Harald Koisser Die Kunst, sich zu verändern

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kunst, sich zu verändern“ von Harald Koisser

Lebensstil und Gewohnheiten sind kein Schicksal. Sie sind selbst gewählt. Und sie lassen sich verändern. Harald Koisser zeigt, wie es geht. Denn Veränderung ist eine Kunst, die jeder beherrschen kann.
Er nimmt die LeserInnen bei der Hand, geht mit ihnen den „direkten Umweg zum Ziel“ und führt sie durch die Tore der Veränderung – etwa das Tor der Stille, das Tor der Liebe, das Tor der Spiritualität. Zu jedem Kapitel gibt es Übungen, die den Blick auf die Welt verändern, neue Perspektiven eröffnen, Lebenslust, Begeisterung und Freude wecken. So lässt sich ein Zukunftsbild des Lebens entwerfen, das all das enthält, was bisher nur Wunschtraum war.

Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Veränderung
Visionen zulassen – Werthaltungen hinterfragen – Vergangenes hinter sich lassen – eingefahrene Gewohnheiten über Bord werfen – Neues wagen – an sich glauben – das Neue leben.

Veränderungen als Bereicherung wahrzunehmen und anzustreben, das rät uns Harald Koisser.

— Sikal

Ein Handbuch das hilft Veränderungen einzugehen und das Hilfestellung gibt mit durchdachten Übungen

— Angelika123

Interessant, regt zum Nachdenken an, mit vielen Übungen!

— Nelebooks

Ein hilfreiches Buch um sich auf Veränderungen im Leben einzulassen - mit vielen Übungen und Tipps!

— Zwillingsmama2015

Ein tolles Buch für all diejenigen, die in ihrem Leben nach der ein oder anderen Veränderung suchen! Ein guter Leitfaden mit vielen Übungen.

— Nepomurks

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für jeden gibt es das Tor der Veränderung

    Die Kunst, sich zu verändern

    Sikal

    17. January 2017 um 08:21

    Sie sind unzufrieden mit ihrem derzeitigen Leben? Sie meckern ob Ihrer derzeitigen Situation? Sie meinen, dass das Schicksal es nicht gut mit Ihnen meint? Vielleicht sind gerade Sie reif für eine Veränderung! Wenn es nach dem Autor, Harald Koisser geht, beherrscht die Kunst der Veränderung jedermann/-frau. Genau darum geht es in diesem Buch, Veränderungen im Leben zuzulassen, nach vorne zu schauen, an sich zu arbeiten, offen sein für Neues usw. Dass diese Dinge nicht leicht sind, versteht sich von selbst. Man ist ja auch nicht von heute auf morgen in diese Lage gerutscht, so darf man auch nicht erwarten in einem ebenso kurzen Zeitraum, dem Hamsterrad wieder zu entkommen. Doch wahrnehmen, nachdenken und Neues wagen, kann befreiend und bereichernd sein. Der Autor Harald Koisser, seines Zeichen Philosoph, Kommunikationsberater, Coach und vieles andere, bietet auch eigene Seminare zu unterschiedlichen Themen an. Mit diesem Buch hat er einen klugen Ratgeber geschaffen, der für jeden geeignet ist – nicht hochtrabend, nicht mahnend – zeigt er einfach Möglichkeiten der Veränderung auf, begleitet diese mit Übungen. Der lockere, leicht verständliche Schreibstil sowie die kurzen Kapitel tun ihr Übriges. Neben Sokrates und anderen Philosophen begegnen wir der überbewerteten Vergangenheit ebenso wie der unvorstellbaren Zukunft, während wir uns im Moment des Innehaltens üben. Das Buch finde ich sehr bereichernd für den Alltag, auch wenn man nun nicht den großen Umbruch in seinem Leben plant.

    Mehr
    • 2
  • Informativ

    Die Kunst, sich zu verändern

    BooksAreGreat

    24. October 2016 um 01:18

    Meinung:Dieses Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Es geht hier darum sich bewusst zu werden was man und man es verändern kann. Ich glaube, dass jeder Mensch irgendetwas im Leben verändern möchte. Dieses Buch bietet dazu einige Übungen an, die jeweils zu den einzelnen Kapitel passen. Manchmal sind es kleinere Veränderung, aber manchmal ist mir das Buch für meine Zwecke auch etwas zu drastisch. Trotzdem hat es mir neue Perspektiven geboten und mich zum Nachdenken angeregt. Es enthält viele wertvolle Tipps. Der Schreibstil ist super locker. Es ließ sich durchgehend flüssig lesen. Es wurde alles sehr verständlich erklärt. Insgesamt habe ich dieses Buch als hilfreich empfunden, auch wenn nicht alles zu mir passt. Jeder kann sich hier aber wertvolle Tipps holen und das Buch insoweit nutzen, wie es zu der eigenen Individualität passt. 

    Mehr
  • Anregungen zum Verändern

    Die Kunst, sich zu verändern

    bine_2707

    18. October 2016 um 12:37

    Wer will das Nicht: sich verändern? Es gibt immer Dinge, die einen an einem selbst stören oder die man selber nicht beeinflussen kann und sich damit auseinander setzen muss...Daher war ich sehr gespannt auf das Buch und neugierig, wie man selbst etwas ändern kann. Der Schreibstil ist flüssig und der Inhalt ist gut verständlich. Es gibt viele Übungen, um das Gelesene besser umzusetzen und verinnerlichen. Einige Tipps waren mir jedoch zu drastisch. Aber diese Ansicht muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe daher nur für mich passende Tipps übernommen. Insgesamt regt das Buch aber sehr zum Nachdenken und Umdenken an. Daher denke ich, dass das Buch seinen Sinn erfüllt. 

    Mehr
  • Hilfe zur Selbsthilfe

    Die Kunst, sich zu verändern

    Angelika123

    10. October 2016 um 11:19

    Das Leben ist immer im Fluss. Veränderungen ergeben sich im Laufe des Lebens zwangsläufig. Diese kann man nicht steuern. Man wird geboren und ab diesem Zeitpunkt steuert man (leider) auf den Tod hin. Die Zeit, die uns dazwischen bleibt, gilt es so sinnvoll und schön wie möglich zu nutzen. Wir sollen nicht an Festgefahrenem festhalten, sondern immer wieder schauen, wohin die Reise geht. Die Veränderungen, die wir bewusst steuern können, werden in diesem Buch ganz eindrücklich aufgezeigt. Anhand von klaren Beschreibungen werden Übungen aufgezeigt, die leicht nachzuvollziehen und machbar sind. Das Buch regt zum Nach – und Umdenken an und gibt konkret Hilfestellung. Es ist flüssig geschrieben und sehr eindrücklich. Es ist Informativ und spannend und außerdem besticht das Cover durch seine Minimalistik. Ich bin sehr angetan von diesem Buch.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die Kunst, sich zu verändern" von Harald Koisser

    Die Kunst, sich zu verändern

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Worum geht's?Lebensstil und Gewohnheiten sind kein Schicksal. Sie sind selbst gewählt. Und sie lassen sich verändern. Harald Koisser zeigt, wie es geht. Denn Veränderung ist eine Kunst, die jeder beherrschen kann. Er nimmt die LeserInnen bei der Hand, geht mit ihnen den „direkten Umweg zum Ziel“ und führt sie durch die Tore der Veränderung – etwa das Tor der Stille, das Tor der Liebe, das Tor der Spiritualität. Zu jedem Kapitel gibt es Übungen, die den Blick auf die Welt verändern, neue Perspektiven eröffnen, Lebenslust, Begeisterung und Freude wecken. So lässt sich ein Zukunftsbild des Lebens entwerfen, das all das enthält, was bisher nur Wunschtraum war. Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur VeränderungVisionen zulassen – Werthaltungen hinterfragen – Vergangenes hinter sich lassen – eingefahrene Gewohnheiten über Bord werfen – Neues wagen – an sich glauben – das Neue leben Harald KoisserPhilosoph, Kommunikationsberater, Coach, Autor philosophischer Bücher und Theaterstücke, Fastenbegleiter, Liebeskultur-Trainer. Er kennt die Angst und die Euphorie, die mit dem Wandel einhergehen, als Begleiter von Veränderungsprozessen und aus eigener Anschauung. Harald Koisser lebt und arbeitet auf Schloss Eschelberg (Oberösterreich), wo er auch Seminare zu den Themen Leben, Lieben, Regenerieren anbietet. www.koisser.at >> Informationen zum Buch Bewerbung zur Leserunde:  Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme! > Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

    Mehr
    • 81
  • Sich verändern!

    Die Kunst, sich zu verändern

    Nelebooks

    08. October 2016 um 21:37

    Allgemein: Das Cover finde ich wunderschön. Es ist zwar schlicht gehalten, aber manchmal ist weniger mehr und es ist ansprechend. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ermöglicht ein flüssiges schnelles Lesen. Meinung: Ich bin gut in das Buch hinein gekommen. Die Übungen finde ich meist gut, dadurch liest man nicht einfach nur und es bleibt dann nichts hängen. Einige Empfehlungen sind meiner Meinung nach etwas drastisch, will man doch nicht alles komplett umkrempeln, sondern nur einzelne Dinge. Da kann man sich ja dann jedoch die seiner Meinung nach passenden Aspekte herausziehen und umsetzen. Je nach Thema hat es mich auch sehr zum Nachdenken angeregt. Es ist auch ein Motivationsbuch für Veränderung. Fazit: Für alle eine Empfehlung, die an sich selbst (drastisch) arbeiten wollen und aus dem man sich die seiner eigenen Meinung nach passenden Tipps heraussucht. (c) Nelebooks

    Mehr
  • "Lernen ist wie Schwimmen gegen den Strom: Stillstand bedeutet Rückschritt!" (Erich Kästner)

    Die Kunst, sich zu verändern

    Zwillingsmama2015

    02. October 2016 um 15:04

    Harals Koisser ist Autor philosophischer Bücher und grob gesagt "Coach in allen Lebensdingen", so wundert man sich nicht, dass in "Die Kunst, sich zu veräandern" beides aufeinander trifft. Sich verändern bedeutet an sich zu arbeiten und zu lernen. Immer wieder neues zu lernen, altes abzulegen und neuem offen gegenüber zu treten - das ist bei weiten nicht immer leicht. Eigentlich nie, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. dennoch findet der offene Leser in "Die Kunst, sich zu verändern" viele tolle Tipps, Ratschläge, Zitate von weisen Philosophen und auch diverse Übungen. Für ein philosophisches Sachbuch hat der Autor einen gut verständlichen Schreibstil gewählt und die Kapitel bzw. einzelnen Abschnitte auch nicht zu lang gewählt. Alles wirkt sehr rund - natürlich ist nicht jeder Tipp für jeden hilfreich und mir gefällt auch nichht jede Übung, aber ich bin trotzdem davon überzeugt, dass sich jeder Mensch etwas aus diesem Buch mitnehmen kann. Menschen, die bewusst etwas an sich ändern möchten oder auch Menschen, deren Leben sich in einem Umbruch befindet, möchte ich diese feine Büchlein ans Herz legen!Habe den Mut dich zu verändern und weiter zu entwickeln!

    Mehr
  • Ein tolles Buch für all diejenigen, die in ihrem Leben nach der ein oder anderen Veränderung suchen!

    Die Kunst, sich zu verändern

    Nepomurks

    01. October 2016 um 16:34

    „Die Kunst, sich zu verändern“ von Harald Koisser ist sicherlich ein gut umgesetzter und verständlicher Leitfaden für Menschen, die in ihrem Leben etwas bewegen möchten. Das Buch umfasst diverse Lebensbereiche und die Möglichkeiten, sich in diesen zu verändern. Ob nun los zu lassen oder das Nachdenken darüber anzuregen – der Autor hat nicht den Anspruch, neuen Ballast auf den Leser zu werfen. Er fasst sich kurz und nutzt einen gut verständlichen Schreibstil, um seine Ratschläge und Anleitungen vorzustellen. Die Kapitel sind sehr übersichtlich verfasst und werden zum Nachschlagen auch in einem Register aufgeführt. Inhaltlich führt das Buch durch die einzelnen Kapitel und bietet zu jedem Thema Übungen, sowie jeweils zum Ende eines Abschnitts eine kurze Zusammenfassung (bzw. ein Fazit) der vorhergehend getroffenen Aussagen. Der Autor weist ja zudem nachdrücklich bereits auf den ersten Seiten darauf hin, dass er sich nicht unnötig zu den Kapiteln auslassen werde und sich auf das Wichtigste fokussieren wolle. So ist es denn auch. Harald Koisser hat einen kompakten, aber nicht zu oberflächlichen Ratgeber vorgelegt. Die Kapitel überschaubar und auch "zwischendurch" gut zu lesen. Sinnvoll ist es jedoch, sich diesem Buch mit etwas Ruhe und Zeit zu widmen, denn die Übungen benötigen volle Aufmerksamkeit und etwas Raum, die Inhalte "sacken" zu lassen. Ich fand das Buch in sich recht stimmig und auch interessant zu lesen, selbst wenn man denn nichts im eigenen Leben verändern möchte oder schlichtweg mit dem aktuellen Stand zufrieden ist. Die Übungen waren zum Teil überraschend und einige würde ich nicht unbedingt als sinnig oder sinnvoll bezeichnen. Manche Übungen sind zudem leider nur schwierig im Alltag umzusetzen oder durchzuführen. Insofern: Letztlich muss es jedem selbst überlassen sein, wie er mit den einzelnen Kapiteln und Übungen, bzw. insgesamt mit den Inhalten dieses Leitfadens oder Ratgebers verfährt! ;) Zusammenfassend fand ich das Buch aber durchweg interessant und für Menschen, die (wie es im Buch so schön heißt) „durch neue Tore“ gehen wollen oder müssen, die vielleicht einen Trauerfall oder Ähnliches hinter sich haben, ein durchaus lesenswertes und brauchbares Buch! Ein guter Leitfaden für alle, die in ihrem Leben (aus welchen Gründen auch immer) etwas ändern möchten, deshalb 5 Sterne.

    Mehr
  • Verändere dich jetzt!

    Die Kunst, sich zu verändern

    Mrs. Dalloway

    20. September 2016 um 12:53

    Veränderungen bestimmen das Leben vieler Menschen, ob gewollt oder ungewollt. Auch ich bin jemand, der sein Leben gerade verändern will und dabei hat mir dieses Buch gut geholfen. Es ist in einer klar verständlichen Sprache geschrieben, hebt sich aber doch von den trivialen Ratgebern ab. Man merkt, dass der Autor unter anderem ein Philosoph ist. So lässt er viel von seinem Wissen über andere berühmte Philosophen und Denker in das Buch mit einfließen. Dadurch konnte auch ich mein Wissen erweitern.Besonders gut gefallen mir die kurzen Kapitel, die oft in einem Resümee enden. So muss man, wenn man das Buch nach dem Lesen irgendwann noch einmal zur Hand nehmen will, einfach die Zusammenfassungen lesen und weiß wieder worum es in dem Kapitel geht.Zudem gibt es Übungen, mit denen der Autor die Leser dazu auffordert, effektiv etwas zu verändern. Nicht alle Übungen haben mir gleich gut gefallen. Nachts laute Musik zu hören und mitzusingen ist einfach nicht mein Ding und hier wo ich wohne zudem ein Ding der Unmöglichkeit. Andere wieder fand ich super. Sie helfen tatsächlich, sein Leben aktiv zu überdenken und zu verändern.Fazit: Alle, die den Schritt wagen wollen und in ihren Leben eine Veränderung vornehmen möchten, sei zu diesem Buch geraten. Auch wer sich nur mal interessehalber informieren möchte wird viel Freude an diesem Ratgeber haben. Er ist interessant, vielfältig und vollgestopft mit spannenden Informationen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks