Harald Haarmann Weltgeschichte der Sprachen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Weltgeschichte der Sprachen“ von Harald Haarmann

Harald Haarmann legt hier erstmals eine moderne Universalgeschichte der Sprachen vor. Er beschreibt, was wir über die Sprachfähigkeit der frühesten Menschen wissen, in welchen Stufen sich die komplexe Sprache des Homo sapiens entwickelte und wie die vergleichende Sprachforschung das Nostratische als älteste bekannte Sprachfamilie rekonstruiert hat. Haarmann versteht es meisterhaft, seinen Lesern die oft verschlungenen Wege der Herausbildung von Sprachfamilien, der Transformation und Aufgliederung alter und der Entstehung neuer Sprachen zu vermitteln. Ein Ausblick auf gegenwärtige Entwicklungen rundet den Band ab. (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.2010')

Stöbern in Sachbuch

1517

Für Leser, die bereits über ein großes Fachwissen verfügen, ist es bestimmt zu oberflächlich. Für alle anderen gibt es eine Leseempfehlung.

Sikal

Warum wir es tun, wie wir es tun

Mal ein etwas anderes Sachbuch:-)

buecherwuermli

Heimaterde

Wie, wo , was und wann ist Heimat ?

Ivonne_Gerhard

Der Achtsamkeits-Begleiter

Das Buch kann ich jedem weiterempfehlen, der sich kleine Auszeiten vom Alltag gönnen möchte. Es ist auch eine schöne Geschenkidee!

wonniliest

The Brain

Wer seine Bewunderung für sein Gehirn einmal steigern möchte tut dies am besten mit diesem Buch.

fliegende_zeilen

Narzissmus, Verführung und Macht in Politik und Gesellschaft

Ein gutes, lesenswertes Buch, wenn man mehr über Narzissten, ihr typisches Verhalten und optimalen Umgang mit ihnen erfahren möchte.

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Thema, sehr schlecht geschrieben

    Weltgeschichte der Sprachen
    zukunftskind

    zukunftskind

    12. June 2014 um 19:24

    Es gibt wahrscheinlich nicht Faszinirienderes als die Geschichte der menschlichen Sprache. Harald Haarmann schafft es aber, einem den Spass komplett zu verderben. Ich glaube schon, dass der Autor grosse Ahnung von Thema hat - leider reicht die nicht aus, um ein gutes Buch gär jedermann zu schreiben. Er schmeisst nur mit Fachbegriffen umher, ohne sie jemals zu erklären, springt von einem Thema zum anderen und wieder zurück. Ich brauche ein anderes Buch zu diesem Thema.

    Mehr