HAINICH Sagenbuch

von Harald Rockstuhl 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
HAINICH Sagenbuch
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "HAINICH Sagenbuch"

Hrsg. Harald Rockstuhl, Taschenbuch mit 172 Seiten sowie 47 Fotos und Abb.

INHALT:

Vorwort 7
1. Mihlaer Sagen 11
Die Ahnfrau von Mihla und die Totenuhr 11
Der Weinkeller im Mönchsberg 13
Die Glocke zu Münsterkirchen 13
Die heilige Glocke zu Mihla! 14
Der Mönchsbrunnen 15
Hölzerkopf und die Raben 17
Hölzerkopf, der Freischütz 17
Hölzerkopf und der Teufel 17
Hölzerkopf und die Moorjungfrau 18
Der Elbelstein 19
Der Elbel bei Mihla 20
Sagen über das Hölzerkopfhaus 21
Räuber im Hölzerkopfhaus 21
Die Familie der Hölzerkopfs in Mihla 22
Mönche bauten einst den Mühlgraben 24
Mihla stand einst im Tal 26
Der Reiter ohne Kopf 28
Die Schatzfinder in Buchenau 28
Der Brautstrudel bei Ebenau 29
Das Steinkreuz zu Buchenau 30
Wie Ebenau zu einer ,Hochburg der Hexerei" wurde 32
Ein Hexenprozeß und seine Folgen 32
Tod „während der Tortur” 32
Allein und schutzlos 32
23 angezeigte Personen 33
Auch die Tochter 33
Vom Hexentanzplatz 34
Mihlaer Schloßgeschichten 35
Um 1260: Der Bau der Kemenate 35
1436: Neue Herren ziehen ein 36
1536: Der Neubau des Grauen Schlosses 37
1587: Ein Brudermord 37
1636: Die Pest geht um 38
1677: Ein Held wird zu Grabe getragen 38
1714: Waldraub 39
Um 1760: Erstmals wirft das Gut Gewinn ab 40
1848: Das Graue Schloß wird gestürmt 40
1945: Das Gut wird zerschlagen 42

2. Sagen aus der Umgebung Mihlas am Saume des Hainichs 43
Wie Ebenshausen entstanden sein soll 43
Die Bauernkanzel 45
Der Sonntagsbrunnen in Lauterbach 46
Woher in Berka die kleinen Kinder kommen 48
Dudelkirchen 48
Die weiße Dame zu Mihla 49
Die Hungerbrunnen bei Lauterbach 53
3. Sagenhaftes von Burgen am Hainich 55
Die Wichtel von der Haineck 55
Die weiße Frau auf der Haineck 56
Wie das Loch in der Haineck entstanden sein soll 60
Die rote Kathrin von der Hassenburg 62
Weitere Nachrichten aus der Umgebung der Haineck 64
Die Ritter von Treffurt 66
Ritter Treffurt 67
Gründung der Stadt Treffurt 68
Das Steinrad in Treffurt 68
Das Henningsloch im Heldrastein 69
Des eisernen Landgrafen Seele 73

4. Sagen im und am Hainich 75
Der Elbel im Hainich 75
Von der Eigenrieder Burg 76
Der Schatz in der Hirtengasse zu Eigenrieden 77
Die goldenen Äpfel unter dem Holzapfelbaume 78
Die Gluckeneiche bei der Wüstung Tiefenrode 78
Der Tollschlüssel von Anrode 78
Bonifatiuspfennige 79

5. Vogteier Sagen - mit Kammerforst, Oppershausen und Flarchheim 80
Vom Kainsprung bei Oberdorla 80
Zwiegespräch zweier Knaben 81
Die Entstehung des Melchiorbrunnens bei Oberdorla 83
Von der schwarzen Grete im Rondel bei Langula 86
Der Kindchensacker 87
Der Kindchensacker II 88
Die wilde Sarah 88
Die „Schwarze Grete” 88
Das Grab der Zigeunerin 88
Der Feuerreiter 89
Die Stiemsmühle 89
Die Grundmühlenhexe 89
Das Gespenst unter dem Trittstein 90
Der verschwundene Schimmel 90
Die Sau mit den zwölf Ferkeln 91
Die verscheuchten Raben 91
Die unsinnigen Wetten 91
Das Langulaer Bleichloch oder Der verwunschene Zwerg 93
Sebeda, tue dich auf 93
Die Wolfsgruben und Pappenheims Kutte am Ostrande des Hainichs 94
Der Hünenstein in der Wüstung Bechstedt bei Kammerforst 95
Kammerforster Schwarze Katze 95
Die Feuerfestigkeit von Oppershausen 96
Vom Glockenbrunnen in der Kammerforster Feldmark „Bechstedter Höfe" 97
Spuk beim wüsten Dorfe Bechstedt 98
Der Schatz unter dem Apfelbaum in Kammerforst 100
Der Wichtel Rache 100
Wie man in Flarchheim dem Mäusefraß in den Scheunen wehrte 103
Von der Hünenprinzessin aus der Hünenburg bei Flarchheim 103
Warum Flarchheim im Dreißigjährigen Kriege verschont wurde 104
Einen Schatz im Traum gesehen 104
Das Heiligtum von Oberdorla und der Mittelpunkt Deutschlands 105

6. Sagen um die Harth 107
Das Mordkreuz in Zimmern 107
Die Riesen auf dem Burgberg 107
Baumeisters Kreuz 107
Der Leuchtberg 109
Thüngertal 109
Die Rödergässer 111
Der Reiter ohne Kopf 111
Hans göhk Hezen 111
Die Wichtelbälge 112
Woher die „Betteleiche” beim Ihlefeld ihren Namen und Gestalt hat 114
Das Magdkreuz beim Reckenbühl 116
Antoniusherberge 116
Teufelsspuk in Craula 117
Der Spuk in der Tüngedaer Windmühle 119
Der Windmüller von Tüngeda und seine wundersame Pfeife 120
Der Binsenteich an der Harth 120
Das Dekameron von der Harth 120
Friedchen und das Sühnekreuz am Craulaer Pfaffenrain 121
Wie das Baumhaus auf die Thiemsburg entstand 127

7. Sagen aus und um Mühlhausen 131
Die Wassernot von Horsmar 131
Der reiche Mann von Horsmar 131
Das Ritterschoß 131
Die Wichtel von Horsmar 132
Riedeselweg von Horsmar 132
Horsmar und der Stadtwald von Mühlhausen 132
Der Siechenhof bei der Lengefelder Warte 132
Der Wartturm zwischen Peterhof und Hollenbach 133
Der Reiter ohne Kopf im Wald bei Tiefenthal 133
Wie Mühlhausen zu seinem Namen gekommen sein soll 134
Bonifatius fällt bei Mühlhausen eine Donnereiche 135
Das wundertätige Marienbild in der Kirche zu Eichen 135
Die drei Rebhühner. 136
Die Zuleitung der Breitsülze 136
Die Zerstörung der Hainerburg 137
Die blinden Hessen und die Mühlhäuser Pflöcke 138
Pflöcke von Mühlhausen, Schwalben von Langensalza, blinden Hessen 139
Die große Glocke in der Kirche zu Divi Blasii 140
Das Männchen mit dem Hifthorn auf Dach des Mühlhäuser Fleischhauses 140
Seebacher Brücke 141
Meister Friedbert 142
Marienbild der Obermarktskirchein und die Kapelle Hagis bei Wachstedt 143
Warum Pappenheim 1632 Mühlhausen nicht plünderte 143
Mühlhäuser Spukgeschichten 144

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783938997116
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:172 Seiten
Verlag:Verlag Rockstuhl
Erscheinungsdatum:01.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    maeuschen84vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks