Harald Tondern

 3,2 Sterne bei 66 Bewertungen
Autor von Feierlaune, Das Camp und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Harald Tondern

Harald Tondern gehört zu den Autoren, die mit Vorliebe Themen der Gegenwart aufgreifen und in Erzählungen umsetzen. Schon als Schüler veröffentlichte er erste Texte, während des Studiums schrieb er Kriminalromane. Harald Tondern lebt als freier Schriftsteller in Hamburg und Nordfriesland.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Harald Tondern

Cover des Buches Die Nacht, die kein Ende nahm (ISBN: 9783499207471)

Die Nacht, die kein Ende nahm

 (18)
Erschienen am 01.09.1994
Cover des Buches Der Amsterdam-Trip (ISBN: 9783570302941)

Der Amsterdam-Trip

 (7)
Erschienen am 06.03.2006
Cover des Buches Das Camp (ISBN: 9783570305959)

Das Camp

 (7)
Erschienen am 03.05.2010
Cover des Buches Feierlaune (ISBN: 9783570308493)

Feierlaune

 (7)
Erschienen am 18.03.2013
Cover des Buches Mitschuldig? (ISBN: 9783570301746)

Mitschuldig?

 (6)
Erschienen am 25.07.2005
Cover des Buches Wehe, du sagst was! (ISBN: 9783499209956)

Wehe, du sagst was!

 (6)
Erschienen am 01.04.2000
Cover des Buches White Angel (ISBN: 9783570300169)

White Angel

 (4)
Erschienen am 01.06.2002
Cover des Buches Fernweh (ISBN: 9783570304051)

Fernweh

 (1)
Erschienen am 30.09.2009

Neue Rezensionen zu Harald Tondern

Cover des Buches Die Nacht, die kein Ende nahm (ISBN: 9783499207471)TorstenSiekierkas avatar

Rezension zu "Die Nacht, die kein Ende nahm" von Frederik Hetmann

eine gelungene Geschichte über einen Naziüberfall in Mecklenburg-Vorpommern
TorstenSiekierkavor 5 Jahren

Es mag sein, dass die Autoren viele Klischees bedienen, doch das tun die Menschen, um die es in diesem Buch geht, jeden Tag.
Die Nacht, die kein Ende nahm ist eine reale Geschichte, die selbst zwanzig Jahre später noch aktuell ist.
Viele Lehrer trauen sich mit "andersaussehenden Schülern" nicht an die Ostsee, weil Übergriffe auf Farbige bereits Normalität geworden sind.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Amsterdam-Trip (ISBN: 9783570302941)Anna-Klaires avatar

Rezension zu "Der Amsterdam-Trip" von Harald Tondern

Jugendbuch mit einem sehr aktuellem Thema
Anna-Klairevor 5 Jahren

Klappentext:

Gruppendruck und Alltagsdroge
Es sollte eine Recherchereise über Rembrandt sein - dachte Helen. Ihren Freunden dient der Amsterdam-Trip jedoch als Vorwand für ein ganz anderes Interesse: Kiffen. Mit fatalen Folgen: Jozz dealt, Peer muss sich wegen Haschisch-Besitzes vor Gericht verantworten, und Nora, die 13-jährige Schwester von Jozz, schafft es nicht mehr runter vom Kifferpfad. Als Helen eine winzige Chance sieht, Nora aus der Drogenspirale zu ziehen, nimmt sie die anderen in die Pflicht - mit Erfolg.

Meinung:

Dieses Buch haben wir früher in der 8. Klasse gelesen. Meiner Meinung nach ist das kein typisches Buch, welches man in der Schule lesen musste. Ich fand es war kein Zwang es zu lesen, es hat mir sogar sehr viel Spaß gemacht.

Ich bin der Meinung, dass das Thema in dem Buch ein sehr aktuelles Thema ist. Denn immer mehr Jugendliche nehmen Drogen und kommen nicht mehr davon ab. Es wird sehr gut beschrieben, wie man sehr schnell in die Drogenszene reinrutschen kann und wie schwer es ist, da wieder rauszukommen.

Die Personen werden durch ihre Charaktereigenschaften sehr gut beschrieben.

Der Schreibstil von Harald Tondern ist sehr locker zu lesen. Man konnte sich sofort in die Geschichte hineinversetzen.

Ich kann jedem dieses Buch empfehlen, weil das Thema Drogen gut beschrieben wird und ich finde auch, dass es einem die Augen öffnet, was Drogen anrichten können, nicht nur gesundheitlich sondern auch gesellschaftlich und sozial.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Feierlaune (ISBN: 9783570308493)lauja01s avatar

Rezension zu "Feierlaune" von Harald Tondern

Ein sehr guter Jugendroman!
lauja01vor 7 Jahren


Über das Buch:

Verlag: cbt
Seiten: 185
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978357030493
Preis: 6,99 Euro
Erschienen: April 2013
Originalsprache: Deutsch

Inhalt:

Eigentlich wollte Florian nur eine kleine Party feiern, um Maschas Herz zu erobern. Doch auf einmal tauchen Massen von Leuten auf, die Florian noch nie gesehen hat und deren Feierlaune durch nichts zu stoppen ist. Erst, als die Party schon in vollem Gange ist, findet Florian heraus, wie es dazu kommen konnte: Sein Rivale Dave hat für Florian ein Facebook-Profil erstellt, dort die Party angekündigt und so eine Situation hervorbeschworen, die knallhart eskalieren muss.

Das Cover:

Das Cover ist für mich sehr jugendlich, aber ist ja auch ein Jugendbuch. Ich finde es sehr gelungen.

Die ersten 3 Sätze:

Wie konnte das alles passieren? Ich weiß es immer noch nicht. Vielleicht weil ich ein Stockfisch bin.

Schreibstil & Aufbau:

Der Roman fängt damit an, das Florian sich Gedanken macht, wie alles passieren konnte. Dieser Rückblick ist in Ich-Form. Danach folgen 26 kurze Kapitel in Erzählform. Die Kapitel sind schnell zu lesen und mann kann immer zwischendurch ein Kapitel weglesen. Ich habe für diesen Roman ca 2 Stunden gebraucht. Also man kann es an einem Abend weglesen. Die Geschichte fängt ganz harmlos an und wird zum Schluß richtig heftig.

Meine Meinung:

Ich finde Florian sehr naiv. Er konnte zwar nichts dafür, das es bei Facebook gepostet wurde, aber er hätte die fremden Leute nicht ins Haus lassen müssen. Er hätte sie abwimmeln sollen oder gleich am Anfang schon der Polizei bescheid sagen. Das es soweit kommen konnte, finde ich heftig. Da sieht man mal wieder, was das Internet anrichten kann, wenn man zu viel von sich breitgibt. Ich finde auch, das man das Buch in der Schule lesen sollte. Dave ist für mich ein richtiges A...loch. Wie konnte er das Florian nur antun. Hat er nichts besseres zu tun. Mascha dagegen hat mir richtig gut gefallen. Sie hat eine nette Art an sich.

Fazit:

Ein Buch das ein wichtiges Thema für Jugendliche aufgreift.

Über den Autor:

Harald Tondern gehört zu den Autoren, die mit Vorliebe Themen der Gegenwart aufgreifen und in Erzählungen umsetzen. Schon als Schüler veröffentlichte er erste Texte, während des Studiums schrieb er Kriminalromane. Harald Tondern lebt als freier Schriftsteller in Hamburg und Nordfriesland.

Wie viel Sterne?


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks