Neuer Beitrag

harald2066

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Eine beklemmende Vorstellung, dass mein eigenes Kind durch einen von mir selbst verschuldeten Unfall schwer verletzt wird. Wie gehe ich mit dieser Schuld um? Wie reagiere ich, wenn die bisher vollkommene Beziehung zur Partnerin plötzlich in Frage gestellt wird? Überwindet die wahre Liebe auch solche Prüfungen?
Folgen Sie den beiden Liebenden auf diesem Weg und versuchen Sie, sich in deren Lage zu versetzen. Können Sie deren Handlungen nachvollziehen und evtl. sogar rechtfertigen? Kann Ihr Glaube wirklich fest bleiben?

Infos zum Buch (Klappentext):

Vera und Peter Sobier genießen mit ihrem zwölfjährigen Sohn Patrick ein sorgenfreies Familienglück. Das endet abrupt, als der erfolgreiche Rechtsanwalt einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Patrick erleidet ein Schädel-/Hirn-Trauma und fällt in ein Koma. Peter Sobier kommt mit leichten Verletzungen davon und sucht verzweifelt einen Weg, mit seiner schweren Schuld leben zu können. Die Liebe zu Vera wird auf eine harte Probe gestellt.

Die härteste Zerreißprobe ihres Lebens fordert den Eltern alles ab, denn das Schicksal kann grausam sein. Verzweiflung, Glaubenskonflikte und Hoffnungslosigkeit zerfressen den Geist des Vaters. Außergewöhnliche Signale, die der Sohn aus seiner finsteren Welt aussendet, verändern die Sicht aller Beteiligten.

Wird die Liebe der Eltern den vielen Prüfungen standhalten?

Hat Patrick eine Chance, jemals wieder aus dem Koma zurück ins Leben zu finden?

Auch in diesem Roman versteht es der Autor, den Leser auf 192 Seiten tief eintauchen zu lassen in einfühlsame, aber auch emotional geführte Dialoge. Wie schon in früheren Titeln nimmt er ihn mit auf eine Gefühlsachterbahn - bis zum überraschenden Ende.


Haben Sie Lust bekommen, sich an dieser Leserunde zu beteiligen?

Bewerben Sie sich für insgesamt 10 Print-Bücher.

Zusätzlich werde ich noch bis zu 10 Ebook-Dateien zur Verfügung stellen.  Geben Sie bitte Ihr gewünschtes Datei-Format an, falls Sie nicht zu den Buch-Gewinner gehören, aber auf dem Reader mitlesen möchten.

Wenn Sie nicht zu den Gewinnern gehören, sich aber an der Leserunde beteiligen wollen, können Sie das Buch hier kaufen:

https://www.amazon.de/Niemand-trägt-die-Schuld-allein-ebook/dp/B01LJN2RNE/ref=asap_bc?ie=UTF8


Freitag, 16. Sept., 09.00 Uhr

Die Bücher sind schon im Briefkasten.

Autor: Harald Schmidt

Brunhildi

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo,
der Klappentext hört sich sehr ansprechend an und das Cover sieht auch toll aus - kein Wunder bei dem Designer :D
Ich möchte mein Glück gern für ein Print versuchen.
Liebe Grüße
Charleen

Langeweile

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das hört sich nach einer sehr emotionalen Geschichte an , ich bewerbe mich für ein Printexemplar.

Beiträge danach
119 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Angelika123

vor 1 Jahr

Leseabschnitt: Kapitel 19 bis 27
Beitrag einblenden

Das Ende des Buches war für mich erschreckend und dramatisch und unendlich traurig.
Nachdem Peter und Vera wieder zusammengekommen sind, ghätte ich auf einen positiven Ausgang gehofft.
Aber dieses Ende- damit habe ich nicht gerechnet.
Das Buch hat mich erreicht, berührt und betroffen gemacht.
Ich war gefesselt von Anfang an und war richtig in die Geschichte involviert.
Es hat mich beeindruckt wie die Spannung bis zum Schluss gehalten wurde und dann nicht in ein Happy End mündete. Obwohl ich mir ein solches gewünscht hätte, bin ich mit dem so ganz anderen Ausgang sehr zufrieden.

Xoryvia

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit

Vielen vielen Dnak für dieses tolle Buch und das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Harald-Schmidt/Niemand-tr%C3%A4gt-die-Schuld-allein-1318167725-w/rezension/1352636242/

Angelika123

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit

Vielen Dank, dass ich dieses aufwühlende, tragische und emotionale Buch lesen durfte.
Hier ist meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Harald-Schmidt/Niemand-trägt-die-Schuld-allein-1318167725-w/rezension/1352949702/

Zwillingsmama2015

vor 1 Jahr

Leseabschnitt: Kapitel 1 bis 9
Beitrag einblenden

Ich habe das BUch in den letzten Tage gelesen und wollte nun auch endliche meine Eindrücke zusammenfassen, auch wenn das wirklich nicht einfach ist bei einem solchen Thema, aber deshalb wollte kich das Buch ja auch gerne lesen.

Der Schreibstil sagt mir schon einmal zu, er lässt sich gut lesen und man ist schnell in der doch sehr dramatischen Geschichte von Peter und seiner Familie eingetaucht.
Es ist an und für sich eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt und wahrscheinlich viel zu oft für glückliche Familien bereithält. Ein unbedachter Moment und schon zerbricht die heile Welt und man merkt oftmals erst, was man für ein Glück hat(te).

Sein Kind durch eigenes Verschulden im Koma zu wissen, ist sehr hart. Es ist logisch an sich zu zweifeln und wenn man gläubig ist, auch an seinem Glauben und Gott (denn wie kann er sowas nur zulassen - haben wir uns doch bestimmt alle schon mal gefragt). Eine Zuflucht in den Alkohol ist leider auch nur zu realistisch, und dass da dann auch noch die partnerschaftliche Beziehung drunter leidet vorhersehbar...

Zwillingsmama2015

vor 1 Jahr

Leseabschnitt: Kapitel 10 bis 18
Beitrag einblenden

Das BUch hat scih weiterhin sehr gut lesen lassen, auch wenn die Geschichte einen immer weiter bedrückt - es ist absolut fuirchtbar zu sehen, wie Peter und Vera weiter für sich alleine leiden und dem anderen nicht vertrauen und sich auch gegenseitig nicht helfen können.

Peter versinkt in seinem Alkoholgespinst und nimmt die Realität auch nicht mehr so wahr, wie es eigentlich ist. Er baut sich seine eigene Welt, in der er ein Opofer ist und auch seine Frau ihn betrügt, obwohl sie eigetnlich gerne an ihm halten würde...
Das Peter die Scheidung einreicht fand ich auch sehr hart, ohne ein paar Worte, ohne ein offenes Gespräch.

Auch mit Patrick geht es noch nicht wirklich besser....

Zwillingsmama2015

vor 1 Jahr

Leseabschnitt: Kapitel 19 bis 27
Beitrag einblenden
@Buecherseele79

Dem kann ich schoin fast gar nichts mehr hinzufügen - das hast du alles sehr gut zusammengefasst, auch meine Gedanken trifft es sehr gut. Ich hätte niemals erwartet, dass das Buch so endet - ich mag Happy Ends ja eigentlich sehr gerne und bin immer vor den Kopg geschalgen, wenn es dann nicht ganz so happy endet...

Zwillingsmama2015

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit

https://www.lovelybooks.de/autor/Harald-Schmidt/Niemand-tr%C3%A4gt-die-Schuld-allein-1318167725-w/rezension/1353960137/

Vielen Dank für dieses sehr authentische Familiendrama!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks