Bereichen stand auch ich da und musste neidlos zugeben dass ich es nicht so gemacht hätte und in anderen Bereichen habe ich zum ersten Mal verstanden warum man es so macht. Buch wo warst du als ich angefangen habe zu fotografieren ??? Kann man mit dem Buch etwas anfangen wenn man Anfänger ist? Gerade Anfänger finden in diesem Buch eine komplette Zusammenfassung aller Tipps und Tricks die man sich sonst in Foren oder im Netz zusammen sucht. Wer sich an das hält was man hier gezeigt bekommt der schafft es ohne Probleme Bilder zu gestalten die genau das zeigen was der Fotograf zeigen wollte. Für Fortgeschrittene : Mal ganz ehrlich wir haben uns so einige Unarten in der Fotografie angewöhnt die nicht immer die idealen Lösungen sind. Harald Franzen zeigt uns wie wir es besser machen können und wie auch wir unsere Bilder besser gestalten können. Mein Fazit zu diesem Buch: Es ist sein Geld wert und gehört jetzt schon bei mir zu den Top 5 Büchern die ich gerne weiter empfehle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks