Harald Mizerovsky Lust auf scharfe Fotos?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lust auf scharfe Fotos?“ von Harald Mizerovsky

Wollten Sie immer schon wie die Profis fotografieren? Dann ist dieser Ratgeber das Richtige für Sie. Investieren Sie eine Stunde Ihrer Zeit, um in Zukunft bessere Fotos zu schießen. Egal ob Sie mit einer Kompaktkamera mit automatischen Einstellungen oder mit einer digitalen Spiegelreflex-Kamera manuell arbeiten möchten, erhalten Sie wesentliche Tipps für bessere Fotos. In nur einer Stunde zu Top-Fotos! Perspektive, Bildausschnitt und Lichtführung im Griff haben!

Tolle Tipps und praktische Beispiele in kompakter Form. Man merkt den profi-Fotografen...

— Ferdinand_S
Ferdinand_S

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Tipps und praktische Beispiele

    Lust auf scharfe Fotos?
    Ferdinand_S

    Ferdinand_S

    13. March 2016 um 22:39

    Ich fotografiere seit meiner frühesten Jugend, hauptsächlich Natur und Landschaft. Vor kurzer Zeit habe ich mein Wissen in einem Foto-Workshop in den Blumengärten Hirschstetten in Wien bei Harald Mizerovsky erweitert. Bisher habe ich nur mit der Voll-Automatik meiner Nikon-DSLR fotografiert. Nach dem Workshop und dem Lesen der Lektüre, kenne ich mich mit manueller Licht-Führung fast schon perfekt aus. Meine Fotos sind nun, zumindest für mich selbst, um vieles besser als vorher. Ich entscheide jetzt welche Blende ich einsetze um Motive freizustellen. Das Buch ist eine sehr gute Zusammenfassung aller wichtigen Dinge, die es zu beachten gibt und passt auch in meine Fototasche hinein. Somit kann ich auch in der Situation kurz noch mal Nachlesen. Deshalb sage ich dem Workshop-Leiter und Autor: DANKE für die Tipps! Ich werde beides weiter empfehlen.

    Mehr