Harald Gilbers

 4.4 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor von Germania, Odins Söhne und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Atto finale
Neu erschienen am 20.09.2018 als Taschenbuch bei Emons Verlag.
Totenliste
 (1)
Neu erschienen am 03.09.2018 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Harald Gilbers

Sortieren:
Buchformat:
Harald GilbersGermania
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Germania
Germania
 (54)
Erschienen am 01.11.2013
Harald GilbersOdins Söhne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Odins Söhne
Odins Söhne
 (17)
Erschienen am 01.09.2015
Harald GilbersEndzeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Endzeit
Endzeit
 (8)
Erschienen am 02.05.2017
Harald GilbersTotenliste
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Totenliste
Totenliste
 (1)
Erschienen am 03.09.2018
Harald GilbersAtto finale
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Atto finale
Atto finale
 (0)
Erschienen am 20.09.2018
Harald GilbersOdins Söhne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Odins Söhne
Odins Söhne
 (2)
Erschienen am 01.09.2015
Harald GilbersGermania, 6 Audio-CDs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Germania, 6 Audio-CDs
Germania, 6 Audio-CDs
 (1)
Erschienen am 01.02.2015
Harald GilbersBerlino 1944
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berlino 1944
Berlino 1944
 (0)
Erschienen am 22.09.2016

Neue Rezensionen zu Harald Gilbers

Neu
Naddiwises avatar

Rezension zu "Endzeit" von Harald Gilbers

Endzeit
Naddiwisevor einem Monat

Berlin, Ende April 1945:

Der jüdische Kommissar Richard Oppenheimer und seine Frau Lisa leben versteckt in einer leerstehenden Brauerei und versuchen, das Ende des Kriegs, so schadlos wie möglich zu überstehen.
Überall herrschen Hunger, Krankheit und Angst.
Als die russischen Truppen kommen haben Bewohner Berlins jedoch keinen Grund zum Aufatmen. Die Russen plündern und schänden, was das Zeug hält und niemand traut sich, etwas dagegen zu tun.
Auch Lisa wird von einem russischen Soldaten vergewaltigt.
Oppenheimer macht sich auf die Suche nach dem Täter, stößt aber auf diverse Widerstände; denn in der russischen Ideologie finden keine Vergewaltigungen oder sonstige Verbrechen von Seiten der russischen Soldaten statt. 
Oppenheimer bringt sich also zusätzlich in Gefahr, indem er Behauptungen dieser Art aufstellt.
Zusätzlich machen Gerüchte die Runde, dass ein deutscher Wissenschaftler einen Koffer in seinem Besitz hat, der wichtige Unterlagen bezüglich der Atomwaffentechnik der deutschen enthält.
Plötzlich kämpft Oppenheimer an diversen Fronten und gerät immer tiefer in einen Sumpf aus Lügen und Betrug.

In diesem dritten Band um Kommissar Oppenheimer hat es Harald Gilbers wieder geschafft, die Atmosphäre des Dritten Reichs authentisch darzustellen. 
Man riecht beim Lesen quasi den Gestank der verwesenden Leichen und spürt die Bedrohung, die von den Besatzern ausgeht.



Kommentieren0
12
Teilen
S

Rezension zu "Odins Söhne" von Harald Gilbers

historisch gut recherchierter Roman
SandraKavor einem Monat


Kommentieren0
0
Teilen
Buecherseele79s avatar

Rezension zu "Germania" von Harald Gilbers

Ein jüdischer Ermittler
Buecherseele79vor 3 Monaten

Berlin 1944: Nicht nur dass die Bomben auf die Hauptstadt fallen und die Menschen so langsam nicht mehr an den Endsieg
der Nazis glauben, auch ein Serienmörder treibt sein Unwesen in der Haupstadt.
Und der Kommissar Richard Oppenheimer wird von der SS beauftragt ihnen bei diesem schrecklichen Fall zu helfen.
Der Knackpunkt- Richard ist Jude und wurde durch die Gesetze der Nazis vom Dienst suspendiert, auch jetzt geht er mit
keinem guten Gefühl an den Fall heran denn er weiss nicht in wie weit der den SS-Schergen wirklich trauen kann,
was passiert mit ihm und seiner Frau Lisa wenn der Fall abgeschlossen ist?
Zusammen mit seiner besten Freundin Hilde versucht er den Täter sowie seine Gründe für die grausamen Taten zu finden und
muss doch auf der Hut sein da ihn die SS regelmässig beschatten lässt.
Der Fall bekommt neuen Wind als der Täter Kontakt mit den Ermittlern aufnimmt und ihnen erklärt warum er diese
Frauen, diese Huren, tötet.
Und für Oppenheimer ist klar- der Täter ist ein glühender Anhänger der Nationalsozialisten was natürlich der SS und seinem
Vorgesetzten Vogler gar nicht in das Weltbild passt... doch werden Vogler und seine Vorgesetzten auf ihn hören?
Oder kommt der Täter davon?
Und warum sind ihm die Denkmäler zum ersten Weltkrieg so wichtig, warum werden die Leichen dort abgelegt?!

Der Autor hat schon mehrere Titel herausgebracht und nun war ich doch sehr neugierig wie diese umgesetzt sind.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, sehr genau aber nie langweilig, ich habe mich sofort in die Geschichte hineinversetzen
können was dem sehr bilderhaften Schreibstil des Autors zu verdanken ist.
In dem ersten Band lernt man den jüdischen Kommissar Richard Oppenheimer kennen der mir sehr sympathisch ist,
auch wie er seine Ermittlungen durchführt, dass er keinen Unterschied macht ob der Verdächtige jetzt ein Parteibonzen
der SS ist oder ein einfacher Mann von der Strasse, er sieht den Fall klar und offen und nimmt hier keine Rücksicht
auf irgendjemanden.
Das stösst natürlich bei der SS nicht unbedingt auf Begeisterung, denn wer hat schon die Frechheit ein ranghohes
Parteimitglied zu verdächtigen?!
Interessant fand ich auch den SS-Hauptsturmführer Vogler der mit Oppenheimer zusammenarbeiten musste, aber nie
einen Groll gegen Oppenheimer pflegte sondern ihn eher noch genauer anschaute und seine Ermittlungen versuchte
sich selbst anzueignen, aber doch war immer wieder eine unterschwellige Gefahr die von Vogler ausging, er glaubt
ja schliesslich an den Endsieg sowie an Hitler und auch wenn er Oppenheimer unterstützt, wer weiss wie es mit ihm
weitergeht wenn der Fall aufgeklärt ist?!
Man sollte sich auch hier vor Augen führen- in erster Linie ist das Buch ein Roman und kein blutiger Krimi oder Thriller.
Natürlich beschreibt der Autor die Geschehnisse am Tatort sehr genau, auch was der Täter mit den Frauen anstellte, aber
er geht auch sehr genau auf das Berlin 1944 ein, wie sich Oppenheimer als Jude fühlt, wie die Menschen sich in der Stadt
fühlen, was sie denken, was sie verheimlichen.
Beim lesen hat man immer ein sehr lebhaftes Bild vor Augen weil der Autor eine Gabe hat die Zeit von damals auf jede
Seite zu schreiben und man somit total gefangen genommen wird.
Wie liefen die Ermittlungen damals ab?
Wie fähig waren die SS Schergen um einen Kriminalfall zu lösen?
Und genau hier setzt der Autor an- die wahren Polizisten wurden für Schreibarbeiten und kleinere Delikte zugeordnet,
jeder der in der SS war wollte einen berühmten, einen tollen Posten haben, auch wenn ihm die Ausbildung und
Erfahrung fehlte.
Jeder möchte seinen Nächsten überbieten und übertrumpfen damit er einen Rang, im Ansehen höher steigt, ein
gemeinsames ermitteln und an einem Strang ziehen gibt es hier nicht, was auch die Arbeit für Oppenheimer merklich
erschwert.
Und natürlich war von vorne rein klar wer der Täter ist- es kein kein Anhänger der NSDAP sein, geschweige ein ehrenhafter
Bürger, es muss der böse und dreckige Jude sein, alles andere passt nicht in das Weltbild.
Darauf hinaus laufen die Ermittlungen und für Oppenheimer wird es auch immer schwerer sich seinen Raum zu schaffen,
denn er weiss dass hier zwei Täter am Werk sind, aber für die SS gibt es schon einen Schuldigen, er soll bekennen und dann
getötet werden.
Ein Buch was in meinen Augen auf jeden Fall gelungen ist, durch seine bilderhaften Beschreibungen welche dem Leser
ein Gefühl für das damalige Berlin gibt, einen sehr sympathischen Kommissar der sich durchzusetzten versucht und
ein Täter der nicht in ein Weltbild passt.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung und ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen!

Kommentieren0
46
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks