Hardy Holte Die Zeit in Afrika

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zeit in Afrika“ von Hardy Holte

Südafrika 1953. Das Land am Kap erscheint Familie Kessler aus Gelsenkirchen wie ein Paradies. Nun ist alles im Überfluss vorhanden, was nach dem Krieg in Deutschland fehlte – Nahrung, Wohnraum, Arbeit. Sieben Jahre lang genießt die sechsköpfige Familie in einem kleinen Ort südlich von Jo-hannesburg ein unbeschwertes, freies Leben. Drei Hochzeiten werden gefeiert, drei Kinder geboren und einige Lebens-krisen gemeistert. Zunehmend wächst jedoch die Angst vor politischen Unruhen. Widerstände der schwarzen Bevölkerung gegen die Apartheidgesetze werden immer stärker spürbar. Viele Weiße fürchten sich vor einer Nacht der langen Messer. Als 1960 weiße Polizisten in Sharpeville ein Massaker unter der schwarzen Bevölkerung anrichten, ist Hanny Kessler zufällig in unmittelbarer Nähe des Ge-schehens.

Stöbern in Romane

Und Marx stand still in Darwins Garten

Insgesamt hat mir dieser Roman wirklich gut gefallen, weil ich auch das Gefühl hatte dabei etwas über Darwin und Marx zu lernen.

derbuecherwald-blog

Liebe zwischen den Zeilen

Wunderschöner Schreibstil, tolle Figuren und Charaktere aber die Geschichten, sind zu schnell erzählt. Es hätte Potential für mehr gehabt.

sollhaben

Solange es Schmetterlinge gibt

Eine sehr besondere Geschichte.

barfussumdiewelt

Sweetbitter

Ein Trip zurück in die eigenen 20er

LittlePopugai

Lichter als der Tag

Das war eine Herausforderung an meine Geduld, 2 Drittel Erklärung für das "Warum es so gekommen ist", anstrengend! Erst dann wird es gut.

Weltenwandler

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Zeit in Afrika" von Hardy Holte

    Die Zeit in Afrika
    frauHese

    frauHese

    30. September 2008 um 10:38

    Südafrika 1953. Das Land am Kap erscheint Familie Kessler aus Gelsenkirchen wie ein Paradies. Nun ist alles im Überfluss vorhanden. was nach dem Krieg in Deutschland fehlte – Nahrung. Wohnraum. Arbeit. Sieben Jahre lang genießt die sechsköpfige Familie in einem kleinen Ort südlich von Jo-hannesburg ein unbeschwertes. freies Leben. Drei Hochzeiten werden gefeiert. drei Kinder geboren und einige Lebens-krisen gemeistert. Zunehmend wächst jedoch die Angst vor politischen Unruhen. Widerstände der schwarzen Bevölkerung gegen die Apartheidgesetze werden immer stärker spürbar. Viele Weiße fürchten sich vor einer Nacht der langen Messer. Als 1960 weiße Polizisten in Sharpeville ein Massaker unter der schwarzen Bevölkerung anrichten. ist Hanny Kessler zufällig in unmittelbarer Nähe des Ge-schehens.

    Mehr