Harald Martenstein Männer sind wie Pfirsiche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Männer sind wie Pfirsiche“ von Harald Martenstein

Ob sich Harald Martenstein mit den literarischen Vorbildern von Serienkillern in den Zeiten, bevor es Computerspiele gab, befasst oder ob er sich ängstlich ausmalt, was für ein unausstehlicher alter Mann er einmal werden wird: Der Kisch-Preisträger genießt es, alltäglichem Wahnsinn, verwaltungstechnischem Irrsinn und medienwirksamem Problemgejammer mit einer Mischung aus gnadenlosem Beim-Wort-Nehmen, lustvollem Sezieren und Anarchie zu begegnen. Nebenbei glättet er die Sorgenfalten der Politiker: Renter sollten wieder Kinder zeugen! Sie haben Zeit, brauchen weniger Schlaf und sind fit! Während sie für die Kleinen die besseren Väter sind, können sich die jungen Frauen ganz der Karriere widmen. Und das Kindergeld päppelt die kleine Rente auf.Martensteins Texte erklären uns die Welt, ohne dass wir hinterher klüger wären aber wir haben mit Sicherheit gelacht.

Stöbern in Romane

Die bittere Gabe

Spannend, unterhaltsam und emotional! Einfach klasse!

Sternenstaubfee

Frau Einstein

Ein bewegendes Schicksal einer starken Frau. Ich liebe diese Geschichte!

nicole78

Der rote Swimmingpool

Eine schöne Geschichte über die perfekte Familie, die sich bei genauerem Hinsehen als nicht ganz so perfekt herausstellt. Gut!

misery3103

Ans Meer

Ein irrer Roadtrip mit liebenswerten Charakteren und viel Abenteuer!

misery3103

Kleine Feuer überall

Eine Geschichte, die ihrem Titel absolut gerecht wird.

zazzles

Azurblau für zwei

Sehr gut für ein paar schöne Stunden im Garten :)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Männer sind wie Pfirsiche" von Harald Martenstein

    Männer sind wie Pfirsiche

    sumsidie

    28. October 2012 um 10:22

    Schade, ich bin wirklich ein großer Anhänger von Martenstein Kolumnen, aber diese Glossen hier waren nix für mich. Da Martenstein selber spricht, kann ihre Wirkung kaum durch den Sprecher verzerrt werden und ich muss annehmen, dass ich sie tatsächlich einfach nicht so gut finde. Wo Dieter Nuhr eine angenehme Stimme hat und gut auf seine Pointen hinarbeitet, gelingt dies Martenstein in diesem Format nur in einzelnen Kapiteln, und zwar solchen, die stilistisch seinen Kolumnen am nähsten kommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.