Harald Tonollo Die Rottentodds - Der fiese Fall des Hannibal

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rottentodds - Der fiese Fall des Hannibal“ von Harald Tonollo

Mini-Yorkshire-Terrier Hannibal ist wie vom Erdboden verschluckt! Wo könnte der Kleine nur stecken? Nach einer erfolglosen Suchaktion bricht bei den Rottentodds endgültig die Panik aus. Erst der Brief eines Unbekannten gibt Gewissheit: Hannibal wurde entführt! Doch statt den Anweisungen des Kidnappers zu folgen, schmieden Polly, Pampe und Palme einen gefährlichen Plan, um ihren vierbeinigen Freund zurückzubekommen.

Es ist herrlich skurril und lustig geschrieben, ein sehr gutes Buch zum gemütlichen Schmökern.

— lain5392
lain5392

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo ist Hannibal?

    Die Rottentodds - Der fiese Fall des Hannibal
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    02. June 2016 um 21:43

    Polly, ihre Brüder Palme und Pampe sowie Freund Pit stehen vor einem Rätsel: Wo ist Yorkshire-Terrier Hannibal geblieben? Da taucht ein Brief auf; Hannibal wurde entführt! Gegen ein altes Zauberbuch soll Hannibal wieder freikommen. Die Kinder überlegen sich einen Plan; sie wollen sowohl Hannibal befreien, das Zauberbuch aber auch behalten. Kann das gutgehen? Mein Leseeindruck: "Der fiese Fall des Hannibal" ist der zweite Band dieser Kinderbuchreihe. Ich habe ihn sehr gerne gelesen. Die Geschichte ist herrlich schräg und ein bisschen (angenehm) eklig, denn die Rottentodds sind alles andere als eine normale Familie. Ich mag diese verrückte Familie jedoch sehr, auch wenn Sachen wie Ratten, Maden und Blutegel auf ihrem Speiseplan stehen. Der Schreibstil ist sehr einfach und sehr kindgerecht. Ich denke, die Bücher dieser Reihe eignen sich sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen.

    Mehr
    • 2
  • Anders, witzig und spannend.

    Die Rottentodds - Der fiese Fall des Hannibal
    kvel

    kvel

    04. January 2015 um 22:04

    Allgemein: Das Mädchen Polly ist die einzig "Normale" in ihrer Familie. Ihr Vater, ihre Mutter und ihre beiden Brüder essen lieber so "Leckereien" wie Maden und Blutegel, statt Schweines-Schnitzel mit Pommes. Sie können im Dunkeln sehen. Und werden viel älter als "andere" Menschen. Inhalt: Hannibal, der kleine Hund der Familie, ist entführt worden. Natürlich versuchen Polly und ihre Brüder den Hund wieder zu finden. Polly hat in Pit einen guten Freund gefunden, der sich nach anfänglichen "Eingewöhnungsschwierigkeiten" dann doch mit den Eigenheiten der Familie abgefunden hat. Meine Meinung: Thematisch, meiner Meinung nach, wahrscheinlich eher für Jungs interessant, weil es doch eher um "Ekeligkeiten" geht. Diese latent vorhandene "Gruseligkeit" der Familie Rottentodd sorgt für Spannung und Nervenkitzel. Natürlich ergeben sich aus der "Andersartigkeit" der Familie Rottentodd so einige lustige Situationen. Auch innerhalb der Familie, da Polly die Meinung der anderen Familienmitglieder meist nicht teilt. Aber dennoch gibt es einen tollen Zusammenhalt unter den Geschwistern. Die Schwarz-Weiß-Zeichnungen finde ich zwar etwas "düster", aber damit thematisch gut passend und nicht so, dass sie die Kinder in dem Alter überfordern würden; empfehlen würde ich das Buch für Kinder ab 8 Jahren, entweder zum Vorlesen oder Selberlesen (angenehme Schriftgröße und passender Satzbau). Ich habe es zusammen mit meinem Sohn (als Viertklässer) gelesen. Und wir haben stellenweise echt lauthals gelacht. Fazit: Sehr lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Der fiese Fall des Hannibal" von Harald Tonollo

    Die Rottentodds - Der fiese Fall des Hannibal
    büchersüchtig

    büchersüchtig

    17. September 2010 um 15:31

    Pollyxenias Familie ist seltsam wie eh und je. Gelungene Fortsetzung der schrägen Geschichte der Familie Rottentodd. Der Mini-Yorkshire-Terrier wird entführt. Polly und ihre Brüder Palme und Pampe versuchen den Entführer zu überlisten und Hannibal zurückzubekommen. Natürlich ist auch Pollys Schulfreund Pit mit dabei, den nicht einmal ein Abendessen bei Pollys Familie auf Dauer vertreiben konnte. Dieses Buch hat meine sonst sehr lesefaule Tochter an einem Tag verschlungen. Wie der erste Teil, auf alle Fälle ein sehr empfehlenswertes Buch zum vorlesen. Allerdings nicht für sehr sensible Gemüter, denn ein paar kleine Ekelschauer sind durchaus beabsichtigt. Der dritte Teil wurde auf Wunsch meiner Tochter schon gekauft.

    Mehr