Harald Hordych Gebrauchsanweisung für Düsseldorf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für Düsseldorf“ von Harald Hordych

Wie übersteht man die fünfte Jahreszeit, wo feiert das Volk, wann kütt d’r Zoch? Und was wäre Düsseldorf ohne Köln? Liebevoll-ironisch nähert Düsseldorffan Harald Hordych sich der am leidenschaftlichsten gepflegten Städtefeindschaft in Deutschland. Der eigentlichen Heimat der Künstler, Werber und Kreativen. Der Brauhaus-Dreifaltigkeit aus Uerige, Füchsen und Schumacher. Spannender Architektur am Medienhafen; dem Leben am und mit dem Rhein. Tokios kleiner Schwester. Schloss Benrath, Kaiserswerth und Neuss. Der Butzenscheibenromantik und der Wiege des deutschen Punk. Der sprichwörtlichen Frohnatur und dem unausrottbaren Schickimickivorwurf. Und dem Geheimnis, wie Altbier seit jeher alle Schichten und Generationen zusammenbringt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Düsseldorf" von Harald Hordych

    Gebrauchsanweisung für Düsseldorf
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. May 2010 um 16:29

    die reihe "gebrauchsanweisung für..." ist meiner meinung nach sehr autor-abhängig- manche städte und länder werden einem durch die bücher/ autoren wirklich nahe gebracht, andere sind langweilig, bei manchen (wo ich den ort kannte) war ich auch schön verärgert, weil viel zu wenig aus dem thema gemacht wurde. harald hordych hat die aufgabe wunderbar gemeistert, düsseldorf vorzustellen. er liebt die stadt, kennt sie gut und schafft es große und kleine facetten des dorfes an der düssel zu beschreiben. sehr vieles, was ich genauso bestätigen kann, manches war mir sogar neu. bis das wort eishockey fällt, muss man bis seite 180 warten, aber auch dann schreibt hordych ganz zu meiner zufriedenheit. mein lieblingszitat steht schon aus seite 15: "wer so wie ich düsseldorf verlässt, begreift eines tages, früher oder später, dass er eine stadt aufgegeben hat, die vielleicht kleiner war als andere, aber in punkto lebensqualität eine große nummer. eine stadt, der man umso mehr nachtrauert, je länger man fort ist." und ich bin erst seit herbst 2007 weg... mit dieser gebrauchsanweisung lernt man düsseldorf wirklich gut kennen, kann ich jedem empfehlen, der die stadt besucht oder dort hinzieht.

    Mehr