Harald Lesch , Das Quot-Team, Physik für die Westentasche

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Physik für die Westentasche“ von Harald Lesch

Das Riesengebiet der modernen Physik in gut 50 kurzen Kapiteln »für die Westentasche« verständlich dargestellt. Ob Atome oder Quanten, gekrümmter Raum und verbogene Zeit, Bosonen oder Hawkings Branenwelten, Energie oder Entropie, Schrödingers Katze oder Zeitreisen, Druck oder rehimpuls, Gewitter, Gravitation oder Quarks: Harald Lesch und das Quot-Team schaffen es, die Begriffe kurz und bündig zu erklären und uns neugierig auf die heutige Physik zu machen. Harald Lesch liest dieses spannende Buch nicht nur, sondern kommentiert und erläutert jedes einzelne Kapitel anhand von Beispielen.

Für alle Hobbyphysiker und Wissensdurstigen ein schöner, leichter Happen an Wissen.

— StMoonlight
StMoonlight

Kompakt und im Westentaschenformat, perfekt für Physikinteressierte!

— Talathiel
Talathiel

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kleiner Physiker to go

    Physik für die Westentasche
    StMoonlight

    StMoonlight

    31. August 2017 um 07:44

    Entropie, Supraleiter, Perpetuum mobile, … Die meisten haben diese Begriffe irgendwann einmal gehört, das ein oder andere vielleicht sogar im Schulunterricht durgenommen – und meist längst vergessen. Für alle die sich entweder fragen „Was war das doch gleich noch?“ oder die sich für Physik im Allgemeinen interessieren, gibt es „Physik für die Westentasche“. Als Hörbuch ist das Ganze sogar sehr angenehm, da man es super nebenbei, sei es bei der Hausarbeit oder beim Hobby, hören kann. Prof. Harald Lesch erklärt hier, anschaulich und leicht verständlich, die große Welt der Physik. Nur eben komprimiert. Die Stimme ist angenehm, so dass auch längeres am Stück hören Spaß macht. (Wer das nicht möchte, kann von Kapitel zu Kapitel springen. Die Reihenfolge ist hier beliebig.) Am besten aber, sind die einfachen Erklärungen, oft an Alltagsbeispielen, so dass vermutlich jeder versteht, was da für ein Prozess abläuft. Für alle Hobbyphysiker und Wissensdurstigen ein schöner, leichter Happen an Wissen.

    Mehr
  • Schnelles physikalisches Wissen

    Physik für die Westentasche
    Talathiel

    Talathiel

    25. March 2017 um 22:30

    Das Riesengebiet der modernen Physik in gut 50 kurzen Kapiteln "für die Westentasche" verständlich dargestellt. Ob Atome oder Quanten, gekrümmter Raum oder verbogene Zeit, Bosonen oder Hawkings Branenwelten, Energie oder Entropie, Schrödingers Katze oder Zeitreisen, Druck oder Drehimpuls, Gewitter, Gravitation oder Quarks: Harald Lesch und das Quot-Team schaffen es, die Begriffe kurz und bündig zu erklären und uns neugierig auf die heutige Physik zu machen. (Klappentext)Prof. Harald Lesch, wer sich für Astronomie und Physik interessiert, der kennt ihn sicher. Ich muss sagen, ich höre ihn sehr gerne und finde (meistens) auch sehr interessant, was er erzählt. Wer das Glück hatte, ihn einmal life zu sehen und zu erleben, der wird sicher auch noch mehr seine Freude an diesem Hörbuch haben, denn Harald Lesch liest hier selbst und das, wie ich finde, sehr gut. Aber eigentlich soll es hier ja um das (Hör-)Buch gehen, „Physik für die Westentasche“. Wie ich finde, ein ganz passender Titel. Denn es stellt die Physik doch auf die Schnelle sehr kompakt dar und vermittelt einiges an Wissen, ohne dass man von zu vielen Informationen erschlagen wird. 50 kurze Kapitel (sowie ein Vorwort) können wir genießen, die jeweils ein Thema behandelt. Nach dem Hören, ist man vielleicht zunächst erschlagen vom breiten Wissen, aber es lohnt sich. Man muss ja auch nicht alles an einem Tag hören, sondern kann es Stück für Stück genießen. Vielleicht hat man aber auch irgendwann mal etwas über Entropie, Supraleiter, Perpetuum mobile gehört und denkt sich, was hat das eigentlich (physikalisch gesehen) damit auf sich? Einfach das entsprechende Kapitel auswählen, anhören und schon bekommt man alles verständlich erklärt.Doch für welche Zielgruppe richtet sich nun „Physik für die Westentasche“? Sicher nicht für Physikstudenten oder Physiker, dafür ist es zu einfach gehalten, und ich gibt es eine Reihe anderer Fachliteratur, die ich eher empfehlen würde. Definitiv aber richtet sich das Buch an alle Physikinteressierten, die sich nicht mit Formeln herumschlagen wollen und ewig darüber nachgrübeln, was das denn nun zu bedeuten hat, sondern schnell in einfach Worten erfahren wollen, was es mit Atomen, Quarks, Bosonen auf sich hat oder sich schon immer fragten, was ist denn nun eigentlich der Welle-Teilchen-Dualismus. Harald Lesch & das Quot-Team haben es hier tatsächlich geschafft, dass moderne Gebiet der Physik kompakt darzustellen, eben in Format „für die Westentasche“. Ich kann es Physikinteressierten nur empfehlen, aber wer sich über ein Thema genauer informieren will, der muss dann wohl doch in einem größeren Fachbuch nachschlagen.

    Mehr