Harald Roth Mit falschem Pass und fremdem Namen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit falschem Pass und fremdem Namen“ von Harald Roth

Als Marcel Reich-Ranicki im besetzten Warschau 1939 mit einem deutschen Soldaten eine Fachsimpelei über Hertha BSC begann, wurde dieser plötzlich menschlich und sah in dem jungen Juden den Menschen. Doch nicht immer ließ sich eine Situation durch ein Gespräch retten. Andere erlebten die Gefahr viel direkter, standen den Nazi-Schergen im Ghetto oder Konzentrationslager gegenüber. Wer Glück hatte, konnte untertauchen, musste damit jedoch die eigene Existenz aufgeben. Aber was bedeutete das für Heranwachsende, die ihre Identität gerade erst entdeckten, mit dem Elternhaus noch eng verbunden waren und plötzlich ganz auf sich allein gestellt waren?

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen