Harald Haarmann Weltgeschichte der Sprachen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Weltgeschichte der Sprachen“ von Harald Haarmann

Harald Haarmann legt hier erstmals eine moderne Universalgeschichte der Sprachen vor. Er beschreibt, was wir über die Sprachfähigkeit der frühesten Menschen wissen, in welchen Stufen sich die komplexe Sprache des Homo sapiens entwickelte und wie die vergleichende Sprachforschung das Nostratische als älteste bekannte Sprachfamilie rekonstruiert hat. Haarmann versteht es meisterhaft, seinen Lesern die oft verschlungenen Wege der Herausbildung von Sprachfamilien, der Transformation und Aufgliederung alter und der Entstehung neuer Sprachen zu vermitteln. Ein Ausblick auf gegenwärtige Entwicklungen rundet den Band ab. (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.2010')

Stöbern in Sachbuch

Wer wir waren

Was für ein wunderbares Buch. Nochmal sollte ich es lesen, von vorne bis hinten und dann wieder von vorne.

ulrikerabe

1517

Was passierte 1517 noch alles? Dieses Buch erzählt es. Umfassend, informativ und detailreich.

Igelmanu66

Spring in eine Pfütze

Super schöne Ausgaben und tolle Erscheinung, freu mich mit jedem Tag mehr auf das Jahr mit diesem Buch. :)

TheLastUnicorn_

Strong & Beautiful

Ganz nett, aber sehr einseitigung und ohne wirklich viel Tiefgang

raven1711

Die autoritäre Revolte

In Bezug auf die Nominierung zum Leipziger Buchpreis hatte ich mir mehr vom Buch versprochen, schade. Kein Sachbuch für die Masse.

seschat

Gebrauchsanweisung für den Wald

Vom richtigen Umgang mit dem Wald. Sehr schöne Lektüre, die Lust auf mehr macht.

Anushka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Thema, sehr schlecht geschrieben

    Weltgeschichte der Sprachen
    zukunftskind

    zukunftskind

    12. June 2014 um 19:24

    Es gibt wahrscheinlich nicht Faszinirienderes als die Geschichte der menschlichen Sprache. Harald Haarmann schafft es aber, einem den Spass komplett zu verderben. Ich glaube schon, dass der Autor grosse Ahnung von Thema hat - leider reicht die nicht aus, um ein gutes Buch gär jedermann zu schreiben. Er schmeisst nur mit Fachbegriffen umher, ohne sie jemals zu erklären, springt von einem Thema zum anderen und wieder zurück. Ich brauche ein anderes Buch zu diesem Thema.

    Mehr