Harald Martenstein Romantische Nächte im Zoo

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romantische Nächte im Zoo“ von Harald Martenstein

"Harald Martenstein ist Kult." Berliner Zeitung

Wieso wohnt das Glück in Osnabrück? Weshalb ist der „kleine Prinz“ bei Diktatoren beliebt? Und warum sind die Türen in Dessau so niedrig? – In seinen erstmals versammelten meisterhaften Reportagen und Betrachtungen schreibt Harald Martenstein die Biographie eines Landes, das sich so radikal und komisch gewandelt hat wie seine eigene Generation: von Heinz Erhardt zu Attac, von der Kneippkur zur Schwarmintelligenz.

Einer landesweiten Lesergemeinde gilt Harald Martenstein als der witzigste Kolumnist. Seine Texte aus 15 Jahren zeigen einen klugen Frager, gar einen Moralisten, der die Ideale und Spleens seiner Mitmenschen verstehen will, weil sie vielleicht einmal die eigenen waren. So sucht er im Kibbuz nach den Überbleibseln des Sozialismus, am Nürburgring nach der Bremse und im Suhrkamp-Verlag nach dem Geist der Literatur. Mit seinen 34 preisgekrönten Reportagen und Betrachtungen legt er eine geistreiche, witzige und manchmal auch wütende Chronik unseres komischen Landes zu Beginn des 21. Jahrhunderts vor.

„Wenn alle das Gleiche sagen, bekommt man Lust dagegenzuhalten. Dann sagt man sich: Alle sind sich einig, hey, da stimmt doch was nicht.“
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Scharfer Beobachter deutscher Befindlichkeiten

    Romantische Nächte im Zoo

    Duffy

    03. January 2016 um 10:39

    Natürlich kann man dem langjährigen ZEIT-Kolumnisten und Autoren zahlreicher Bücher den Begriff "Kult" anhängen, doch sicher wäre er darüber genauso unglücklich wie es unzutreffend ist. Denn das abgedroschene "Kult" steht eigentlich immer auch für nur einen Bereich und das ist natürlich im Falle Martensteins viel zu knapp gehalten, denn der Mann kann ja nicht nur Kolumne oder Essay. Die hier vorliegenden Texte sind eine Kollektion aus 12 Jahren. Es handelt sich um Reportagen, Beobachtungen, Essays und Artikel, die eines gemeinsam haben: Sie beschäftigen sich mit den Eigenheiten deutscher Befindlichkeiten und Begebenheiten. Und wie immer muss es einen bestimmten Anlass oder Gedanken geben, damit sich Martenstein mit einem Thema beschäftigt. Und zwar in der Form, in der sich sonst niemand damit beschäftigt, oft gegen den Strom schwimmend, Absurditäten entdeckend, die oft genug als nicht erwähnenswert unter alle Tische fallen. Natürlich denkt der Autor dann auch ganz anders, setzt die schwerpunkte neu, findet heraus, was hier und da nicht stimmen kann und denkt vor allem die Dinge konsequent zu Ende. Dass seine Schlüsse nicht immer den Konsens treffen ist die eine Seite, die andere ist jedoch, dass man seinen schlüssigen und gründlichen Überlegungen keine Nachlässigkeit vorwerfen kann. So ist auch diese Sammlung wieder eine Bereicherung für den Leser. Lehrreich außerdem. Und Martenstein mag zwar in einigen Kreisen als "Kultschreiber" gelten, doch in erster Linie ist er Kultur. Und zwar Hochkultur.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks