Harald Tonollo , Carla Miller Ach, du faules Ei!

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ach, du faules Ei!“ von Harald Tonollo

Polly könnte vor Scham im Boden versinken, wenn Prospera Rottentodd im Abendkleid über den Campingplatz stolziert und Köchin Karla Tipps für eine Eins-a-Kakerlakensuppe verteilt. Doch zum Schämen bleibt keine Zeit: Zusammen mit ihrem besten Freund Pit und den Zwillingen Pampe und Palme ist Polly auf der Jagd nach zwei geheimnisvollen Zauberbüchern. Leider entpuppt sich die erste heiße Spur als ziemlich faules Ei ...

Ich liebe diese Geschichte, sie ist voller Spannung und Humor. Auch die Grafiken haben ihren ganz eigenen wundervollen Stil.

— lain5392
lain5392

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Urlaub mit den Rottentodds

    Ach, du faules Ei!
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    03. June 2016 um 22:37

    Polly, ihre Zwillingsbrüder Pampe und Palme sowie ihr Freund Pit haben endlich Ferien! Und gemeinsam mit Pollys Eltern und der Köchin Karla machen sie einen Campingurlaub. In der Nähe des Campingplatzes gibt es eine Burg, in der die Kinder das zweite magische Zauberbuch vermuten. Dieses möchten sie unbedingt finden! Wird es ihnen gelingen? Mein Leseeindruck: Dieser dritte Band der Reihe hat mir bisher am besten gefallen. Ich mag die herrlich schrägen Charaktere einfach sehr gerne und habe sie inzwischen ins Herz geschlossen. Ihr Abenteuer auf dem Campingplatz hat mir viel Spaß gemacht; es ist einfach eine schöne und lustige Unterhaltung. Auch der Schreibstil ist sehr angenehm. Ich kann diese Kinderbuchreihe auf jeden Fall empfehlen - sowohl für Mädchen, als auch für Jungen.

    Mehr
  • Anders, witzig und spannend.

    Ach, du faules Ei!
    kvel

    kvel

    04. January 2015 um 21:59

    Allgemein: Das Mädchen Polly ist die einzig "Normale" in ihrer Familie. Ihr Vater, ihre Mutter und ihre beiden Brüder essen lieber so "Leckereien" wie Maden und Blutegel, statt Schweines-Schnitzel mit Pommes. Sie können im Dunkeln sehen. Und werden viel älter als "andere" Menschen. Inhalt: Polly ist zusammen mit ihren Brüdern und ihrem besten Freund Pit auf der Suche nach den letzten Teilen der Magia-Büchern, mit deren Hilfe sie sich die Kunst der Zauberei erhoffen. So kommt es, dass sie ihre Eltern zu einem Champing-Urlaub überreden. Und natürlich verhalten sich die Familienmitglieder in jeder Situation völlig unpassend. Meine Meinung: Thematisch, meiner Meinung nach, wahrscheinlich eher für Jungs interessant, weil es doch eher um "Ekeligkeiten" geht. Diese latent vorhandene "Gruseligkeit" der Familie Rottentodd sorgt für Spannung und Nervenkitzel. Natürlich ergeben sich aus der "Andersartigkeit" der Familie Rottentodd so einige lustige Situationen. Auch innerhalb der Familie, da Polly die Meinung der anderen Familienmitglieder meist nicht teilt. Aber dennoch gibt es einen tollen Zusammenhalt unter den Geschwistern. Die Schwarz-Weiß-Zeichnungen finde ich zwar etwas "düster", aber damit thematisch gut passend und nicht so, dass sie die Kinder in dem Alter überfordern würden; empfehlen würde ich das Buch für Kinder ab 8 Jahren, entweder zum Vorlesen oder Selberlesen (angenehme Schriftgröße und passender Satzbau). Ich habe es zusammen mit meinem Sohn (als Viertklässer) gelesen. Und wir haben stellenweise echt lauthals gelacht. Fazit: Sehr lesenswert!

    Mehr