Harald Lesch

 4,3 Sterne bei 176 Bewertungen

Lebenslauf von Harald Lesch

Wissenschaft für Jedermann: Der deutsche Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator Harald Lesch wurde 1960 in Gießen geboren. Nach seinem Studium der Physik und Philosophie, das er 1984 mit einem Diplom abschloss, promovierte er 1987 über „Nichtlineare Plasmaprozesse in aktiven galaktischen Kernen“. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten auf der ganzen Welt habilitierte er 1994 zum Thema „Galactic Dyamics and Magnetic Fields“ in Bonn. Heute unterrichtet er an der Ludwig-Maximilians-Universität München als Professor für Physik und an der Hochschule für Philosophie München in Naturphilosophie. Der breiten Öffentlichkeit ist er durch seine Fernsehauftritte und Bücher bekannt geworden. Er moderierte zwischen 1998 und 2007 die Sendung „alpha-Centauri“ und erhält für seine Arbeit im Jahr 2005 den mit 50.000 Euro dotierten Communicator-Preis. Im selben Jahr beginnt er, Bücher zu veröffentlichen, die wie die Fernseharbeit zum Ziel haben, dem Publikum komplexe wissenschaftliche Themen näherzubringen. Mit seiner Familie lebt Harald Lesch in Haar bei München.

Neue Bücher

Cover des Buches Wie Bildung gelingt (ISBN: 9783534273515)

Wie Bildung gelingt

 (1)
Neu erschienen am 01.08.2021 als Taschenbuch bei wbg Paperback.
Cover des Buches Denkt mit! (ISBN: 9783328602217)

Denkt mit!

Neu erschienen am 24.05.2021 als Hardcover bei Penguin.
Cover des Buches Alles eine Frage der Zeit (ISBN: 9783962388614)

Alles eine Frage der Zeit

Erscheint am 05.10.2021 als Hörbuch bei oekom verlag.
Cover des Buches Denkt mit! (ISBN: 9783844543858)

Denkt mit!

Neu erschienen am 24.05.2021 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Harald Lesch

Cover des Buches Kosmologie für Fußgänger (ISBN: 9783442158171)

Kosmologie für Fußgänger

 (18)
Erschienen am 18.08.2014
Cover des Buches Wenn nicht jetzt, wann dann? (ISBN: 9783328600213)

Wenn nicht jetzt, wann dann?

 (16)
Erschienen am 17.09.2018
Cover des Buches Die Menschheit schafft sich ab (ISBN: 9783426789407)

Die Menschheit schafft sich ab

 (13)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Big Bang, zweiter Akt (ISBN: 9783442153435)

Big Bang, zweiter Akt

 (10)
Erschienen am 11.07.2005
Cover des Buches Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch (ISBN: 9783442157259)

Der Außerirdische ist auch nur ein Mensch

 (10)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Die Entdeckung des Higgs-Teilchens (ISBN: 9783570102084)

Die Entdeckung des Higgs-Teilchens

 (7)
Erschienen am 18.11.2013
Cover des Buches Unberechenbar (ISBN: 9783451393853)

Unberechenbar

 (7)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Was hat das Universum mit mir zu tun? (ISBN: 9783328106685)

Was hat das Universum mit mir zu tun?

 (6)
Erscheint am 09.11.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Harald Lesch

Cover des Buches Wenn nicht jetzt, wann dann? (ISBN: 9783328600213)MatthiasBreimanns avatar

Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Harald Lesch

Zu empfehlen
MatthiasBreimannvor 6 Monaten

In diesem Werk, geht der Astrophysiker Harald Lesch, einer der wichtigsten Fragen unserer Zeit nach. Nämlich was können wir Menschen tun, gegen den von uns selbst verursachten Klimawandel, aber so, dass es keinem Menschen zum Nachteil wird?

Durch unterschiedlichste Faktoren, wie u.a. die Überfischung der Meere, extremer Energieverbrauch und der enorme Anstieg an CO2, das in die Atmosphäre abgegeben wird, wird unser Planet ohne Rücksicht zerstört. Das Klima erwärmt sich, die Meeresspiegel steigen, Tierarten sterben aus, Naturkatastrophen werden mehr und extremer uvm.

Doch noch immer werden, trotz zahlreicher Abkommen, immense Summen in Milliardenhöhe in Kohlekraftwerke gesteckt und so weiter. Aber auch das Problem mit der Beseitigung von Atommüll und vielem mehr wird dem Leser vor Augen geführt. Dies alles, geschieht vor allem in der westlichen “entwickelten“ Welt, während die sogenannte Dritte Welt in Slums, in unserem Giftmüll versinken und die Menschen verhungern und sterben.

So drastisch wie noch nie zuvor, wird unser Planet ausgebeutet und zerstört und vor allem zeigt der Autor auf, aus einem Grund: Dem Geld!

Harald Lesch, geht in diesem Buch mit der Politik und Ökonomie hart ins Gericht und zeigt dem Leser glasklar, das es unzählige Konzerne und Menschen gibt, denen das Kapital wichtiger als der Planet und die nächsten Generationen sind.

Natürlich zeigt der Autor auch viele positive Aspekte auf. Wieviele Staaten und Städte heute schon radikal auf erneuerbare Energien setzen, Maut für SUV’s in den Städten verlangt wird, nachhaltige und klimaschonende Gebäude gebaut und entworxen werden von vielen Designern und Architekten, uvm. Dem Leser wird dadurch klar gezeigt, dass es bereits viele Lösungsansätze gibt, die die Umwelt schonen oder sogar wieder besser machen, ohne dass Menschen einen Nachteil in ihrer Lebensqualität erleiden müssten.

Auch geht er darauf ein, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Welt zu schonen.

Das Buch selbst ist dabei wunderbar Aufgeteilt und trotz zahlreicher wissenschaftlicher Daten und Fakten, für Laien leicht verständlich geschrieben. Dazu kommen zahlreiche Interviews mit verschiedenen Experten aus unterschiedlichsten Gebieten. Auch sind zahlreiche Abbildungen, Bilder, Skalen mit Daten und Fakten, vorhanden was alles sehr anschaulich und verständlich macht. Ein kleiner negativer Punkt, sind manchmal die Bilder mit den Fakten. Denn ab und an, sind sie leider mitten im Text eines Interviews, odg. so dass es manchmal den Lesefluss leicht beeinträchtigt.

Alles in allem aber ein sehr interessantes und informatives Werk, ohne die üblichen Floskeln über die Umweltverschmutzung, sondern ganz klar, rational, hart und Augen öffnend, aber auch menschlich. Dabei merkt man, dass es dem Autor wirklich ein Herzensthema ist.

Man kann und sollte es einem jeden nur empfehlen, der sich mit dieser Thematik tiefer auseinandersetzen möchte!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Unberechenbar (ISBN: 9783451393853)Peanut91s avatar

Rezension zu "Unberechenbar" von Harald Lesch

Tolles Buch
Peanut91vor 6 Monaten

Das Buch unterscheidet sich grundlegend von den anderen Büchern, die ich bisher von Harald Lesch gelesen habe. Dieses Mal geht es ins philosophische rein um zu beweisen, dass das Leben nicht berechenbar ist. Dabei wird genau das viel zu oft versucht und wenn man dazu erst einmal eine Formel finden muss, die gerade so zu passen scheint wenn man nicht genauer hinguckt. Er hat sich schon öfters mit Thomas Schwartz 


An vielen einzelnen Themen wird gezeigt wo heutzutage noch Verbesserungsbedarf geherrscht und wie man das alles angehen kann. An manchen Stellen wird der Finger genau in offenen Wunden gelegt und es ist einfach erschreckend zu sehen wie manche System funktionieren und vor allem wie sensibel sie sind. Die Verbesserungen würden unter anderem dazu führen, dass die Systeme eben nicht mehr bei jeder Krise ins schlingern kommen und die Lebensqualität der einzelnen Menschen würde vermutlich steigen. Passend dazu werden die Auswirkungen von Corona ausführlich behandelt, schließlich fungiert das Virus wie eine Art Brennglas und führt uns vor Augen wie verletzlich unsere Systeme sind. Und das Virus zeigt auch auf auf wie wenig es im Leben wirklich ankommt und man viel mehr die Dinge wertschätzen und in den Vordergrund rücken sollte, die für uns lange selbstverständlich waren.


Besonders gut gefallen hat mir der Abschnitt über das Dorf-Prinzip, da ich vieles was das betrifft aus meinem Heimatdorf kenne. Man wird halt nicht Teil der Gemeinschaft, wenn man sich wie eine Axt im Walde benimmt. Aber nicht nur darum geht es, sondern wie dieses Prinzip das Leben in Städten erleichtern kann und warum es ein erstrebenswertes Ziel ist. 


Mir gefällt das schlichte Cover, da man so auf den ersten Blick allein durch die Untertitel "√Das Leben ist mehr als eine Gleichung" sieht um was es sich handelt.


Fazit:

An sich ist es ein eher kurzweiliges Buch, was man schnell durchgelesen hat. Mir hat der positive Tenor des Buches gefallen, denn zu den meisten Problemen werden passende Lösungen geliefert. Zudem wird alles für den Laien gut verständlich geschrieben und man merkt quasi nur an den gut untermauerten Argumenten, dass hier zwei Wissenschaftler als Autoren zusammen gearbeitet haben.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Unberechenbar (ISBN: 9783451393853)dominonas avatar

Rezension zu "Unberechenbar" von Harald Lesch

Manchmal zu schwurbelig und etwas mehr Sorgfalt wäre besser gewesen
dominonavor 8 Monaten

Ich finde Harald Lesch sehr sympathisch und mag seine Videos und deshalb dachte ich, ich schaue mir dieses kleine Büchlein mal an. 

Die Grundideen kann ich und nachvollziehen und unterstütze sie durchaus: Achtsamkeit, mehr Miteinander anstelle von Isolation, bewusster Umgang mit dem kapitalistischen System u.v.m. Leider hat mir der Schreibstil nicht zugesagt. Für zwei wissenschaftliche Autoren wird mir dann doch zu viel "geklönt" und es ist eine Binsenweisheit zu viel. Außerdem muss ich hier etwas anmerken, das schon an Sarkasmus grenzt: Wie kann man Achtsamkeit vertreten, aber gleichzeitig so schluderig bei der Erstellung des E-Books sein, dass ich vier Rechtschreibfehler finde (bei nicht einmal 150 Seiten), darunter solche Knaller wie: "digitale Monaden"? Das wäre wirklich nicht nötig gewesen....

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Harald Lesch wurde am 28. Juli 1960 in Gießen (Deutschland) geboren.

Harald Lesch im Netz:

Community-Statistik

in 277 Bibliotheken

von 66 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks